Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Kunsttheorie & Inszenatorische Praxis

Vorträge

Karen van den Berg

Vorträge

  • van den Berg, Karen : Global National. Kunst zum Rechtspopulismus.Gespräch mit Raimar Stange, 2019, (Haus am Lützowplatz).
  • van den Berg, Karen : Die soziale Erweiterung der Architektur, 2019, (Glückwunsch Bauhaus! Positionen aus dem Werkbund zu Architektur, Kunst, Design und Gesellschaft, Internationales Evangelisches Tagungszentrum Wuppertal).
  • van den Berg, Karen : Sehen. Beobachten, 2019, (Themen der Zeit - Gespräch 2, Georgenhof, Überlingen-Bambergen).
  • van den Berg, Karen : Ästhetik, Möglichkeitssinn und neue Realismen in der Kunst, 2019, (Wert und Wahrheit in der Kunst - Die Ästhetik Nicolai Hartmanns im kritschen Anschluss an Hegel, TU Dresden).
  • van den Berg, Karen : Ausfegen. Joseph Beuys, Schlingensief und das Zentrum für Politische Schönheit, 2019, (Karl-Franzens-Universität Graz, Ringvorlesung KUWI Performativität in den Künsten).
  • van den Berg, Karen : Ad Reinhardt oder die Befreiung des Künstlers von sich selbst, 2019, (Zeppelin Universität, Ringvorlesung "Inseln der Freiheit").
  • van den Berg, Karen : Kleine Geschichte interventionistischer Kunstpraktiken, 2018, (Hochschule für die Kunst im Sozialen - Puctum - Studium Generale).
  • van den Berg, Karen : Im Raum des Vorpolitischen – Zur Kunst im Nationalsozialismus, 2018, (Kunstmuseum Ravensburg).
  • van den Berg, Karen : Realität in der Renaissance und die Renaissance der Realität, 2018, (Zeppelin Universität - Ringvorlesung "Krisen der Realität").
  • van den Berg, Karen : Künstlerische Techniken und ästhetische Methoden. Erzählen, Flanieren, Verkörpern, Hacken, 2018, (Ästhetische Praxis und kulturwissenschaftliche Forschung, 4. JAHRESTAGUNG DER KULTURWISSENSCHAFTLICHEN GESELLSCHAFT, Stiftung Universität Hildesheim).
  • van den Berg, Karen : NS-Kunst und die Ikonografie der neuen Rechten, 2018, (Ringvorlesung Moderne Kunst zwischen Autonomie und Gesellschaft, Universität Stuttgart).
  • van den Berg, Karen : Serious Games, 2018, („Genese und Ontologie technischer Spielobjekte“, im Rahmen des Sonderforschungsbereich Medien der Kooperation (SFB)).
  • van den Berg, Karen : Dan Perjovschi und die Politiken der Einfachheit, 2017, (Zeppelin Universität - Ringvorlesung "Politik der Einfachhait").
  • van den Berg, Karen : Abrichtung der Volksseele. "NS-Kunst" und das politisch Unbewusste, 2017, (Kunstsammlungen der Ruhr-Universität).
  • van den Berg, Karen : Damit wir uns besser fühlen? – Sozial engagierte Kunst und die Ästhetik des Provisorischen, 2017, (ImperfeKt. Intermedialität und Performativität in den Künstlerischen Therapie. Tagung an der MSH Medical School Hamburg).
  • van den Berg, Karen : Das Museum als Simulacrum. Der Louvre Lens und neue Epistemologien des Zeigens, 2017, ("Evidenzen des Expositorischen", Eine Tagung des DFG-Transferprojekts „Evidenz ausstellen“ der Freien Universität Berlin und des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin).
  • van den Berg, Karen : Kunst zur Programmierung der Volksseele, 2017, (Artige Kunst - Vortrag zur Ausstellungseröffnung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg).
  • van den Berg, Karen : SANAA Architects and the Museum as Simularum, 2017, (VICCA Master's Programme, Aalto University, School of Arts, Design & Architecture).
  • van den Berg, Karen : Der Bilbao-Deffekt & spektakuläre Museumsneubauten , 2017, (Zeppelin Universität, Sommerfest).
  • van den Berg, Karen : Artistic Episteme at Universities, 2017, (Lunch Talk, Aalto Arts, Aalto University).
  • van den Berg, Karen : Post-subjetivistische Bedeutungsmaschinen, Museale Ästhetik im 21. Jahrhundert, 2017, (Die Macht des Ästhetischen, im Rahmen der DFG Forschungsprojekts "Objekte der Reflexivität"Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen : Neue Zeigestrategien von NS-Artefakten, 2017, (12. Europäische Sommeruniversität Ravensbrück. Dinge zeigen. Artefakte der NS-Zeit in Ausstellungen, Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten / Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück).
