Die Impulsmanufaktur

Wissenschaftlich. Unkonventionell. Innovativ. Interdisziplinär.

Die Impulsmanufaktur bietet wissenschaftlich gestützte Beratung & Projekte für die unterschiedlichsten Zielgruppen an: Unternehmen, Organisationen, Stiftungen, Kultureinrichtungen, öffentliche Hand, Politik und Non­Profits. Dabei gleicht kein Projekt dem anderen.


Für jedes Projekt wird auf sämtliche Ressourcen der Universität zurückgegriffen. Unser Projektteam kann sich so – abhängig vom Inhalt – stets aus


  • Studierenden,
  • Alumni,
  • Doktoranden
  • Professorinnen & Professoren

der ZU zusammensetzen.


Diese vier Gruppen greifen nicht nur auf interdisziplinäres Theoriewissen zurück, sondern verfügen auch über breite praktische Projekterfahrung.


So kann die Bearbeitung der Aufgabenstellung immer an die Bedürfnisse des Auftraggebers individuell angepasst werden. Vom rein studentischen Projekt bis hin zu wissenschaftlichen Dienstleistungen ist alles möglich.

Chancen

  • Hohe Umsetzungsgeschwindigkeit: Wir sind stets auf der Suche nach neuen, spannenden Projekten. Das motiviert uns und Ihr Team. So erreichen wir eine nachweislich schnelle Umsetzung.
  • Familiäres Umfeld: Durch einen persönlichen Ansprechpartner haben Sie stets den vollen Überblick über den Fortschritt Ihres Projektes.
  • Neue Perspektiven: Individuelle Teamzusammensetzung und Fachfremdheit bringen frischen Wind in Ihre Unternehmung

Fachliche Expertise

  • Kultur- & Kommunikationswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Politik- & Verwaltungswissenschaften

Impuls gefällig?

Sie haben eine Projektidee oder eine aktuelle Fragestellung in Ihrem Arbeitsumfeld? 

Weitere Informationen

Beratungsprojekte der Impulsmanufaktur

Mini

Mit dem Ziel, MINI im Premiumsegment eigenständig zu positionieren und gleichzeitig die maximale Differenzierung zur Marke BMW weiterzuentwickeln, wurden im Rahmen des Projektes „Vertrieb 2025“ mit der Impulsmanufaktur zu dieser einzigartigen Marke innovative Konzepte für den Vertrieb der Zukunft in Europa skizziert, die zur Positionierung von MINI als Lifestyle­ Produkt dienten.

Partner:

BMW Group

Projekt:

Automobilvertrieb der Zukunft am Beispiel MINI


ZF Friedrichshafen AG

Ziel der ZF­Denkfabrik ist das systematische Erkennen, Diskutieren und Bewerten von Zukunftstrends zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Ebenso zentral ist die Entwicklung von Geschäftsmodellen und die Suche nach Wachstumschancen rund um das heutige und zukünftige Kerngeschäft. Der Aufgabenschwerpunkt der Impulsmanufaktur bestand darin, mögliche organisationale Ausprägungen zu untersuchen und eine Empfehlung auszusprechen. Darauf aufbauend wurden die genauen Aufgaben und Inhalte der ZF­Denkfabrik skizziert und in eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung überführt.

Partner:

ZF Friedrichshafen

Projekt:

Konzeption einer ZF Denkfabrik

Börling Gesellschaft mbH

Im Rahmen dieses Projektes wurden zunächst die bereits getätigten Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement und die unternehmensspezifischen Treibhausgasemissionen erfasst und dokumentiert, um einen Ausgangspunkt zur Ableitung von Optimierungsmaßnahmen durch sowohl industriespezifische als auch branchenübergreifende Best Practice-Analysen zu bilden. Im Anschluss wurden diese Erkenntnisse gemeinsam in einem Workshop evaluiert, um operationalisierte Ziele zur Erreichung des übergeordneten Ziels zu definieren.

Partner:

Börlind Gesellschaft für kosmetische Erzeugnisse mbH

Projekt:

Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie

Landkreisverwaltung Lindau

Die Landkreisverwaltung Lindau sieht sich vor allem mit einer fortgeschrittenen Altersstruktur des öffentlichen Dienstes konfrontiert. Dies hat zur Folge, dass mittelfristig ein großer Teil der Belegschaft aus dem Dienst ausscheiden und ersetzt werden muss. In dem Projekt mit der Impulsmanufaktur werden Ideen für Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität im öffentlichen Sektor entwickelt.

Partner:
Landkreisverwaltung Lindau


Projekt:
Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität im öffentlichen Sektor

Dornier Museum Friedrichshafen

1914 begann Claude Dornier mit seiner Abteilung Do in der Baracke Seemoos seine Unternehmensgeschichte. 2015 wurde die historische Baracke wieder aufgebaut und museumspädagogisch genutzt. Hierfür hat die Impulsmanufaktur ZU­Studierende beauftragt, ein Nutzungs- und Fundraisingkonzept für die erfolgreiche Umsetzung zu entwickeln.

Partner:
Dornier Museum

Projekt:
Nutzungs- und Fundraisingkonzept

Ansprechpartner

Scholtyseck, Bernward
Scholtyseck, Bernward
Leitung Strategische Partnerschaften
Tel:+49 7541 6009-1141
Fax:+49 7541 6009-1199
Raum:FAB 3 | 1.71
Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.