Feb 202422Do
Studium Generale
18.00 Uhr – 19.30 Uhr
Friedrichshafen | ZF Campus, Black Box 1.09

Studium Generale | Handelnde Algorithmen – Wie autonome Systeme sich und uns organisieren

Prof Dr Roman Beck, IT-University of Copenhagen

Studium Generale | Handelnde Algorithmen – Wie autonome Systeme sich und uns organisieren

Studium Generale 2023/2024: Faktor Mensch – Was entscheiden wir in einer digitalisierten Welt noch selbst?

Wo sind die Grenzen der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz (KI)? Was kann KI und was kann sie nicht? Wird sie den Menschen irgendwann ersetzen? Kann sie das überhaupt? Oder gibt es Dinge, die KI, wie wir sie heute verstehen, niemals können wird – egal, wie nahe sie an das heranreicht, was uns als Menschen ausmacht? Wie gefühlvoll ist KI? Kann KI auch kriminell sein oder sind nur die Menschen kriminell, die KI einsetzen? Auf welchen Werten soll KI basieren?


Das sind allesamt Fragen, mit denen sich das Studium Generale teilweise schon im Fall-Semester 23 beschäftigt hat und im Spring-Semester 24 weiter beschäftigen wird. Wir laden akademisch interessierte Gasthörerinnen und -hörer dazu ein, mit uns über das nachzudenken, was unsere Gesellschaft dauerhaft und epochal verändern wird. Die Fortsetzung der Vortragsreihe im Spring-Semester 24 beginnt mit einer Vorlesung von Prof Dr Roman Beck von der IT-University of Copenhagen.


Handelnde Algorithmen – Wie autonome Systeme sich und uns organisieren

Der Vortrag behandelt autonome Systeme, die die Art und Weise verändern, wie wir Organisationen verstehen und organisieren. Dabei rücken die Maschine-zu-Maschine-Interaktionen in den Vordergrund als handelnde Akteure, während Menschen als letztendlich entscheidungstragende Agenten einerseits die Regeln setzen und andererseits befolgen müssen. Für die meisten Nutzer wird es eine Umkehr sein, weg von einem sozio-technischen und hin zu einem techno-sozialen Paradigma.


Prof Dr Roman Beck

Roman Beck ist ordentlicher Professor an der IT-University of Copenhagen und Leiter des European Blockchain Center. Basierend auf seinen Forschungsergebnissen gehört Roman Beck zu den Top 2% aller deutschen Professoren in der Betriebswirtschaftslehre und zu den Top 1% aller Informationssystemforscher der Welt. Als Blockchain-Wirtschaftswissenschaftler konzentriert sich seine Forschung auf die Rolle der sich durch Blockchain verändernden Art der Arbeit mit Schwerpunkt auf Governance und Wertschöpfung in dezentralen Systemen. Beck ist Leiter der dänischen ISO TC 307 Blockchain & Distributed Ledger Technology Standardisierungsgruppe und als Convenor und Editor verantwortlich für ISO TS 23635 "Guidelines for Blockchain Governance". Er ist der Vertreter Dänemarks in der technischen Arbeitsgruppe der Europäischen Blockchain-Partnerschaft bei der EU-Kommission in Brüssel zur Entwicklung der europäischen Blockchain-Dienstleistungsinfrastruktur. Er ist Convenor der Blockchain Interoperability Governance Group bei der UNECE und leitet die Arbeitsgruppe für Blockchain-Ethik bei der EU-Kommission. Er berät die deutsche und dänische Regierung sowie die EU-Kommission in Sachen Blockchain-Regulierung.


Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Zeppelin Museum statt. 


Teilnahmegebühr Einzelveranstaltung: 15,- Euro

Mitglieder der Zeppelin Universitätsgesellschaft erhalten freien Eintritt.

Teilen | Merken
Anmeldeformular

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.