  • van den Berg, Karen : Yael Bartana und die Kultivierung kollektiver Emotionen, 2017, (Zeppelin Museum. OpenHuouse Vortragsveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Kult! Legenden, Stars und Bildikonen").
  • van den Berg, Karen : Ressentiment. Gemeinschaften der Zurückweisung, 2016, (Symposium "Gabe, Gegengabe und gemeinsame Gefühle. Zum Geburtstag von Hilge Landweer).
  • van den Berg, Karen : SANAA Architects and the New Idea of the Museum, 2016, (IKKM - Bauhaus Universität Weimar, Salon des ehem. Palais Dürckheim, Cranachstraße 47, Weimar).
  • van den Berg, Karen : The Fall of the Audience, 2016, (DECAD, Berlin).
  • van den Berg, Karen : Von der Odyssee im Weltraum zu Oligarchen-Fantasien, 2016, (Ringvorlesung Ökologien des Menschlichen, Zeppelin Universität und Zeppelin Museum).
  • van den Berg, Karen : Die Rückseite Gottes. Altäre der Folter und Grausamkeit, 2016, (Ringvorlesung Ökologien des Menschlichen, Zeppelin Universität und Zeppelin Museum).
  • van den Berg, Karen : Aggregate States of Knowledge – An Experimental Workshop Observing the Poietic Processes of Understanding with Johanna Dehio, 2016, (IKKM, Bauhaus Universität Weimar).
  • van den Berg, Karen : From Social Sculpture to Art Related Action Keynote des Symposiums "From Social Sculpture to Art Related Action. A Symposium on „Socially Engaged Art” , 2016, (Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen : Why Art at Universities?
, 2016, (CURATING IN/OF BUSINESS SCHOOLS, Stockholm School of Economics).
  • van den Berg, Karen : Kunst ohne Betrieb, 2015, (Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart).
  • van den Berg, Karen : Wer spricht? Über die Kunst des Öffentlichen, 2015, (6. Research Day der Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen : Riskante Experimente und folgenlose Spielereien – künstlerische Praxis im Zeitalter der Kreativsemantik, 2015, (Kolloquium der Nachwuchswissenschaftlerinnen. Versuchsanordnungen. Kunst & Experiment, Abteilug Kunstgeschichte, Johannes Gutenberg Universität Mainz).
  • van den Berg, Karen : Atmosphären, kollektives Handeln und Wunschproduktion – Kunstpraxis als Instrument urbaner Raumplanung, 2015, (Muss sich Stadtplanung neu erfinden? Pläne, Konzepte, Beteiligung. Eine Fachtagung der DVAG in Kooperation mit der SRL,).
  • van den Berg, Karen : Welche Autoren? - Dilettanten, Heroen und Stars der Kunstindustrie, 2014, (5. Research Day der Zeppelin Universität, Friedrichshafen).
  • van den Berg, Karen : Beitrag zur Panel Discussion anlässlich der Veröffentlichung des Buchs "The Market. Documents of Contemporary Art" mit Natasha Degen, Matthew Slotover und Michael Elmgreen , 2014, (Creative Studio, Whitechapel Gallery London).
  • van den Berg, Karen : PPP – Protest, Picnic, Poiesis. Vortrag beim "Panel 7: Art as a Producer of Knowledge about the City" im Rahmen des "performaCITY"-Festivals in der Kaserne Basel, 2014, (Universität Basel (“eikones – NCCR Iconic Criticism”) & Kompetenzzentrum “Kunst und Öffentlichkeit” der Universität Luzern).
  • van den Berg, Karen : PROTEST, PICNIC, POIESIS: How to Curate Art in the Public (Invited Lecture), 2014, (Parsons, The New School of Design, New York).
  • van den Berg, Karen : The New Art Industries. Forms of Large Scale Art Production in the 21st Century, 2014, (Sotheby's Institute of Art, New York City).
  • van den Berg, Karen : Curating - Agieren zwischen Kunstpraxis, Management und Wunschproduktion (Moderation und Einführung in das Workshop-Panel), 2013, (7. Jahrestagung des Fachverbands für Kulturmanagement: "Die Kunst des Möglichen – Management mit Kunst").
  • van den Berg, Karen : Fragile Produktivität im Kunstfeld, 2013, (4. Research Day der Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen : „Urban Shit Support“, 2013, ("Das Gute – Kunst im Öffentlichen Raum“ in der VIA in Basel / Veranstalter: Raumlabor Berlin).
