Mär 202426Di
Wissenschaftliche Events
19.15 Uhr – 21.00 Uhr
Friedrichshafen | ZF Campus, Black Box 1.09

Ringvorlesung "Academic Cannibalism" | Die agile Hochschule

Prof Dr Dirk Baecker

Die agile Hochschule

Agilität erlaubt eine Umstellung von primär vertikalen auf primär horizontale Organisationsstrukturen, von Silos auf Netzwerke. Und in Netzwerken ist die Hochschule organisiert, seit sie als akademisch orientierte Universität mit der Wissenschaft („scientific communities“) und als praktisch orientierte Fachhochschule mit der beruflichen Praxis zu tun hat. Die Autonomie der Hochschule war also immer schon kein Plädoyer für den Elfenbeinturm, sondern ein Moment der Selbstbestimmung in Netzwerken, die ihrerseits von Ansprüchen der Objektivität, Kritik und Reflexion profitieren. Es gilt erneut, sich des historischen Orts zu vergewissern, den die Universität einnimmt. Möglicherweise ist sie nicht nur in den Geistes- und Kultur-, sondern auch in den Natur- und Lebenswissenschaften tiefer dem Geist der Romantik verhaftet, als es ihr nüchterner Blick auf Forschung und Lehre behauptet. Der Vortrag versucht, die Begrifflichkeit zu sortieren, mit der die Hochschule ihren Abstand zur Gesellschaft begreift und betreibt. Die moderne Universität liegt hinter uns. Welche Rolle spielt die Universität in der nächsten Gesellschaft? In Frage steht, ob eine der wichtigsten Maximen aus dem Agilitätsmanifest von 2001 – „Simplicity, maximize the amount of work not done“ – sinnvollerweise auch für die Hochschule gilt.

Dirk Baecker ist Seniorprofessor für Organisations- & Gesellschaftstheorie an der Zeppelin Universität. Seine Arbeitsgebiete sind die soziologische Theorie, Kulturtheorie, Wirtschaftssoziologie, Organisationsforsachung und Managementlehre. Zum Thema erschien zuletzt „Wozu Universität?“ (Marburg: Metropolis Verlag, 2023).

Sprache
Deutsch
Veranstaltungsart
Öffentlich
Teilen | Merken
Anmeldeformular

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.