Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Stiftungslehrstühle und Juniorprofessuren

Der Kern der ZU-Strategie wird - mit einem gewissen Schmunzeln und einer Verneigung - benannt als "Humboldt 2.0". Damit wird der Versuch bezeichnet, eine Einheit von Lehre, Forschung und wissenschaftlichen Dienstleistungen (Weiterbildung, Beratung, gutachterliche Tätigkeit etc.) zu erreichen. So soll Forschung die Lehre und Dienstleistungen impulsieren und dort sichtbar werden, wie umgekehrt Dienstleistungen in der Lehre Niederschlag finden und Ermöglichung von Primärdatenerhebungen für die Forschung sein kann.

ZU-Großförderer Karl Schlecht (li.) mit Prof Dr Josef Wieland, Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Institutional Economics.


Das ist nur möglich, wenn Interdisziplinarität in einer sehr spezifischen Weise gelebt wird - als Ausrichtung der ganzen Universität auf konkrete gesellschaftliche Problemstellungen, die eben nicht nur ökonomisch, nur politisch oder nur kulturell sind.

Die Profile unserer Lehrstühle und Juniorprofessuren richten sich, wo immer möglich, daran aus: Forschung und Lehre nehmen jeweils den gleichen Stellenwert ein, und konsequente Interdisziplinarität im thematischen Zuschnitt bedeutet Orientierung an gesellschaftlichen Problemfeldern und Problemlösungskompetenz in diesen Feldern.

Die Schaffung von Lehrstühlen und Juniorprofessuren wird uns von Förderern ermöglicht, denen die kontinuierliche forscherische Durchdringung eines bestimmten Themas und dessen Vermittlung an unsere Studierenden als zukünftige Entscheider in Politik, Wirtschaft oder Kultur sowie an bestehende Entscheider in diesen Feldern am Herzen liegt.
So wie etwa die AIRBUS Group: Mit der Finanzierung des Dr. Manfred Bischoff Instituts für Innovationsmanagement schuf das Unternehmen die Voraussetzungen dafür, dass die Einflussfaktoren, Akteure und Prozesse für erfolgreiche Produkt-, Dienstleistungs- oder Geschäftsmodellinnovationen an der ZU erforscht, gelehrt und in die unternehmerische Praxis überführt werden.

Kontakt

Pfaller, Silke MA MBA
Leitung Universitätsentwicklung & Strategische Partnerschaften
Tel:+49 7541 6009-1141
Fax:+49 7541 6009-1199
Raum:FAB 3 | 1.71