Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Public Management & Public Policy

Forschungsprojekt | Public Corporate Governance - Musterkodex (PCG - Musterkodex)

"Good Governance" und verantwortungsvolle Organisationsführung bei öffentlicher Verwaltung und öffentlichen Unternehmen sind für die Gesellschaft von besonderer Bedeutung. Ziel dieses Projektes ist es, einen Public Corporate Governance-Musterkodex (PCG - Musterkodex) zu entwickeln, der von Gebietskörperschaften als fundiert ausgearbeitetes Angebot kostenfrei für die Etablierung und Evaluation von PCGK genutzt werden kann. Hierfür wird ein deutschlandweites Konsultationsverfahren durchgeführt, um Erfahrungen und Einschätzungen „aus der Praxis für die Praxis“ aufzunehmen, die in die Erarbeitung eines PCG - Musterkodex übergehen sollen. Für börsennotierte Unternehmen wurde von der Regierungskommission „Deutscher Corporate Governance Kodex“ ein Kodex entwickelt, der fortlaufend evaluiert und angepasst wird. Dieser deckt die spezifischen Bedarfe für öffentliche Verwaltungen und Unternehmen aber nicht ab.

Der PCG-Musterkodex soll ein fundiert ausgearbeitetes Unterstützungsangebot sein, welches die Gebietskörperschaften für die jeweilige Etablierung eines PCGK oder die regelmäßig vorgesehene Evaluation eines bereits vorliegenden PCGK kostenfrei nutzen können.

Der PCG-Musterkodex besitzt den Charakter einer Leitlinie; aus Praxissicht kann er auch als Handreichung oder „Instrumentenkasten“ verstanden werden. Er wird auf einer Internetseite veröffentlicht und kann für die erforderlichen Austauschprozesse zu dem jeweiligen PCGK vor Ort situationsgerecht genutzt werden. Durch eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Gebietskörperschaften soll der PCG-Musterkodex übergreifenden Mehrwert und Arbeitserleichterungen im Alltag liefern

Ein PCG-Musterkodex wird und wurde seit vielen Jahren von verschiedenen Seiten einschlägig und vielfach gefordert (siehe hierzu ausführlich: Papenfuß, U. (2017): Public Corporate Governance Kodizes: Wie wir einen bundeslandübergreifenden Musterkodex entwickeln können).

Während seiner Tätigkeiten als Universitätsprofessor im Fachgebiet wurde aus der Praxis und Wissenschaft in den letzten Jahren wiederholt der Bedarf an Prof. Dr. Ulf Papenfuß herangetragen, einen Prozess zur Entwicklung eines PCG - Musterkodex mit wissenschaftlicher Unabhängigkeit zu initiieren und koordinieren. Dieser Entwicklungsprozess wird integrativ, partizipativ und vollständig transparent gestaltet.



Weitere Informationen zur Entwicklung eines PCG - Musterkodex finden Sie auf der Website www.pcg-musterkodx.de.

Forschungsteam
• Prof. Dr. Ulf Papenfuß (Projektleitung)
• M.A. Maximilian Haas