mehr Informationen zu ZU|Daily
 
Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
 
 
 
 
Audiobeitrag

Prof Dr Christiane Voss: "Der Leihkörper des Films"

In dem Vortrag zum "Leihkörper des Films" geht es um eine Verschränkung von philosophie- und medienästhetischer sowie medienanthropologischer Sichtweisen auf die generische Funktion der bewegtbildlichen Illusionsbildung im Kinodispositiv. Ausgehend davon, dass kinematographische Illusion entgegen kulturindustriekritischer oder rein semiotisch-hermeneutischer Lesarten keine Kategorie einer aufklärungsbedürftigen, epistemischen Täuschung ist, sondern in der Linie der Ästhetik des 18. Jahrhunderts – und zwar in Übereinstimmung mit Illusionstheorien von Moses Mendelssohn und Friedrich Nietzsche – als "durchschaute Täuschung" gefasst werden kann, rückt ihre medienästhetisch autonome Funktionslogik und Wirkungsweise ins Zentrum. Der Beitrag thematisiert im Kern daher folgendes:
a) Perspektiven eines affekttheoretisch erweiterten Film- und Illusionsbegriffs, in denen sich organische und technische Faktoren, qua Immersion, immer schon kreuzen und b) den Aspekt der audiovisuellen, bewegtbildlichen Hervorbringung einer emergenten Wahrnehmungsinstanz, die dem in sich multimedialen Film eine hybride Quasi-Subjektivität ohne Eigentümer zuzuschreiben erlaubt.

Für diese hybride Quasi-Subjektivität wurde in der Monographie und einigen Aufsätzen der Vortragenden das Konzept des "Leihkörper des Films" entwickelt. Dieses lässt sich auch als ein Modell der affektiven Verschränkung von Mensch und Medium für medienanthropologische Überlegungen in Anspruch nehmen, aus der eine dritte Existenzform hervorgeht. Die Möglichkeiten und Grenzen dieses Konzepts auszuloten und seine Aufschlusskraft für medienanthropologische Fragen zu beleuchten, sollen im Vortrag vertiefend diskutiert werden.

Christiane Voss ist seit 2009 Professorin für die Philosophie audiovisueller Medien an der Bauhaus Universität in Weimar. In ihrer Habilitation hat sie sich mit der Ästhetik der Illusion befasst und auch zahlreiche Aufsätze zum Thema veröffentlicht. Nebenbei ist sie als Dokumentarfilmemacherin tätig.

Weitere Beiträge

Filter