07.02.2024

Junge Gründer:innen aufgepasst: „Move+ Founders Week“ am Bodensee – Unterstützung für junge Mobilitäts- und Energie-Unternehmen

Friedrichshafen. Der Friedrichshafener Start-up-Förderer Move+ richtet sein erstes Intensivprogramm für Unternehmensgründer aus. Die von dem Technologiekonzern ZF, dem Energieversorger Stadtwerk am See und der Zeppelin Universität ins Leben gerufene Organisation begleitet junge Unternehmen von der Geschäftsmodell-Entwicklung und -Validierung bis hin zur Finanzierungsreife ihres Unternehmens.

Gründerinnen und Gründer im Gespräch über ihre unternehmerischen Vorhaben an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. (Foto: ZU/Constantin Ehret)

 
Ziel des sogenannten Accelerators (Beschleuniger) ist die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle im Bereich Mobilität und Energie. Bei der Founders Week (Gründerwoche) vom 16. bis 21. Februar werden erfahrene Trainer, Mentoren und Experten die jungen Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Idee und Geschäftsmodelle unterstützen. Eine Vortragsreihe und Besuche bei Unternehmen des Industrieclusters Friedrichshafen runden das Programm ab.


„Wir hoffen, dass viele Gründer und künftige Unternehmer an unserer Schulungs- und Coaching-Woche teilnehmen“, sagt Lea Heinrich, einer der Mitgründerinnen von Move+. „Sie sollen in den Tagen bei uns ihr Geschäftsmodell schärfen, Finanzierungsfragen klären und ihr Netzwerk ausbauen.“ Innerhalb der Founders Week gibt es auch ein Format namens Female-Deep-Dive, das speziell für Gründerinnen konzipiert ist.

 
Die Teilnahme an der Gründerwoche ist für die Start-ups kostenlos und kann gegebenenfalls in mehrmonatige Coaching-Programme münden. Termine für weitere Move+ Founders Weeks in 2024 stehen bereits fest. Gründer, die im Februar keine Zeit haben, können sich auch für folgende Zeiträume anmelden:

 

  • vom 26. Juli bis 4. August
  • vom 16. bis 22. September


Zum Hintergrund: ZF, Stadtwerk am See und Zeppelin Universität haben den Accelerator vor wenigen Monaten gegründet. Ziel der Kooperation ist es, am Bodensee ein Start-up-Ökosystem zu schaffen, das den jungen Unternehmern bei der Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle hilft. ZF bringt dabei das Know-how im Bereich Mobilität ein und setzt darauf, dass der Konzern mit den Gründern langfristig gemeinsam Produkte entwickelt. Das Stadtwerk am See steuert für das Gründerzentrum die Expertise im Bereich Energie bei, während die Zeppelin Universität die jungen Unternehmen mit ihrem Coaching-Know-how beim Aufbau ihres Geschäfts unterstützt.

 
Durch die Bündelung der Kompetenzen der einzelnen Partner können die Start-ups in den Themenfeldern Mobilität und Energie auf das Know-how und die Erfahrung sowie das Netzwerk der beteiligten Unternehmen zurückgreifen. Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium fördert den Accelerator in einer ersten Förderperiode mit 400.000 Euro.


Gründer können sich im Anschluss an die Move+ Founders Week für die mehrmonatigen Programme bewerben. Voraussetzung ist, dass Bewerbungen einen Bezug zur Bodenseeregion haben. Informationen zu Move+, allen Programmen und der Gründerwoche im Internet unter www.moveplus.ac


Kontakte zu Move+:
ZF Innovation Lab: Sebastian Grimm, E-Mail: sbstngrmmzfcm
Stadtwerk am See: Carola Wagener, E-Mail: crlwgnrstdtwrk-m-sd
Zeppelin Universität: Lea Heinrich, E-Mail: lhnrchzd

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.