Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Publikationen

Cicerone: Kunstführer der ZU. Ruediger John. 2010/2013
Cicerone: Kunstführer der ZU. Ruediger John. 2010/2013

Künstlerische Konzeptionen und Interventionen im Print

Der Integration künstlerischer Praktiken in die Zeppelin Universität entspricht die Einbeziehung von KünstlerInnen in die Konzeption von Publikationen der Zeppelin Universität und des artsprogram.

Cicerone | Kunstführer der Zeppelin Universität (2010/2013)
von Ruediger John

Ruediger John beschäftigt sich mit Wahrnehmungs- und Wertefragen. Dieser Fokus interessierte ihn auch an der Konzeption der artsprogram Kunstführers: die Publikation im Zeitungsformat verspricht einen Überblick über die künstlerischen Interventionen und Werke am Campus, zeigt aber auf den ersten Blick nur fragmentarische Ansichten. Sie richtet damit die Aufmerksamkeit des Lesers auf die von ihm aufzubringende Aktivität im Wahrnehmen von Kunst.

Orientierung | Postkartenserie zur Kunst an der ZU (2013)
von Ruediger John

Die Postkartenserie ist eine Fortsetzung des Kunstführers Cicerone. Die Karten zu Werken von Sandra Boeschenstein (CH), Ecke Bonk (D), Marcos Chaves (BR), Armin Chodzinski (D), Mark Formanek (D), Gunilla Klingberg (SE), Thomas Locher (D), Harald F. Müller (D, CH), Andrew McNiven (GB), Oliver Ressler (A), Christoph Schäfer (D), Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger (CH) und Tilo Schulz (D) geben Informationen und funktionieren als Souvenirs; zusätzlich entsteht über Johns künstlerische Intervention ein weiterer Diskursraum: QR-Codes führen zu seiner subjektiven Auswahl von Zitaten.

Logbuch artsprogram | Jahrbuch 2009-2010
von Studierenden, in Zusammenarbeit mit Ruediger John

Die Publikation Logbuch entstand aus einer Zusammenarbeit von Studierenden mit dem Künstler Ruediger John. Das Magazin wurde im Rahmen der Projektarbeit des 3. und 4. Semesters im Studiengang Kultur- und Kommunikationsmanagement erarbeitet und umfasst die Veranstaltungen des artsprograms im Zeitraum September 2009 bis Mai 2010.

Flipbook ansehen

auf# - Medium für Zwischenfrage der Zeppelin Universität
Ein Magazin als Kunst

auf# ist ein monothematisches Wissensmagazin und beinhaltet wissenschaftliche Beiträge, welche die großen gesellschaftlichen Debatten aufgreifen. Das ZU-Magazin nimmt die monothematische Form auch gestalterisch auf, indem jede Ausgabe in Bild und Verarbeitung einen Schwerpunkt setzt. Die visuellen künstlerischen Elemente im Magazin haben als solche den Auftrag einen kritischen ästhetischen Kommentar zu den wissenschaftlichen Texten zu liefern.

auf-magazin Flipbook

auf# 01, auf# 02, auf# 03 | Konzeption & Interventionen von Ruediger John (A)

Für die Entwicklung der Grundkonzeption war Ruediger John eingeladen, aus künstlerischer Perspektive Fragen der Kommunikation und Informationsaufbereitung zu untersuchen. Darüber hinaus verantwortete er die visuellen Kunstbeiträge zu den Ausgaben „Macht & Mitsprache“ (auf# 01), „Positive Distanz“ (auf# 02) und „Bürger.Macht.Staat?“(auf# 03)

auf# 04 und auf# 05 | Künstlerische Interventionen von Patricia Reed (CAN)

Die kanadische Künstlerin Patricia Reed begleitete die Ausgaben „Fragile Stabilität. Stabile Fragilität“ (auf# 04) und „Was tun? Was tun. Wie Wissenschaft wirkt.“ (auf# 05) mit künstlerischen Interventionen.

auf# 06 | Künstlerische Intervention von Christof Salzmann (D)

Das Magazinthema „Bildung der Bildung“ der nächsten Ausgabe auf# 06 wird von dem Künstler Christof Salzmann ästhetisch bearbeitet.
Erscheinungsdatum ist September 2014.

Audio

laut.stark.viel.stimmig. Musik an der ZU
Eine CD-Produktion von und mit Studierenden der Zeppelin Universität, vom klassischen Chorgesang bis Elektro (2010)