Lehrstuhl für Public Management & Public Policy

Abgeschlossenes Forschungsprojekt | Beteiligungsberichterstattung der öffentlichen Hand im (inter)nationalen Vergleich

Aus vollzogenen Ausgliederungen von öffentlichen Aufgaben aus der Kernverwaltung auf öffentliche Unternehmen resultieren weitreichende Berichtsanforderungen für die öffentliche Hand. Zudem verstärken übergreifende Herausforderungen wie u.a. Haushaltskonsolidierungserfordernisse, Schuldenbremse und demografischer Wandel die Notwendigkeit für aussagekräftige und transparente Beteiligungsberichte.
Vereinfacht geht es in Beteiligungsberichten um die Frage „Welche Leistung bringen 'meine' städtischen Unternehmen für wie viel Steuergeld oder welchen Gewinn erwirtschaften sie für andere öffentliche Aufgaben der Stadt?“. Für Politik und Verwaltung muss ein Beteiligungsbericht die erforderliche Gesamtübersicht liefern, um die Daseinsvorsorge im „Konzern Stadt“ ganzheitlich, wirkungsorientiert und nachhaltig gestalten sowie zukünftige Potenziale für Public Policies bzw. Maßnahmen erkennen zu können. Er gibt Auskunft, inwieweit demokratisch gewollte Handlungsziele wirksam und wirtschaftlich erfüllt werden. Ziel der Studie ist es, die Qualität der Beteiligungsberichterstattung zu operationalisieren und international vergleichend zu analysieren sowie Erklärungsfaktoren für die erheblichen Qualitätsunterschiede zu ergründen. Hieraus werden Gestaltungsempfehlungen für Public Management und Public Policy abgeleitet. Das am 1. September 2013 gestartete, zweijährige Projekt wurde gefördert durch die HEAG Holding AG – Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Projektdauer

September 2013 - Juni 2015

Projektpartner

HEAG Holding AG - Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Forschungsteam

  • Prof. Dr. Ulf Papenfuß
  • M. Sc. Lars Steinhauer
Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.