  • van den Berg, Karen / Rieger-Ladich, Markus : Pssst! Akustische Regime in Museum und Bibliothek, 2013, (Zum Schweigen: Macht und Ohnmacht In Erziehung, Bildung und Politik. Internationale Autorentagung, Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft).
  • van den Berg, Karen : Keine Bleibe. Die Konjunktur des Nomadischen und der Spatial Turn, 2013, (KUB Arena: In Bewegung. European Kunsthalle in der KUB Arena).
  • van den Berg, Karen : Mad Men: Zeigen und autorisiertes Sprechen, 2013, (Tagung des DFG-Forschungsprojekts „Die Fernsehserie als Reflexion und Projektion des Wandels“ (SPP 1505 „Mediatisierte Welten) in Kooperation mit dem IKKM, 28./29. November, Bauhaus-Universität Weimar).
  • van den Berg, Karen : Wozu Kunst an Universitäten? Typologie universitärer Künstlerprogramme, 2013, (Symposium "Freiheitsgrade: Mit Kunst an Universitäten forschen" an der Leuphana Universität, Lüneburg, in Kooperation mit dem arts program der ZU).
  • van den Berg, Karen : Wie arbeiten Künstler/innen im 21. Jahrhundert? Kooperationsmodelle, Studiopraxis und Wissensproduktion im Kunstfeld, 2013, (SFS-Forschungskolloquium an der Universität St. Gallen, Seminar für Soziologie,).
  • van den Berg, Karen : Studio und Labor. Ausschnitte aus dem Forschungscluster „Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft“, 2012, (Research Day "Forschung feiern" - Forschungstag der Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen (zus. mit Kai-Uwe Hellmann) : Moderation der Paneldiskussion , 2012, (6. Jahrestagung des Fachverbands für Kulturmanagement zum Thema "Zukunft Publikum. Neue Beteiligungsformen und interaktive Kulturwahrnehmung" / Leuphana Universität Lüneburg).
  • van den Berg, Karen : Ekphraseis, Gesten und Epistemologien des Zeigens, 2012, (Kaleidoskopien. Medienkulturwissenschaft in Werkstattberichten, Universität Freiburg).
  • van den Berg, Karen : Teilnahme an Diskussion "Ausstieg aus der K-Klasse", 2012, (Universität der Künste, Berlin / Institut für Geschichte und Theorie der Gestaltung).
  • van den Berg, Karen : Teilnahme an "Liquid Monuments. Podiumsdiskussion zum Erscheinen des Buches 'Tiger & Turtle'", 2012, (Museum DKM Duisburg).
  • van den Berg, Karen : Zeigen unter Abwesenden und die Unterstellung geteilter Intentionalität, 2012, (Jahrestagung des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. und der Universität Hildesheim).
  • van den Berg, Karen : NION und das Gespenst der Kunstindustrialisierung, 2012, (Kolloquium "Kulturindustrien der nächsten Gesellschaft II" im Rahmen des Forschungsclusters "Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft").
  • van den Berg, Karen : Abstand halten von der Welt – Politik des Zeigens im Museum, 2011, (2. Research Day/Friedrichshafen/Zeppelin Universität/21.01.2011).
  • van den Berg, Karen : Von einer heroischen zu einer kooperativen Politik der Kultur, 2011, (Arbeitstagung /Universität Basel/Abteilung Kultur der Stadt Basel & Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia).
  • van den Berg, Karen : Semantics of Aging. The Art of Giorgione, August Sander, and On Kawara as Interventions into the Aging Discourse (Public lecture im Kontext der MaxNetAging Research School) , 2011, (Max Planck Institute for Demographic Research in Rostock).
  • van den Berg, Karen : Gibt es kuratorisches Wissen? , 2011, (Universität Konstanz und Kunstverein Konstanz, Symposium: „Aktuelle Tendenzen kuratorischer Praxis“).
  • van den Berg, Karen : Teilnahme als Kommentatorin zum Workshop „Was leistet Kultur - und was sollte sie leisten?" , 2011, (Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" an der Universität Konstanz).
  • van den Berg, Karen / Pasero, Ursula : Anerkennung, Ansagesysteme und Nachhaltigkeit, 2011, (Zeppelin Universität, Tagung "Kunstarbeit jenseits des Kunstmarkts", Lehrstuhl für Kulturmanagement und inszenatorische Praxis und Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg).
