Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
04.12.2014

Kleine Typologie der Laienmusiker

Druckfrisch seit dem 1. Dezember erhältlich: Joachim Landkammers Fortsetzungsreihe „Kleine Typologie der Laienmusiker“ gibt es jetzt als Buch in glänzender Neon-Lachs-Rot-Ausführung zu kaufen. In 33 satirischen Vignetten werden Charaktertypen, Haltungen und Verfehlungen des Liebhabermusizierens geschildert, die nicht nur unter Laienmusikern auffällig werden.

Buchcover


Joachim Landkammer studierte Philosophie in Genua, promovierte in Turin und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Kunsttheorie und inszenatorische Praxis von Frau Prof. Karen van den Berg über Themen aus den Anwendungs- und Grenzbereichen der Philosophie, der Ästhetik und der Kulturtheorie. Sein besonderes Interesse gilt dem Problem des Dilettantismus und der Kunst- und Musikkritik. Im artsprogram der ZU ist er für den Bereich der musikalischen Praxis verantwortlich.


Er spielt Cello und Klavier als bekennender Laienmusiker und ist Mitglied der Redaktion der Zeitschrift „Das Liebhaberorchester“, in der seit 1998 die nun als Buch erscheinende Reihe zur „Typologie der Laienmusiker“ veröffentlicht wurde.


Interessenten können das Buch per E-Mail direkt bei der Geschäftsführung des "Bundesverbands Deutscher Liebhaberorchester" bestellen (tannenberg@bdlo.de). Es kostet 17,90 EUR plus 2,40 EUR Porto und Versand.


Universitäre Musikpraxis: Chor, Ensemble-Musik und Konzerte