Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

White Box - Project Space

Foto: A. Meichsner
Foto: A. Meichsner

Die White Box ist ein Ausstellungs- und Projektraum für die Künste an der Zeppelin Universität. Er dient als Display und experimentelles Labor, in dem neue künstlerische Formate erprobt werden. Die Veranstaltungsformate der White Box zielen darauf ab, überraschende, streitbare und inspirierende Beziehungen zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft zu stiften. Dabei greifen sie Forschungsthemen auf, knüpfen an Lehrveranstaltungen an und behandeln aktuelle gesellschaftliche Fragen, die in der Hochschule einen Resonanzraum haben.


Verantwortlich für das Programm sind:
Prof. Dr. Karen van den Berg, Wissenschaftliche Leitung des artsprogram
Ulrike Shepherd, Kuratorin und organisatorische Leitung des artsprogram

Dank
Der Ausstellungsraum White Box wird durch die Fränkel-Stiftung in Form einer Raumpatenschaft und eine regelmäßige Unterstützung des Ausstellungsprogramms gefördert.

Öffnungszeiten während des Semesters
Dienstag – Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung: Ulrike.Shepherd@zu.de

Aktuell in der White Box

DanPerjovschi_RawMaterial_Dakar

Dan Perjovschi

Wandzeichnungen auf den Tafelwänden des ZF Campus & in der White Box des artsprogram

03 | 03 – 30 | 05 | 2017


Der rumänische Künstler Dan Perjovschi bezeichnet seine wandfüllenden Wort-Bild-Zeichnungen selbst als „Indoor Graffitis“. In den letzten Jahren hat er seine großformatigen Arbeiten, die sich wie Gedanken-Texturen über monumentale Galeriewände ausbreiten, in Einzel- und Gruppenausstellungen in renommierten Institutionen wie dem MoMA New York, der Tate Modern in London, dem Centre Pompidou in Paris, dem Museum of Contemporary Art Tokio und auf verschiedenen Biennalen gezeigt.

Vom 26.02. bis zur Eröffnung am 03. März 2017 wird Dan Perjovschi nun an die Zeppelin Universität kommen und seine politischen und gesellschaftskritischen zeichnerischen Reflexionen am ZF Campus der ZU anbringen. In einem öffentlichen Arbeitsprozess wird er die schwarzen Tafelwände des Neubaus mit raumgreifenden, leicht vergänglichen Kreidezeichnungen versehen. In der White Box, dem Ausstellungsraum des artsprogam, werden seine mit schwarzen Markern gezeichneten Statements inhaltlich um den in die Krise geratenen Kapitalismus kreisen.


Öffnungszeiten: Dienstags bis Donnerstags, 14.00 – 17.00h
und nach Vereinbarung


Weitere Informationen zur aktuellen Ausstellung finden Sie hier

Bisherige Ausstellungen

Falsnaes
Learning Community
Sholette

Fall Term 2016 | Christian Falsnaes

Masculine demeanor as a consequence of social power relations between artist and audience

10 | 09 – 30 | 11 | 2016


Weitere Informationen

Spring Term 2016 | Project "Learning Community“
with Gintersdorfer/Klaßen, Margit Czenki, raumlabor berlin and participants
Artistic direction: Caroline Brendel & Luzi Gross
Intendants: Prof. Dr. Karen van den Berg & Curator Ulrike Shepherd
12 | 02 – 30 | 05 | 2016


Weitere Informationen

Fall Term 2015 | Gregory Sholette
with Marcel Kalberer and participants
Imaginary Archive | Zeppelin University Edition


12 | 09 – 26 | 11 | 2015


Weitere Informationen