  • van den Berg, Karen : Podiumsbeitrag: “Kulturmanagement und Systemtheorie”, 2010, (Jahrestagung des Fachverbandes Kulturmanagement, Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien 15.-16. Januar 2010).
  • van den Berg, Karen / Wintzerith, Stéphanie : Spuren der Aneignung – Mapping Museums, 2010, (Kolloquium „Szenografie in Ausstellungen und Museen - Raum und Wahrnehmung“ vom 27.-29.01.2010 in der DASA/Dortmund).
  • van den Berg, Karen : Podiumsbeitrag zum Thema „Baustelle Bildung“, 2010, (KörberForum, Hamburg, 14. 04.2010).
  • van den Berg, Karen : Entfremdete Geschwister - Kunst an Universitäten , 2010, (Ausstellen. Bilder - Räume - Interventionen, Kooperationsprojekt im Rahmen von next1 der Studiengänge Fotografie der Folkwang Universität und der Fachhochschule Dortmund).
  • van den Berg, Karen : Management als Welthabe. Vom heroischen Regime zur inszenatorischen Praxis , 2010, (Kunsthaus Bregenz im Rahmen des Votragsabends "Welcome Today" von raumlaborberlin).
  • van den Berg, Karen : Politics of Curating - What Do Future Curators Need to Know?, 2010, (Teaching Art. Transfer of Knowledge in Artist Training, Symposium within art, science & business program, Akademie Schloß Solitude, Stuttgart).
  • van den Berg, Karen (mit Ursula Pasero) : Wie arbeiten Künstler im 21. Jahrhundert?, 2010, (Research Day "Forschung feiern" der Zeppelin Universität, 22.01.2010).
  • van den Berg, Karen (mit Ursula Pasero) : Inszenierung der Arbeit – Legitimationsanstrengungen in Großstudios und ihre Vorgeschichte(n) Vortrag Wie arbeiten KünstlerInnen im 21 Jahrhundert? 1. Oktober 2010 , 2010, (Experten-Workshop "Wie arbeiten Künstler im 21. Jahrhundert?", Zeppelin Universität).
  • van den Berg, Karen : Management as a World-Directedness , 2009, (Royal Danish Academy in Copenhagen).
  • van den Berg, Karen : Politics of Displaying , 2009, (Royal Danish Academy in Copenhagen).
  • van den Berg, Karen : Ästhetische Inszenierung des Wissens - Inszenierung und Aneignung, 2009, (Zukunftskonferenz „Bildungsräume in Bewegung“ Wolfsburg, Sektion Pädagogische Freizeitforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft).
  • van den Berg, Karen : Teilnahme als Kommentatorin bei der "Center for Art and Leadership-SUMMIT conference", Genf, 15.-17. April, 2009, (Copenhagen Buisness School).
  • van den Berg, Karen : Museumspolitik und Markenbildung als künstlerische Praxis, 2009, (Kulturbranding 3, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar/ Friedrich-Schiller-Universität Jena /Stadt Offenbach).
  • van den Berg, Karen : Moderation der Podiumsdiskussion (Konferenzsprache: Englisch) auf der Tagung "Skulptur und Architektur - ein ambivalentes Verhältnis", 16. Oktober in Vaduz (LI) - Hochschule Liechtenstein, 2009, (Sculpture Network, Kunstmuseum Liechtenstein, Hochschule Liechtenstein, Stiftung Sitterwerk und der Zeppelin University).
  • van den Berg, Karen : Bildung und Architektur, 2009, (IBA FORUM METROPOLE: BILDEN, 3. Dezember 2009, Sammlung Falckenberg, Hamburg).
  • van den Berg, Karen : Leitung der Podiumsdiskussion (in engl. Sprache), 2009, (VIII. Internationales Skulpturen Symposium "Skulptur und Architektur - ein ambivalentes Verhältnis", 15.-18.10.2009, Vaduz).
  • van den Berg, Karen : Teilnahme am Gespräch: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? beim Themenabend 1: "Ich sehe was, was du nicht siehst…" , 2009, (Bayerische Architektenkammer, Akademie für Fort- und Weiterbildung, Haus der Architektur, München).
  • van den Berg, Karen : Kulturmarketing als inszenatorische Praxis. Forschungsfelder des Kulturmanagements, 2008, (Forschungsansätze und Methoden im Kulturmanagement. Arbeitstagung des Fachverbandes Kulturmanagement (18.01.08), Universität Hildesheim).
  • van den Berg, Karen : Management als inszenatorische Praxis, 2008, (Wirtschaftsästhetik. Form des Neuen an der Schnittstelle von Ökonomie und Kunst, Tagung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (28.03.08), Basel).
