Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
06.01.2020

ZU|kunftssalon Public Corporate Governance am 14./15.09.2020 unter der Wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Ulf Papenfuß und Expertenkommission

Der Lehrstuhl für Public Management & Public Policy veranstaltet am 14./15. September 2020 an der Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen den ZU|kunftssalon Public Corporate Governance.

„Good Governance“ und verantwortungsvolle Organisationsführung bei öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen sind für den Staat und die Gesellschaft von besonderer Bedeutung. In der Debatte über nachhaltige Daseinsvorsorge, digitale Transformation, demographischen Wandel, Klimaschutzziele, die Zukunft des demokratischen Gemeinwesens, sowie Staats- und Verwaltungsmodernisierung kann eine anforderungsgerechte Ausgestaltung der Public Corporate Governance zahlreiche Anstöße geben und Weiterentwicklungsbestrebungen vielfach unterstützen.

Public Corporate Governance befasst sich mit dem Ordnungsrahmen und der praktizierten Steuerung von Organisationen der öffentlichen Hand mit selbständiger Wirtschaftsführung wie z.B. öffentliche Unternehmen. Public Corporate Governance schließt die Themen Beteiligungssteuerung und Beteiligungsmanagement ein.


Die Veranstaltung behandelt in Vorträgen und parallelen Workshops verschiedene Themen aus dem Bereich der Public Corporate Governance, Beteiligungssteuerung und Beteiligungsmanagement. In besonderer Atmosphäre besteht ein exklusiver Raum, um neue Kontakte zur Entwicklung von Zukunftsperspektiven zu schließen. Zudem wird eine besondere Austauschmöglichkeit mit einem besonders einschlägigen und gestaltungsmotiviertem Kreis von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der „Public Corporate Governance“-Community über alle föderalen Ebenen hinweg ermöglicht werden.


Außerdem wird es möglich sein mit einzelnen Mitgliedern der Expertenkommission Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex in den Austausch zu treten sowie abgeleitet aus den Beiträgen und Diskussionen auch mögliche Impulse für die Evaluation des Deutschen Public Corporate Governance-Musterkodex abzugeben.


Informationen zur Expertenkommission Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex finden Sie hier.


Einen Überblick über fachbezogene Studien des Lehrstuhls finden Sie hier.

Hochkarätige Rednerinnen und Redner haben bereits ihr Kommen zugesagt. Darunter u.a.:

  • Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend, Praxis-Vorsitzender Expertenkommission D-PCGM, Vorstand HEAG Holding AG, Beteiligungsmanagement der Stadt Darmstadt
  • Mag. Peter Biwald, Geschäftsführer, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung
  • Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen
  • Prof. Dr. Dörte Diemert, Stadtkämmerin der Stadt Köln
  • Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
  • Gudrun Heute-Bluhm, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages Baden-Württemberg
  • Prof. Dr. Andreas Lienhard, Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Bern
  • Hans-Henning Lühr, Staatsrat im Finanzressort der Freien Hansestadt Bremen
  • Lars Scheider, Abteilungsleiter Beteiligungsmanagement bei der Stadtkämmerei Stadt Frankfurt am Main
  • Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim
  • Prof. Dr. Michael Wolff, Professur für Management und Controlling, Georg-August-Universität Göttingen
  • Brigitte Zypries, u.a. Bundesministerin a.D. für Justiz & Bundesministerin a.D. für Wirtschaft und Energie

Der ZU|kunftssalon bietet u.a.

| ein exklusives Forum für Best-Practice-Dialoge mit hochkarätigen Expertinnen und Experten zu Public Corporate Governance als zukunftskritischem Thema für Staat und Gesellschaft.
| Workshops mit handfesten Gestaltungsoptionen für die Beteiligungssteuerung und im Beteiligungsmanagement in allen Gebietskörperschaften (mit und ohne Public Corporate Governance Kodizes).
| Austausch über Erfahrungen und Überlegungen in inspirierender Atmosphäre mit See- und Alpenblick.

Programmeckpunkte

Montag, 14.09.2020 (14:00 - 20:00 Uhr)

