26.02.2024

6. ZU|kunftssalon Public Corporate Governance: Integrierte Gestaltung mit Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen und Smart Government

Der Lehrstuhl für Public Management & Public Policy veranstaltet am 05. (ab 14.00 Uhr) und 06. September (bis 13.00 Uhr) 2024 an der Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Ulf Papenfuß den 6. ZU|kunftssalon Public Corporate Governance: Integrierte Gestaltung mit Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen und Smart Government. 


Für den kommenden ZU|kunftssalon haben bereits wieder hochkarätige Referent:innen zugesagt, wie u.a. Oberbürgermeister Christian Specht aus Mannheim, der die Abend-Keynote halten wird, ARD-Vorsitzender Prof. Dr. Kai Gniffke, und CEO Stadtwerke Lübeck & Leiter Task Force Digitale Daseinsvorsorge VKU Dr. Jens Meier. 

.


"Good Governance" und verantwortungsvolle Organisationsführung bei öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen sind für den Staat und die Gesellschaft von besonderer Bedeutung. In der Debatte über nachhaltige Daseinsvorsorge, digitale Transformation, demographischen Wandel, Klimaschutzziele, die Zukunft des demokratischen Gemeinwesens sowie Staats- und Verwaltungsmodernisierung können die Alltagsprobleme und strategischen Herausforderungen in Gebietskörperschaften vielfach nur mit einer integriert gedachten Gestaltung von Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen anforderungsgerecht bewältigt werden.

Möglichkeit zur Anmeldung zur Veranstaltung

Der ZU|kunftssalon bietet u.a.:

  • innovative Best-Practices und originelle Alltagsgestaltung
  • Perspektiven für Staat und Gesellschaft
  • Sinnfragen mit Seeblick in inspirierender Atmosphäre und Universitätsspirit


Die Veranstaltung behandelt in Vorträgen, Diskussionsrunden und parallelen Workshops verschiedene Themen aus dem Bereich der integrierten Gestaltung mit Verwaltung und öffentlichen Unternehmen und Smart Government. 


In besonderer Atmosphäre besteht ein exklusiver Raum für persönliches Netzwerken. Zudem wird eine besondere Austauschmöglichkeit mit einem besonders einschlägigen und gestaltungsmotivierten Kreis aus Teilnehmer:innen über alle föderalen Ebenen hinweg ermöglicht.


Preisverleihung: Auf der Veranstaltung werden von der Expertenkommission Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex (D-PCGM) jährlich der „Preis für reflektierte Governance-Praxis“ und der „Preis für Good Governance-Standards“, gestiftet von der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC), verliehen und die Auszeichnungen in einem hochkarätigen Panel diskutiert.


Stammtische: Am Donnerstagabend werden verschiedene Stammtische (u.a. in Kooperation mit dem Städtebund Bodensee) angeboten, wie den Stammtisch für Politik-, Verwaltungs- & Unternehmensspitzen, den Stammtisch für ZU-Alumni und den Executive Search & Networking Stammtisch. Die Stammtische sind jährlich ein weiteres Highlight der Veranstaltung und ermöglichen einen kostenlosen informellen Austausch in inspirierender Atmosphäre mit See- und Alpenblick. Hier treffen sich etwa auch gerne ZU-Alumni, die nun als (Ober-)Bürgermeister oder in anderer entscheidungstragender Funktion im öffentlichen Sektor tätig sind.


Der Bodensee und die zweitgrößte Stadt am Seeufer, Friedrichshafen, gehören zu den attraktivsten Urlaubsregionen in Deutschland. Von besonderer Attraktivität ist seine Lage im Vierländereck von Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Eine Teilnahme am ZU|kunftssalon lässt sich somit auch ideal verbinden.

Zielgruppe: Entscheidungstragende aus dem öffentlichen Sektor, u.a. Politik, Verwaltung, Aufsichtsgremien und Top-Managementorgane öffentlicher Unternehmen, öffentliche Finanzkontrolle, Beratung und Wirtschafts-/ Abschlussprüfung.


Anreise: Der nächste ICE-Bahnhof ist Ulm. Von einigen Städten gibt es Direktflüge zum Flughafen Friedrichshafen, ansonsten kann der Flughafen Zürich eine Alternative sein. Von Zürich benötigt man etwa zwei Stunden nach Friedrichshafen mit einer sehr schönen und gut getakteten Verbindung mit der Bahn an den Alpen entlang bis nach Romanshorn und dann mit der Urlaubsfähre mit Alpenblick über den Bodensee.


Teilnahmegebühren: Für Teilnehmer:innen des öffentlichen Sektors (z.B. Behörden oder öffentliche Unternehmen) werden 310 Euro (zzgl. der gesetzlichen MwSt.) berechnet. Sonstige Teilnehmer:innen bezahlen 550 Euro (zzgl. der gesetzlichen MwSt.). Hier sind sowohl das Abendessen als auch die Getränke sowie der Shuttle-Service nach Ende der Veranstaltung in die Innenstadt von Friedrichshafen.


Die Rechnung senden wir nach Anmeldung zur Veranstaltung an den Kostenträger. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet ein Abendessen, Erfrischungs- und Pausengetränke.

Sponsoren:innen vom ZU|kunftssalon 2024

Medien- und Kommunikationspartner:innen vom ZU|kunftssalon 2024

Rückblick auf den ZU|kunftssalon Public Corporate Governance 2023

Impressionen vom ZU|kunftssalon 2023

Gespräche in entspannter Runde
Fish-Bowl-Diskussion
Gruppenbild
Impression Workshop
Austausch in entspannter Atmosphäre
Fish-Bowl-Diskussion
Foto: Richard Reichel
Foto: Richard Reichel
Preis für reflektierte Governance-Praxis
Fish-Bowl-Diskussion

Fotograf: Niklas Golitschek

Rückblicke aus den letzten Jahren

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.