Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Forschendes Lernen 2.0

International. Integrativ. Individuell.

Jedes Lernen ist ein Forschen. Warum gilt das nicht für jede Lehre? Diese Frage hat sich die ZU zum didaktischen Konzept des Forschenden Lernens gestellt.“

Prof. Dr. Jan Söffner | Vizepräsident Lehre und Didaktik

In den letzten Jahren hat das Forschende Lernen als didaktisches Hochschulkonzept große Aufmerksamkeit in der internationalen Studienlandschaft gewonnen. Forschendes Lernen hat an der Zeppelin Universität bereits Tradition und ist ein wichtiger Baustein ihrer strategischen Ausrichtung. Neben dem Zeppelin-Projekt und dem Humboldt-Jahr wird das Forschende Lernen nun um eine internationale Komponente erweitert und in den Masterprogrammen stärker verankert. Darüber hinaus wird mit der Einrichtung einer Methodenwerkstatt die individuelle Methodenberatung weiter ausgebaut.

International | Internationalisierung des Forschenden Lernens

Fragen?
Ihre Frage:
Weltkarte

Im Zuge der ZU-weiten Internationalisierungsstrategie wird auch die Internationalisierung der studentischen Forschung vorangetrieben. Studierende der Zeppelin Universität werden im Rahmen ihrer Forschungsprojekte an Partneruniversitäten oder Institutionen im Ausland aktiv unterstützt. Darüber hinaus wird das Ziel verfolgt, internationalen Studierenden einen Forschungsaufenthalt an der Zeppelin Universität zu ermöglichen.


Unsere internationalen Partneruniversitäten für studentische Forschung

  • UC Berkeley
  • UC San Diego
  • Goldsmiths University of London
  • Copenhagen Business School


Reise- und Konferenzstipendien

Genauere Informationen zur Vergabe von Reise- und Konferenzstipendien finden Studierende der Zeppelin Universität hier.

Visiting Student Research Program

Die Zeppelin Universität hat für internationale Studierende ein spezielles Förderprogramm entwickelt. Dieses Programm umfasst Stipendien für Reise- und Konferenzkosten, wissenschaftliche Betreuung, Beratungsangebote für die Unterkunft, Sprachkurse und kulturelle Aktivitäten. Das Programm fördert den internationalen Austausch in der studentischen Forschung.


International Student Research Award

Die Zeppelin Universität vergibt im Rahmen des MWK-Projektes Preise in verschiedenen Kategorien für internationale studentische Forschung. Studierende, die eine Forschungsarbeit zu einem internationalen Thema geschrieben und/oder ihre Forschung im Ausland durchgeführt haben, können sich für diesen Award bewerben. 

International Student Research Award


Ein paar Impressionen

Im Rahmen des Workshops "Community in Crisis? Political Identification in Europe” wurden internationale Studierende eingeladen, ihre Forschungsarbeiten in einer Poster-Session zu präsentieren. Wir haben uns sehr gefreut, Studierende aus Lissabon und Sankt Petersburg zu diesem interessanten Workshop begrüßen zu dürfen, der im Oktober 2018 stattfand .

"Die ZU stellt sich ihrer globalen Verantwortung. Dies gilt für Forschungsthemen, die sich mit den globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts beschäftigen und für eine aktive Unterstützung der Bearbeitung von Forschungsprojekten im Ausland."

Aus dem ZU-Leitbild Lehre

Förderung

Unsere internationalen Mobilitätsprogramme im Bereich der Studentischen Forschung werden vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie von der Gips-Schüle Stiftung gefördert.

MWK
Gips-Schüle-Stiftung

Integrativ | Forschendes Lernen im Masterstudium

Fragen?
Ihre Frage:

Forschendes Lernen an der ZU ist ein wesentliches Element einer auf Individualisierung ausgerichteten Lehr-Lern-Kultur und eine wirkungsvolle Antwort auf die didaktische Herausforderung studentischer Heterogenität. Kennzeichnend für die Formate Forschenden Lernens sind offene Lehr-Lern-Arrangements, die Raum für unterschiedliche Zugänge, Ideen, Problembeschreibungen und Lösungswege der Studierenden lassen und sie zu integrieren vermögen.


