Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
07.02.2017

ZU vergibt Stipendien an Studierende

Die ZU hat Studierende für besonderes universitäres und außeruniversitäres Engagement mit Stipendien ausgezeichnet. Befreundete Unternehmen, Institutionen, Stiftungen oder Privatpersonen übernehmen ganz oder teilweise die Studiengebühren.

Für besondere Leistungen ausgezeichnet: Stipendiaten der Zeppelin Universität mit Präsidentin Prof. Dr. Insa Sjurts (vordere Reihe, 2. v. l.), Vizepräsident Lehre und Didaktik Professor Dr. Alexander Eisenkopf (vordere Reihe, r.) und studentischem Vizepräsident Martin Bukies (vordere Reihe, l.).


Gleich achtmal wurde das Deutschlandstipendium überreicht, das bundesweit Studierende fördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte der Fördermittel kommt dabei vom Bund, die andere Hälfte von privaten Stiftern. Das Deutschlandstipendium ging an Melissa Abreu (unterstützt von Silke Pfaller, Leiterin Universitätsentwicklung & Strategische Partnerschaften an der ZU), Alexander Binder (unterstützt von der Stiftung der Volksbank Friedrichshafen eG), Simon Brendel, Lars Schmitt und Yannik Schneider (jeweils unterstützt von der IBB – Internationales Bankhaus Bodensee AG), Marius Gardt (unterstützt von der Klinik Buchinger Wilhelmi Holding GmbH & Co. KG, Überlingen), Philipp Heesen (unterstützt von der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg) und Liliana Josek (unterstützt von der LAYER-Grosshandel GmbH & Co. KG, Tettnang).


Bereits zum vierten Mal wurde das „ZU-Stipendium“ speziell für Häfler Abiturientinnen und Abiturienten vergeben. Damit gefördert wird Julia Merk. Zum achten Mal wurden außerdem ZU-Studierende mit den Diversitätsstipendien ausgezeichnet. Damit werden junge Menschen unterstützt, deren Biografien nicht geradlinig sind. Das Stipendium erhielten Lukas Gall, David Gröbl, Aaron Noack, Michaela N. und José Torspecken Lobo de Miranda. Über ein „Merck Finck Stiftungsstudienplatz“ konnte sich darüber hinaus Arndt Severin Arbes freuen.


Seit vielen Jahren unterstützt der Ravensburger Unternehmer Udo J. Vetter mit einem Reisestipendium weltweite Gaststudienaufenthalte von Studierenden der ZU. Mit dem nach ihm benannten Stipendium gefördert werden Isabel Bögner, Meta Cramer, Neeltje Daansen, Benedikt Fritz, Philipp Fuhrig, Fabian Fussek, Isabelle Kloke, Lorenz Narku Laing, Eva Leinwather, Patricia Truckenmüller, Konstantin Veit und Max Willems.
Mit dem „ZU Master Stipendium“ für Studienfortsetzer in den Masterprogrammen wurde schließlich Ofelia Esther Señas geehrt.