Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Zeppelin Universitätsgesellschaft

Im September 2006 wurde die Zeppelin UniversitätsGesellschaft e.V. (ZUG) aus einer privaten Initiative von Bürgerinnen und Bürgern in Friedrichshafen gegründet. Als gemeinnütziger Verein dient die ZUG dem Zweck, die wissenschaftlichen und kulturellen Aktivitäten der Universität zu unterstützen und die Beziehungen zwischen der Zeppelin Universität und ihrem regionalen Umfeld zu pflegen.

ZUG-Fundraising-Dinner 2013: Festredner René Obermann (re.) und ZUG-Vorstandsvorsitzender Peter Buck.


Es entspricht dem Gründungsgedanken, die universitäre Forschung und Lehre in die Region zu vermitteln. Die ZUG fördert deshalb die Begegnung und den inhaltlichen Austausch zwischen der Universität und den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort und versteht sich als Brücke zwischen Universität und Region. Mit der Unterstützung studentischer Projekte, wissenschaftlicher und kultureller Veranstaltungen an der ZU sowie durch regelmäßige Einladungen der Mitglieder zu öffentlichen Vorträgen initiiert die ZUG ein einzigartiges Netzwerk aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Zudem bereichern die Veranstaltungen das kulturelle Profil der Region.

Als Mitglieder werden Menschen angesprochen, die einen Beitrag zur gezielten Förderung von studentischen Projekten und dem studentischen Leben in der Stadt Friedrichshafen leisten wollen. Der Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen liegt bei jährlich 60 Euro, für Unternehmen bei 300 Euro. Alle Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.

In der Vergangenheit wurden u.a. diese Projekte finanziell gefördert:

  • Die Lange Nacht der Musik - das bereits fünf Mal von Studierenden organisierte Musikprojekt als „Tanz in den Mai“
  • SeeKult - das von Studierenden November 2011 und 2012 initierte Kulturfestival im Fallenbrunnen zu jeweils verschiedenen Themen
  • Rock your life – das überall schulemachende Coachingprojekt für Hauptschüler
  • das „Bildungscamp” mit Tom Barth - eine temporäre Debatten- und Diskussionsarena mitten in Friedrichshafen
  • Bridging the gap - Untersuchungen und Aktivitäten rund um die Friedrichshafener Kulturinstitutionen und -veranstaltungen
  • „logbuch artsprogram” - eine Broschüre zu den Ausstellungen und Veranstaltungen des artsprograms
  • der neue Steinway-Flügel, Instrumente für die ZU-Bands, Ausrüstung für das Film-Team, usw.