  • van den Berg, Karen : Herausforderung zur Aneignung. Anschauliche Analysen deutscher Schularchitekturen, 2008, (Kulturen der Bildung, 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE), TU Dresden (19.03.08)).
  • van den Berg, Karen : Identitätsmanagement, Transformation und inszenatorische Praxis, 2008, (Un/mögliche Räume. Kreativ wirtschaften auf dem Land. Baruther Gespräch II).
  • van den Berg, Karen : Schule der Ästhetik - Ästhetik der Schule (zus. mit Markus Rieger-Ladich), 2008, (Tagung "Ästhetik und Alltagserfahrung" der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik in Jena vom 29.9. bis 2.10.2008).
  • van den Berg, Karen : Management als Welthabe. Vom heroischen Regime zur inszenatorischen Praxis , 2008, (Kultur- und Sozialtheoretisches Kolloquium, Universität St. Gallen).
  • van den Berg, Karen : The Politics of the Gaze. Bourdieu´s Use of Images, 2007, (Bourdieu Conference, 3.-5. Mai 2007 an der Galatasaray University, Istanbul).
  • van den Berg, Karen : Semantiken des Alters. Diskursinterventionen und Bildlektüren von Giorgione, August Sander und On Kawara, 2007, (Diversity & Inclusion: Potenziale einer alternden Gesellschaft. Gemeinsame Tagung der Sektion Alter(n) und Gesellschaft in der DGS und der Gender Research Group, Universität Kiel).
  • van den Berg, Karen : Der Tick des Chefs: Kunstmissionare und Sozialingenieure. Kulturarbeit in Unternehmen, 2007, (Seminarreihe "ZU Management Perspektiven" Weiterbildungsseminar in Kooperation mit der Uni St. Gallen).
  • van den Berg, Karen : Der Widerstand der Kunst gegen die Wirklichkeit, 2007, (Eröffnung der Ausstellung "Platino. Installation und Farbintervention", Kunstverein und Zeppelin Museum).
  • van den Berg, Karen : Branding und Flächenbrand, 2007, (Im Rahmen der Ausstellung "NEW HARMONY Dellbrügge und de Moll" im Künstlerhaus Bethanien, Berlin).
  • van den Berg, Karen : Wozu Kunst im Unternehmen? Konzepte zwischen Repräsentation und Selbstbefragung, 2007, (Stadt Kirchheim unter Teck, Stabstelle Wirtschaftsförderung).
  • van den Berg, Karen : Iconic turn, 2006, (Forschungskolloquium der Zeppelin University, Mai 2006).
  • van den Berg, Karen : To convert a place into a state of mind, 2006, (Workshop "Nutzungskonzepte für das Rundkino Dresden", TU Dresden, Institut für Stadtentwicklung und Denkmalpflege, 06.05.2006).
  • van den Berg, Karen : Welches Management braucht Kultur?, 2006, ("Erstes Symposium für Angewandte Kulturreflexion", Universität Witten/Herdecke, 13.05.2006).
  • van den Berg, Karen : Resümee der Machbarkeitsstudie. Kulturelle Nutzungskonzepte des Rundkinos, 2006, (Veranstaltung ?Urban Potentials?, Rundkino Dresden, 14.10.2006).
  • van den Berg, Karen : Lebenszeit und Sinn - Drei künstlerische Perspektiven, 2006, (Hochschulinformationstag der Zeppelin University, Friedrichshafen, 21.11.2006).
  • van den Berg, Karen : Kulturmanagement: vom "kunstbezogenen Handeln" zum Management von Kulturen, 2006, (Arbeitstagung "Kulturmanagement: Bestandsaufnahme und Perspektiven", Hochschule für Musik Weimar und Nordkolleg Rendsburg, 08.12.2006).
  • van den Berg, Karen : Die Passion zu malen, 2005, (Tagung "Matthias Grünewald und der Isenheimer Altar" an der Akademie des Bistums Mainz, 20.05. - 21.05.2005).
  • van den Berg, Karen : Bilder in der Wirtschaft, 2005, (Tagung "Kompetenz des Bildes II" am FEST in Heidelberg, 30.04.2005).
  • van den Berg, Karen : Was ist sinnvoll verbrachte Zeit? Zeitökonomien bei On Kawara und Andreas Slominski, 2005, (Zeppelin University, Friedrichshafen, 26.09.2005).
  • van den Berg, Karen : "Intersubjektivität der Peinlichkeit", mit Dr. Joachim Landkammer, 2005, (Konferenz "Körperlichkeit und Normativität V: Intersubjektivität der Gefühle", Inter-University Centre Dubrovnik, 01.-06.05.2005).
  • van den Berg, Karen : Wozu Leiden betrachten? Der Schmerz des Anderen, 2004, (Vortrag bei der Konferenz am IUC, Dubrovnik im Rahmen des Kurses: Körperlichkeit und Normativität: Philosophie der Gefühle. Intersubjektivität der Gefühle, 28.03. - 02.04.2004).

