Jan 202221Fr
PioneerPort
09.00 Uhr – 11.00 Uhr

Online | Innovation Wärmewende „Weg von fossiler Energie - wie der Staat die Wärmewende im Gebäude belohnt“

Vortrag von Martin Bentele

Online | Innovation Wärmewende  „Weg von fossiler Energie - wie der Staat die Wärmewende im Gebäude belohnt“

Im Rahmen des Exist Teilprojektes „Intrapreneurship Toolkit“ veranstaltet die Zeppelin Universität eine digitale Vortragsreihe mit Q&A Session. Zu jedem Themenkomplex gibt es anschließend die Möglichkeit einen individuellen Beratungstermin zu buchen.



Zur Veranstaltung

Die Wärme- und Kälteerzeugung macht mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs in Deutschland aus. Nachdem die Wärme jahrelang das energetische Stiefkind war, hat die Bundesregierung 2019 mit ihrer „Weg-vom-Öl-Politik“ die Wende eingeleitet. Viele kleine und mittelständische Unternehmen wissen jedoch nicht, wie sie bei ihrer eigenen Wärmewende vorgehen sollen. Deshalb weist dieser Vortrag auf die Möglichkeiten der Förderung hin und bietet best-practice-Beispiele wie erneuerbare Energien im Wärmesektor heute schon von Handwerk, Gewerbe und Industrie genutzt werden können.



Vortragsinhalte:

| Wärmemarkt und Grüne Technologien

     | Struktur Wärmemarkt in Deutschland

     | Wärmepumpe, Solarthermie, Holzenergie

     | Raumwärme und Prozesswärme, Kälte


| Rahmenbedingungen zur Umstellung der Wärmeversorgung

     | Förderung

     | Ordnungspolitische Vorgaben

     | Wirtschaftlichkeit


|Best practice Beispiele

     | Wohnungsbau

     | Industrie und Gewerbe


Der Link zur Veranstaltung wird Ihnen via E-Mail 3 Tage vor der Veranstaltung zugesendet.


Biografie:

Martin Bentele ist seit 2007 als Geschäftsführer des Deutsche Energieholz- und Pellet-Verbandes (depv) tätig. Er begann seine berufliche Karriere beim Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum Baden-Württemberg, bevor er 1995 als parlamentarischer Berater in den Landtag von Baden-Württemberg wechselte. Von 1997 bis 2007 bekleidete Martin Bentele das Amt des Geschäftsführers der Forstkammer Baden-Württemberg in Stuttgart. Sein Tochterunternehmen Deutsches Pelletinstitut GmbH (depi) bündelt die Bereiche Kommunikation, Information, PR und Marketing rund um das Thema Heizen mit Holzpellets. Im Dialog mit Vertretern aus Medien, Wirtschaft und Wissenschaft will das Institut als Kommunikationsplattform und Kompetenzzentrum das Thema dauerhaft ins öffentliche Blickfeld rücken und Verbraucher informieren.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an, da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht.
Teilen | Merken

Anmeldeformular

Anmelden als
Ihre Daten
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass pro E-Mail-Adresse nur eine Anmeldung (inklusive etwaiger Begleitpersonen) möglich ist.

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.