Nachdem die ZU im Bachelorbereich mit ihren prominenten Formaten, namentlich dem Zeppelin-Projekt sowie dem Humboldt-Jahr, bereits erfolgreich Forschendes Lernen verankert hat, werden nun auch forschungsorientierte Formate im Masterbereich nachhaltig gestärkt.


Dazu gehören besondere Maßnahmen, um die Forschungsergebnisse der Masterstudierenden sichtbarer zu machen, Exkursionen und Feldforschung finanziell zu unterstützen und Expertenwissen durch Input-Workshops gezielt zu vermitteln. 

Individuell | Methodenwerkstatt

Fragen?
Ihre Frage:

Die Idee der Methodenwerkstatt an der ZU

Im Rahmen der Methodenwerkstatt werden die vielfältigen Methodenkompetenzen der Forscherinnen und Forscher der Zeppelin Universität gebündelt, um daraus ein systematisches Beratungsangebot für Studierende und ihre individuellen Forschungsfragen anzubieten. Die Beratung durch Lehrende wird durch das Format des „peer tutoring“ ergänzt. Das Angebot der Methodenwerkstatt kann von allen Studierenden in Anspruch genommen werden.

Wie kann die Methodenwerkstatt weiterhelfen?

Sie haben einen Arbeitstitel, ein Forschungsprojektthema oder ein Forschungsvorhaben und wissen nicht, mit welchen Methoden, Kompetenzen oder Praktiken Sie Ihre Forschungsfragen beantworten können? Sie wissen nicht, welche Art von Daten oder Artefakte Sie nutzen sollen? Sie kommen mit der Datenauswertung nicht weiter? Ihnen ist nicht ganz klar wie die Ergebnisse zu interpretieren sind?


Dann ist die Methodenwerkstatt genau die richtige Anlaufstelle. Sie richtet sich an Studierende, die an eigenen Forschungsprojekten arbeiten und methodische Fragen haben. Die Methodenwerkstatt soll dabei nicht die Betreuung der Arbeit ersetzen, sondern ist ein ergänzendes Angebot.


Wie können Studierende das Angebot in Anspruch nehmen?
Nach einem ersten Beratungsgespräch werden Studierende ausgehend von ihrer Forschungsfrage, ihrem Forschungsdesign und dem konkreten methodischen Beratungsbedarf an den Dozenten bzw. die Dozentin verwiesen, die mit seiner bzw. ihrer methodischen Expertise die individuelle Beratung übernehmen kann.


Um bereits im ersten Beratungsgespräch den Studierenden konkrete Hilfestellung geben zu können, ist es wichtig, dass wir uns in Ihr Forschungsprojekt und Ihre Problemstellung schnell reindenken können. Füllen Sie daher bitte die Projektbeschreibung (siehe Download-Datei weiter unten) aus und bringen Sie diese zur Beratung mit, sodass gleich zu Beginn des Gesprächs einige grundsätzliche Punkte geklärt werden können.


Termine für das Beratungsgespräch nur nach Vereinbarung!


Soft- und Hardware

Informationen zur Verwendung von bestimmten Software-Programmen und/oder technischen Geräten für die studentische Forschung finden Sie hier.

Ansprechpartner

Seng, Kilian Dr
Leitung Methoden-Center für Wirtschafts-, Kultur- und Sozialwissenschaften | Stv. Betriebsratsvorsitzender
Methoden-Center für Wirtschafts-, Kultur- und Sozialwissenschaften
Tel:+49 7541 6009-2241
Fax:+49 7541 6009-1699
Raum:FAB 3 | 1.17
   |   Curriculum Vitae   |   Veröffentlichungen

Ansprechpartnerin

Krautheimer, Kathrin Isabelle MA
Projektkoordinatorin „Forschendes Lernen 2.0“
Tel:+49 7541 6009-1138
Raum:FAB 3 | 1.25


Förderung

Das Projekt "Forschendes Lernen 2.0" wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

MWK-Logo