Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
10.08.2016

Bildung und Badespaß: Häfler Gymnasiasten besuchten ZU-Schülerakademie

Eine Woche lang haben die Häfler Gymnasiasten Dana Geßler, Ranran Ji, Felix Kirscht, Tobias Kleiser, Anna Lehnert, Joana Neflin, Valeria Rein und Sophie Zwick studiert, während andere Ferien machen. Gemeinsam absolvierten die Oberstufenschüler des Graf-Zeppelin-Gymnasiums, des Karl-Maybach-Gymnasiums und der Hugo-Eckener-Schule jetzt die Schülerakademie an der ZU – und das auf dem direkt am Bodenseeufer gelegenen SeeCampus.

Absolvierten die Schülerakademie der Zeppelin Universität: Die Häfler Gymnasiasten Felix Kirscht, Sophie Zwick, Dana Geßler, Ranran Ji, Anna Lehnert, Tobias Kleiser, Joana Neflin und Valeria Rein (v. l. n. r.).


„Die Schülerakademie hat eine sehr gute Möglichkeit geboten, sich weiterzubilden und sich mit dem alltäglichen Leben an einer Universität vertraut zu machen“, berichten Dana Geßler, Ranran Ji, Felix Kirscht, Tobias Kleiser, Anna Lehnert, Joana Neflin, Valeria Rein und Sophie Zwick über ihre Erfahrungen. „Besonders beeindruckt haben uns die spannenden Diskussionen mit den anderen Schülerinnen und Schülern und die inspirierenden Kurse, in denen wir bestimmte Themenbereiche ausführlich und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet haben.“


Eine Woche lang befassten sich die rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland, aus Österreich, Tschechien, Luxemburg und der Schweiz in Kursen mit aktuellen Fragen aus Wirtschaft, Kultur und Politik und suchten gemeinsam mit Wissenschaftlern der ZU nach Antworten auf gesellschaftlich relevante Themen. Dabei hatten die Oberstufenschüler die Möglichkeit, aktuellen Entwicklungen des Personalmanagements auf den Grund zu gehen, einen Blick hinter die Kulissen der strategischen Kommunikation zu werfen oder sich mit der Frage „Wie entstehen politische Einstellungen?“ zu beschäftigen. Sie lernten die Praxis wissenschaftlichen Arbeitens kennen mit vorbereitender Lektüre, Seminaren und anschließenden Gruppendiskussionen.


„Die Arbeit mit den Teilnehmern war unglaublich bereichernd, vor allem, weil sie voller Ideen steckten und diese engagiert eingebracht haben“, sagt Dr. Nadine Meidert, akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Soziologie. „Das Niveau der Diskussionen und Beiträge hat mich sehr beeindruckt.“ Die weiteren Kurse wurden geleitet von den ZU-Wissenschaftlern Dr. Birte Fähnrich, akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Kommunikation, und Frédéric Gruninger, akademischer Mitarbeiter am ZF Friedrichshafen-Lehrstuhl für Personalmanagement & Führung. Abgerundet wurde das Rahmenprogramm von einer Führung durch die Zeppelin Werft und einem Besuch des Kletterparks in Immenstaad.


Die Schülerakademie der ZU wurde 2008 gegründet. Die ZU will damit Schülerinnen und Schülern frühzeitig für ein Studium begeistern und zugleich einen Beitrag im Sinne von „Integration durch Bildung“ leisten, indem sie auch besonders junge Menschen aus Familien ohne akademischen Hintergrund dazu motivieren möchte, ein Studium aufzunehmen. In diesem Jahr wurde die Schülerakademie von der Zeppelin UniversitätsGesellschaft (ZUG) und der Werner und Erika Messmer-Stiftung gefördert.


Weitere Informationen unter zu.de/schülerakademie