Fragen?
Ihre Frage:
  •  Empfang und Registrierung
  • Grußwort
    Andreas Brand (Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen)
  • Eröffnungsvortrag: Gute Public Corporate Governance für gute Entwicklungszusammenarbeit: Praxislehren für den (inter-)nationalen Raum
    Tanja Gönner (Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit)
  • Fish Bowl Diskussion: Zukunftsthemen der Public Corporate Governance - und was wir ab morgen dafür tun können/ müssen mit Mitgliedern der Expertenkommission
    u.a. Dr. Tobias Bringmann (Geschäftsführer, VKU Landesgruppe Baden-Württemberg), Prof. Dr. Dörte Diemert (Stadtkämmerin der Stadt Köln), Prof. Dr. Andreas Lienhard (Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Bern), Christian Specht (Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim) und Brigitte Zypries (Bundesministerin a.D. für Justiz, Bundesministerin a.D. für Wirtschaft und Energie)
  • Public Corporate Governance in Deutschland: Spiegelung einiger Mythen mit Forschungsergebnissen                                                                                                                      Prof. Dr. Ulf Papenfuß, Inhaber des Lehrstuhls für Public Management & Public Policy, ZU, Wissenschaftlicher Vorsitzender Expertenkommission D-PCGM
  • Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse: Chancen durch Beteiligungsmanagement               Michael Ebling (angefragt), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, Präsident des Verband kommunaler Unternehmen
  • Parallel stattfindende Workshops
  • Fish Bowl Diskussion: Klimaschutz, Ungleichheit Lebensverhältnisse, Vertrauen in den Staat: so kann Public Corporate Governance konkret weiterhelfen! mit Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend (Vorstand, HEAG Holding AG, Praxis-Vorsitzender Expertenkommission D-PCGM), Prof. Dr. Rainer Bernnat (Partner, PwC Strategy & (Germany) GmbH), Gudrun Heute-Bluhm (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Städtetag Baden-Württemberg), Rainer Plaßmann (Präsident, CEEP) sowie Claus-Dieter Wehr (Geschäftsführung, Bodensee-Airport - angefragt)
  • Ausklang bei Buffet mit Tischrede: "Digitale Staatskunst und digitale Daseinsvorsorge" unter musikalischer Begleitung                                                                                                                   Hans-Henning Lühr, Staatsrat im Finanzressort der Freien Hansestadt Bremen, Vorsitzender des IT-Planungsrats
  • u.a. auch "Stammtisch Politik-, Verwaltungs- und Unternehmensspitzen"

Dienstag, 15.09.2020 (09:30 - 13:00 Uhr)

Fragen?
Ihre Frage:
  • Für Interessierte: 07:00 Uhr: "Bodensee-Panorama-Lauf" am Seeufer mit Alpenblick und Post-Dog Wilma und Luna
  • Eröffnung
  • Fish Bowl Diskussion: Public Corporate Governance und integrierte Steuerung als Schlüssel für die Gestaltung der digitalen Transformation mit Mag. Peter Biwald (Geschäftsführer, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung), Prof. Dr. Michèle Morner (Inhaberin des Lehrstuhls für Personal, Führung und Entscheidung im öfftl. Sektor, Universität Speyer), Prof. Dr. Stefan Müller (Inhaber des Lehrstuhls für Allg. Betriebswirtschaftslehre, Helmut Schmidt Universität) und Michael Pfefferle (Referent, Digitalverband Bitkom e.V.)
  • Parallel stattfindende Workshops
  • Schlusswort                                                                                                                                               u.a. Prof. Dr. Ulf Papenfuß
  • Ende der Veranstaltung

Zielgruppe: Alle mit Public Corporate Governance befassten Personengruppen, u.a. Politik, Verwaltung, Aufsichtsgremien und Top-Managementorgane öffentlicher Unternehmen, öffentliche Finanzkontrolle, Beratung und Wirtschafts-/ Abschlussprüfung.


Schnelle Anreise: Von Frankfurt und Düsseldorf gibt es Direktflüge mit verschiedenen Anbietern, u.a. Lufthansa und British Airways. Außerdem ist der Flughafen Zürich mit einer zweistündigen Fahrt zu erreichen. Die nächsten ICE-Bahnhöfe sind in Ulm und Suttgart.


Teilnahmebeitrag: Für Teilnehmende des öffentlichen Sektors (z.B. Behörden oder öffentliche Unternehmen) werden 310 Euro (zzgl. der gesetzlichen MwSt.) berechnet. Sonstige Teilnehmende bezahlen 550 Euro (zzgl. der gesetzlichen MwSt.). Die Rechnung senden wir nach Anmeldung zur Veranstaltung an den Kostenträger. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet ein Abendessen, Erfrischungs- und Pausengetränke.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rückblick auf den ZU|kunftssalon Public Corporate Governance-Musterkodex 2019

Hintergrund

Im Frühjahr und Sommer 2019 wurde deutschlandweit und unter großer Beteiligung ein Konsultationsverfahren zur Entwicklung eines Public Corporate Governance-Musterkodex (PCG-Musterkodex) durchgeführt. Im Rahmen dessen fand am 19. und 20. September 2019 der ZU|kunftssalon Public Corporate Governance-Musterkodex statt.

Im Folgenden finden Sie die während der Veranstaltung verabschiedetete "Friedrichshafener Erklärung zu Erfordernissen und Chancen des Deutschen Public Corporate Governance-Musterkodex" und ein Informationsdokument zur Veranstaltung, zum Programm sowie zur Zusammensetzung der Expertenkommission.

"Friedrichshafener Erklärung zu Erfordernissen und Chancen des Deutschen Public Corporate Governance-Musterkodex"

Informationsdokument zur Veranstaltung und zum Programm

Impressionen vom ZU|kunftssalons 2019

Sponsoren

Medienpartner