Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
18.03.2014

„Glücklich ohne Geld! Geht das?“: Lebenskünstler Raphael Fellmer an der Zeppelin Universität

Friedrichshafen. Der Lebenskünstler Raphael Fellmer, der mit Frau und Tochter seit 2010 komplett ohne Geld lebt, ist am Dienstag, 25. März, in der Reihe „ZU Gast“ an der Zeppelin Universität (ZU). Ab 19.15 Uhr spricht er auf dem ZU-Campus am Seemooser Horn zum Thema „Glücklich ohne Geld! Geht das?“.

Raphael Fellmer kommt vollständig ohne Geld aus – er verdient nichts, er bezahlt nichts. Sein Essen holt er sich von diversen Bio-Supermärkten, wo er es vor dem Wurf in die Tonne rettet. Er lebt von dem, was in der Überflussgesellschaft zu viel produziert und in der Regel vernichtet wird. Kleidung bekommt er gebraucht von Freunden und Verwandten. Die Entscheidung, so zu leben, traf Fellmer vor drei Jahren auf einer Reise, die ihn von Holland mit dem Segelboot über den Atlantik, weiter über Brasilien bis nach Mexiko führte - ohne Geld und per Anhalter. Zurück in Deutschland stand seine Entscheidung fest: Genau so wollte er weiterleben. Mit seiner Konsumverweigerung will der dreißigjährige Berliner aufzeigen, wie viele Ressourcen heute unnötig verschwendet werden.

In seinem neuen Buch „Glücklich ohne Geld“ erklärt er, wie ein Alltag ohne Geld aussehen kann. Und er erzählt von Begegnungen mit Menschen, die über diesen Lebensentwurf erst staunen – und dann ins Nachdenken kommen. Es ist auch die Geschichte eines Menschen, der, wie er selbst sagt, „anders und erfüllter und vor allem freier leben will“.