Vorträge mit Review-Verfahren

  • van den Berg, Karen : Help! Help! – Artistic Approaches in Civil Society Refugee Work, 2019, (Hochschule für Musik und Darstellende Künste, Wien; 12th Annual Conference of the Fachverband Kulturmanagement on "Arts & Citizenship - Towards Diversity of Cultural Expressions").
  • van den Berg, Karen : Aktivismus und Imagination, 2018, (Kongress der Deutschen Gesellschaft fu?r Ästhetik, HfG Offenbach).
  • van den Berg, Karen : Eine Ästhetik des Handelns? Praktiken zwischen Aktivismus und Imagination (Chair mit Stephan Schmidt-Wulffen), 2018, (Kongress der Deutschen Gesellschaft fu?r Ästhetik, HfG Offenbach).
  • van den Berg, Karen : Selfie Art and Architecture , 2018, (10th Midterm Conference of the Research Networks Sociology of Arts and Sociology of Culture, European Sociological Association, University of Malta).
  • van den Berg, Karen : Self-Questioning as Currency: Public Talks and the Art Fair’s Corporate Identity, 2017, (The Art Fair – The 2017 TIAMSA(The International Art Market Studies Association) Conference Sotheby’s Institute of Art).
  • van den Berg, Karen / Tröndle, Martin : Space, Movement and Attention. Zur Wirkung von Ausstellungskonfigurationen, 2016, (Evaliationen im Kulturbereich. 9. Jahrestagung, Fachverband Kulturmanagement).
  • van den Berg, Karen : Based on Banality – The context of big-budget productions and the case of Jeff Koons, 2016, (The art market in a global perspective.Amsterdam Institute for Social Science Research (AISSR) , Universiteit van Amsterdam).
  • van den Berg, Karen : Techniken der Wirklichkeitstransformation. Kunstpraxis im Zeitalter kollateraler Autorschaft, 2015, (IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik "Techne – poiesis – aisthesis. Technik und Techniken in Kunst und ästhetischer Praxis" 17.–20. Februar 2015 Universität Hamburg2015).
  • van den Berg, Karen : Collateral Authorship and 'Background Artists', 2015, (Differences, Inequalities and Sociological Imagination, 12th Conference of the European Sociological Association 2015, Prag).
  • van den Berg, Karen (mit Andrew McNiven) : The Museum and a New Politics of Objects, 2012, (38th Annual Association of Art Historians Conference, The Open University, Milton Keynes 29 - 31 March 2012).
  • van den Berg, Karen : ‘Not in Our Name!’, 2012, (Art and Social Justice. An International Symposium with the Support of Dalia and Yossi Prashker, Ben Gurion University of the Negev, Faculty of Humanities and Social Science, Department of the Arts).
  • van den Berg, Karen : Artistic Labour Beyond the Art Market , 2012, (Artistic Practices. Conference of the European Research Network Sociology of the Arts, 5-8 September 2012, Vienna, University of Music and Performing Arts Vienna / Research Network Sociology of Arts).
  • van den Berg, Karen : The Politics of Trailer-Park Outfits and Hermes Bags, 2012, (AESTHETICS OF POPULAR CULTURE Academy of Fine Arts and Design Bratislava, Slovakia).
  • van den Berg, Karen : Künstlerische Versuchsanordnungen von Albers bis Eliasson – oder: Warum Ateliers keine Labors sind, 2011, (VIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik in Düsseldorf: " Experimentelle Ästhetik").
  • van den Berg, Karen : Studio Practice and Large Scale Production, 2011, (10th Conference of the European Sociological Association, SOCIAL RELATIONS IN TURBULENT TIMES, SRN02 - The Arts in the Creative Industries, University Geneve).
  • van den Berg, Karen / Sibylle Omlin, ECAV - Academy of Arts Wallis, CH : Field generated theory in artistic research Reflections on the transdisciplinary Research project eMotion, 2010, (Artistic Research als Ästhetische Wissenschaft? Akademie Schloß Solitude Stuttgart).

