27.02.2024

Umweltschutz in China: Ein umfangreicher Einblick mit Dr. Matthias Niedenführ

In einer aktuellen Folge der ZU Podcast-Reihe Science|Talk teilte Dr. Matthias Niedenführ, Senior Research Fellow am LEIZ und Leiter des Forschungsschwerpunkts „Leadership and Innovation in Asia“ seine Expertise über Chinas Rolle beim Umweltschutz. Das Interview wurde von Michael Scheyer, Leiter der Kommunikation an der Zeppelin Universität, durchgeführt.


Im Zentrum der Diskussion standen die Nachhaltigkeitsbemühungen der Regierung, der Privatunternehmen und der Bevölkerung in China. Zudem wurde die Rolle der chinesischen Umweltstrategie in der geopolitischen Spannung zwischen dem Westen und China untersucht.

Foto: Jim Papke
Foto: Jim Papke

Dr. Niedenführ betonte das zunehmende Engagement chinesischer Privatunternehmen beim Thema Nachhaltigkeit, welches einen wichtigen Beitrag zur Umweltstrategie der Regierung leistet. Dennoch werden selbst Mindeststandards immer wieder unterlaufen, weil die Gewinnanreize zu hoch sind. Die Regierung hat ernsthaft damit begonnen, die Umweltprobleme zu einer Priorität zu machen und fordert seither von Staats- als auch von Privatunternehmen, dass diese ihren jeweiligen Beitrag leisten.


Durch seine empirische Forschung vor Ort in China gewann Dr. Niedenführ spannende Einblicke in die Bemühungen einfacher Bürger nachhaltigere Konsumgewohnheiten umzusetzen. Matthias Niedenführ sprach außerdem über die Rolle von Firmen, welche große Anstrengungen im Bereich Corporate Social Responsibility leisten, etwa bei Umweltschutzmaßnahmen, aber auch bei Mitarbeitertraining in nachhaltigem Konsum. Der Druck der Regierung, die Ansprüche von Kunden und die Forderungen von Geschäftspartnern nach nachhaltigem Wirtschaften sind wichtige Motivatoren für die Privatunternehmen. Das stellt eine Herausforderung für den Westen dar. Chinas nachhaltige Ansätze bieten aber auch nachahmenswerte wertvolle Lektionen für uns.


Die gesamte Folge des Podcast ZU Science|Talk zum Thema „Wird China nun ein nachhaltiges und umweltbewusstes Land?“ können Sie sich hier anhören.


Mehr Einblicke erhalten Sie von Sebastian Pauls Interview mit Dr. Niedenführ „Ist China auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit?“ hier auf ZU Daily.


Matthias Niedenführ, Sinologe und Wirtschaftsethiker, hat über ein Jahrzehnt an ostasiatischen Universitäten geforscht und gearbeitet. Sein Schwerpunkt richtet sich auf Leadership, Unternehmenskultur und Nachhaltigkeit in Unternehmen in Ostasien. Er hat an der Universität Tübingen eine Juniorprofessur zu „Business Culture and Ethics in China“ absolviert und als Vizedirektor das dortige China Centrum aufgebaut.

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.