Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Public Management & Public Policy

Forschungsprojekt | Women-On-Boards-Index für Deutschlands größte Staatsunternehmen

Für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den gemeinnützigen Verein 'Frauen in die Aufsichtsräte/FidAR' werden die Repräsentation von Frauen in Aufsichtsgremien und Top-Managementorganen (Geschäftsführungen, Vorstände etc.) bzw. Women-on-Boards der größten öffentlichen Unternehmen von Bund, Bundesländern und den Landeshauptstädten analysiert. Dabei werden die 400 größten öffentlichen Unternehmen in Deutschland auf allen föderalen Ebenen auch zu den Effekten des vom Bundestag im März 2015 beschlossenen Gesetzes zur Förderung der Gleichstellungen von Männern und Frauen im öffentlichen Dienst befragt. Neben aggregierten Befunden wird von FidAR ein Ranking zu den einzelnen Unternehmen veröffentlicht.


Die erste Studie wurde am 02.07.2014 zusammen mit der Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig in einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt.


| Beginn: September 2013

| Ende: Dezember 2018

Forschungsteam

  • Prof. Dr. Ulf Papenfuß (Projektleitung)
  • M. A. Florian Keppeler
  • M. Sc. Christian Schmidt