Christina Buck

Vorträge

  • Buck, Christina : Moderation des Podiumsgesprächs mit dem Theaterkollektiv Monster Truck zu ihrer aktuellen Produktion "Regie" im Rahmen des Kongresses „Therapeutische Allianzen“, 2014, (Veranstaltungsreihe „Krankheit als Metapher. Das Irre im Garten der Arten, kuratiert von Britta Peters, Kampnagel, Hamburg, 1. und 2. November 2014).
  • Buck, Christina : Moderation des Podiumsgesprächs mit Hans-Christian Dany, Thomas Bock, Britta Peters und Silja Samerski "Krankheit und Metaphorik" im Rahmen des Kongresses „Therapeutische Allianzen“, 2014, (Veranstaltungsreihe „Krankheit als Metapher. Das Irre im Garten der Arten, kuratiert von Britta Peters, Kampnagel, Hamburg, 1. und 2. November 2014).

Vorträge mit Review-Verfahren

  • Buck, Christina : A Critical Exploration of Learning Concepts for Body Knowledge. Vortrag in der "Sektion 5a: Music, Performative Practices, and the Body" im Rahmen der "Conference of the European Research Network Sociology of the Arts", 2014, (Art and its contexts: cross-disciplinary dialogue, Cluj-Napoca, Universitatea Babe?-Bolyai, 4-6 September 2014).

Eva Zepp

Vorträge

  • Zepp, Eva Katharina : Die Einladung als Geste der Schularchitektur oder: Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue. Ein diskursanalytisches Verfahren unter Einbeziehung visueller Argumente , 2016, (1. Nachwuchssymposium des Tagungsnetzwerks „Diskurs interdisziplinär“/Institut für Deutsche Sprache/Mannheim).

Vorträge mit Review-Verfahren

  • Zepp, Eva Katharina : „Moving Schools, Portable Imaginaries, Fleeting Hopes – Movable Educational Spaces in Vulnerable Settings" Organisation der AdHoc Gruppe: “Give Me a Gun and I Will Make All Buildings Move” | Educational Spaces in Motion , 2018, (26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften zum Thema „BEWEGUNGEN“ 19.03.2018, Universität Duisburg-Essen).
  • Zepp, Eva Katharina : Politics, Aesthetics and Ambivalences of Representing Participatory Practices , 2018, (Cultures of Participation 2018 Conference , Aarhus University).

Joachim Landkammer

Vorträge

  • Landkammer, Joachim : Verschwinden statt Gründen. Über Gründe, Gründungen zu vermeiden, 2017, (14. Sommerfest der ZU).
  • Landkammer, Joachim : Legalisierung - Risiken und Nebenwirkungen, 2017, (Blaue Blume e.V. "Umzugsfestival").
  • Landkammer, Joachim (mit Maren Lehmann) : Anstalten machen - jenseits der Kaserne? Über Konversionen als unabschließbare Projekte, 2015, (6. Research Day der Zeppelin Universität).
  • Landkammer, Joachim : „Vorsprung durch Inkompetenz“? Dilettantismus als Anti-Professionalität, 2013, (4. Research Day der Zeppelin Universität).
  • Landkammer, Joachim : „What´s this? Is it cheese?“ – Über eine Szene aus „Borat“, , 2007, (Wissenschaftlicher Kurzvortrag beim Sommerfest der ZU zum Thema "Kapitalismus").
  • Landkammer, Joachim : Philosophie als Anstiftung zur Weltflucht. Die "Sorge um sich" als Praxis-Verweigerung, 2006, (Konferenz "Körperlichkeit und Normativität VI: Foucaults Projekte", Inter-University Centre Dubrovnik, 31.03.2006).
  • Landkammer, Joachim : Phänomen vs. Struktur: hören Phänomenologen ander(e)s? Ein dissidenter Vorschlag zum down-grading, 2006, (Tagung der Forschungsgruppe "Phänomenologie der Musik", Universität Witten/Herdecke, 23.06. - 24.06.2006).
  • Landkammer, Joachim : Form und Unbestimmtheit - Umberto Eco und Luigi Pareyson, 2005, (Arbeitstagung "Form und Feld 2", Darmstadt, 18.02. - 19.02. 2005).
  • Landkammer, Joachim : Vergebliche Zerstörung – Eine Dekonstruktion der Destruktion, 2005, (Transdisciplinary Graduate Student Conference "Terminator - die Möglichkeit des Endes. Bewältigung und Zerstörung als kreative Prozesse", Hochschule der Künste Bern, 09.07 - 10.07.2005).
  • Landkammer, Joachim : "Sweet Home Alabama". Lokalpatriotische vs. kosmopolitische Identität in der Popmusik der 70er, 2005, (Internationales Symposium der Katholischen Akademie Schwerte: "1968: Musik und gesellschaftlicher Protest", 28.09. - 30.09.2005).
  • Landkammer, Joachim : "Intersubjektivität der Peinlichkeit", mit Prof. Dr. Karen van den Berg, 2005, (Konferenz "Körperlichkeit und Normativität V: Intersubjektivität der Gefühle", Inter-University Centre Dubrovnik, 01.-06.05.2005).

