mehr Informationen zu ZU|Daily
 
Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
Jörg Röber

Zukunftsfähig durch Regionsbildung?

Institutionenbildung in politisch-administrativen Verflechtungsräumen

Traditionell werden öffentliche Aufgaben innerhalb bestimmter Gebietsgrenzen organisiert und wahrgenommen. Dieses klassische Territorialprinzip sieht sich jedoch vor allem in jüngerer Zeit grundlegender Konkurrenz ausgesetzt: Neben die territoriale Organisation tritt – vor allem in den „Euregionen" – zunehmend die funktionale Organisation. Anhand der grenzüberschreitenden Verwaltungszusammenarbeit in der Bodenseeregion bietet der Band ein Beispiel für die Untersuchung solcher regionaler Kooperationsarrangements in politisch-administrativen Verflechtungsräumen.

Das Kernanliegen dieses Bandes ist die Weiterentwicklung institutionentheoretischer Erklärungskonzepte für die Untersuchung regionaler Kooperationsarrangements in politisch-administrativen Verflechtungsräumen. Mithilfe des vorgestellten institutionellen Kapazitätenkonzepts lässt sich zeigen, wie stark die bisher unterschätzte Wechselwirkung zwischen den in einer Region vorhandenen institutionellen und kulturellen Gegebenheiten und dem Institutionenbildungsprozess in der regionalen politisch-administrativen Zusammenarbeit ist.


Jörg Röber: „Zukunftsfähig durch Regionsbildung? – Institutionenbildung in politisch-administrativen Verflechtungsräumen“, Verlag Barbara Budrich, Leverkusen, 289 Seiten, ISBN: 978-3-86388-093-4