Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Public Management & Public Policy

Forschungsprojekt | Qualitätsvergleich und Wirkung von Public Corporate Governance Kodizes

Public Corporate Governance Kodizes (PCGK) werden von einschlägiger Seite vielfältige Potenziale zugewiesen. Jedoch wird die faktische Ausgestaltung deutlich kritisiert. Abgeleitet aus Theorien und einschlägigen Empfehlungen wird die Qualität von PCGKs operationalisiert. Neben einem Gesamtqualitätsindex werden Teilindizes für die relevanten Regelungsfelder ermittelt. Auf dieser Grundlage werden die Gesamtqualität der Kodizes im Vergleich von Gebietskörperschaften auf allen föderalen Ebenen sowie Einflussfaktoren im Längsschnitt analysiert. Weiter werden die Bindungswirkung sowie Effekte von PCGKs auf das Verhalten und das Bewusstsein quantitativ und qualitativ analysiert. Betrachtet werden PCGKs auf verschiedenen föderalen Ebenen und im internationalen Vergleich. Angesichts der Herausforderungen und Defizite bei der Steuerung, Leitung und Überwachung von und in öffentlichen Unternehmen ist es von hoher Relevanz, ob und ggf. unter welchen Bedingungen Selbstregulierungsansätze feststellbar Problembewältigungsbeiträge liefern. Dabei wird auch untersucht, welche Auswirkungen die Qualitätsunterschiede der PCGKs haben.

Forschungsteam

  • Prof. Dr. Ulf Papenfuß (Projektleitung)
  • M.A. Kristin Wagner