Vorträge mit Review-Verfahren

  • Landkammer, Joachim : On the road again, oder: Die Zukunft der Halbbildung, 2017, (The Ends of the Humanities, Luxemburg, Université du Luxembourg).
  • Landkammer, Joachim : Die Schönheit des Kaputten – Technisches Versagen als Versprechen, 2015, (IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik "Techne – poiesis – aisthesis. Technik und Techniken in Kunst und ästhetischer Praxis" 17.–20. Februar 2015 Universität Hamburg2015).
  • Landkammer, Joachim : Ordnungshüter oder Ordnungsverächter? Hunde zwischen Registratur und Antipolitik, 2015, (Interdisziplinäre Tagung „Auf den Hund gekommen“ an der Technischen Universität Dortmund).
  • Landkammer, Joachim : Experimentelle Playmobilisierung der Kultur Harald Schmidts ästhetische Widerlegungen des Zeigens , 2011, (Jahreskongreß der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik "Experimentelle Ästhetik" 04. - 07. Oktober 2011, Düsseldorf).
  • Landkammer, Joachim : „Ich lach’ mich weg“ – Wie de-ontologisierend ist Ironie?, 2009, ("Ontologia - construction" 24. bis 26. September 2009 an der Universität Hohenheim).
  • Landkammer, Joachim : Schöner töten. Zur Ästhetik der Waffen und des Waffengebrauchs, 2008, (Vortrag beim VII. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik (29.9.- 2.10.08 in Jena) „Ästhetik und Alltagserfahrung“).

Philipp Kleinmichel

Vorträge

  • Kleinmichel, Philipp : Jasmin Werner und die Kunst der Scalalogie, 2019, (Show and Tell #1; Kölnischer Kunstverein).
  • Kleinmichel, Philipp : A New Formalism: Comments on 'A Failed Play', 2019, (Anna-Sophie Berger in conversation with Philipp Kleinmichel; Cell Project Space; London).
  • Kleinmichel, Philipp : Vladimir Tatlin und die Aufhebung der Freiheit, 2019, (Zeppelin Universität, Ringvorlesung "Inseln der Freiheit").
  • Kleinmichel, Philipp : Yngve Holen – Die Realität des Begehrens, 2018, (Krisen der Realität. Eine Ringvorlesung zu Schlüsselwerken der Künste, Zep­pe­lin Uni­ver­si­tät).
  • Kleinmichel, Philipp : The Art of Forensic Architecture, 2018, (artsprogram – Lunch Talks, Zeppelin Universität).
  • Kleinmichel, Philipp : Adornos Spielregeln der Kultur, 2018, (Zentrum für Kulturproduktion, Zeppelin Universität).

Vorträge mit Review-Verfahren

  • Kleinmichel, Philipp : Adornos Geist: Zur Relevanz der Ästhetischen Theorie im Digitalen Zeitalter, 2018, (Das ist Ästhetik! - X. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, HfG Offenbach).
  • Kleinmichel, Philipp : Über das Alte – Zur Logik der Avantgarde, 2018, (Künste und Mächte–Politiken in und durch die Künste/Arts and Power–Policies in and by the Arts, Arbeitskreis Soziologie der Künste/Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Leuphana Universität Lüneburg).