mehr Informationen zu ZU|Daily
 
Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Zertifikatslehrgang | Entrepreneurial Sustainability

Das Thema Nachhaltigkeit stellt sämtliche Gestalterinnen und Gestalter unserer politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zukunft – im Denken wie im Handeln – vor neue, besonders komplexe Herausforderungen.

Entrepreneurial Sustainability


Beispielhaft dafür steht, dass sich entlang den Debatten über die hinreichende Gestaltung von Wirtschaft und Unternehmertum im postkapitalistischen Zeitalter Begriffe wie „Nachhaltiges Wirtschaften” oder „Nachhaltiges Unternehmertum“ im Jargon der interessierten Öffentlichkeit und im Kanon der Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften fest etabliert haben.


Doch was ist Nachhaltigkeit genau und welche Maßnahmen und Methoden zeichnen nachhaltiges Denken und Handeln aus? Was bedeutet Nachhaltigkeit für das Management von Unternehmen und welchen Beitrag zur Wertschöpfung liefert nachhaltiges Wirtschaften? Welche Anforderungen an guter Führung stellt Nachhaltigkeit in Unternehmen und welche neue Verantwortungsübernahmen ergeben sich daraus?


Der Zertifikatslehrgang „Entrepreneurial Sustainability“ der Zeppelin Universität bietet umfassende interdisziplinäre Perspektiven auf ein Thema, das alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens betrifft – aufbereitet für Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.
Explizit auf die Bedürfnisse von Unternehmen und deren Stakeholder ausgerichtet, profitieren die Teilnehmenden des Zertifikatslehrgangs von wissenschaftlich fundierten, interaktiven und praktischen Zugängen zur Nachhaltigkeit in ihrer gesamten Komplexität.


Durch die Erörterung konkreter Problemstellungen ermöglicht der Zertifikatslehrgang erste Schritte hin zur Konzeption und Implementierung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen und -strategien im eigenen Unternehmen.


In fünf Modulen soll ein ganzheitliches Verständnis von nachhaltigem Denken und Handeln erarbeitet werden. Diskutiert werden besonders Best-Practice-Beispiele im Kontext des Pariser Klimaabkommens, des Green Deals der Europäischen Union, von ESG-Kriterien oder des jüngst verabschiedeten Lieferkettengesetzes.
Der Zertifikatslehrgang befasst sich mit folgende Kernfrage:


  • Mindset und Haltung: Warum Nachhaltigkeit die wesentliche Grundlage einer generationengerechten Gesellschaft ist
  • Systematik der Nachhaltigkeit – Modelle, Ansätze und Innovationen
  • Nachhaltige Geschäftsmodelle: Die Erweiterung der Wertschöpfung durch Nachhaltigkeit
  • Der Musterwechsel: Die neue gesellschaftliche Perspektive der Nachhaltigkeit


**
Der Zertifikatslehrgang umfasst vier Ganztageseinheiten. Voraussetzung für einen positiven Abschluss ist eine Prüfungsleistung in Form eines Diskurspapiers.

Dozierende | Dr. Ramona M. Kordesch & Josef Krieg

Dr. Ramona M. Kordesch
Dr. Ramona M. Kordesch

Dr. Ramona M. Kordesch

“Unternehmen werden künftig nur dann erfolgreich sein, wenn sie den Zusammenhang von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung in seiner ganzen Tragweite verstehen und in konsequentes Handeln umsetzen können. Damit ist Nachhaltigkeit vor allem mit der Herausforderung guter Führung in Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft verbunden.”
[Dr. Ramona Maria Kordesch]


Dr. Ramona Maria Kordesch, MA. ist Theologin und Wirtschaftsethikerin. Nach ihrem Studium in Graz und Tübingen verantwortete Dr. Kordesch die Forschungsstelle „Innovationssysteme der Wohlfahrtsorganisationen“ an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und leitete hernach den Forschungscluster „Leadership & Civil Society“ am Leadership Excellence Institute Zeppelin (LEIZ) der Zeppelin Universität, der sie bis heute als Gastwissenschaftlerin angehört. Darüber hinaus ist Dr. Kordesch im Bereich des Non-Profit Managements und zu Themen der sozialen Innovation in Wirtschaft und Gesellschaft beratend tätig. Sie war von 2016-2021 Gründungsvorsitzende der gemeinnützigen Stiftung „Societas Futura. Gesellschaft gestalten“ in Wien und ist seit 2020 Director for International Cooperations & Development beim Österreichischen Rates für Nachhaltige Entwicklung.



 
Josef Krieg
Josef Krieg

Josef Krieg

Nachhaltigkeit ist in Zeiten von Pandemien, endlichen Ressourcen und Klimawandel eine zentrale unternehmerische Haltung. Wir arbeiten für Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit Nachhaltigkeit ihr Unternehmen zukunfts- und wettbewerbsfähig machen.
[Josef Krieg]


1984 Abitur, Wehrdienst, dann Studium der Politischen Wissenschaften, katholischer Theologie und Philosophie in Freiburg und Fribourg (CH) mit Abschluss Magister Artium. Während des Studiums fester freier Mitarbeiter der Wirtschaftsredaktion der Badischen Zeitung. 1991 persönlicher Referent von Dr. Heiner Geißler, MdB, in Bonn. Anschließend 1993 Wechsel in die Leitung des Bundesministeriums Frauen und Jugend. Im Herbst des gleiches Jahres CDU-Landespressesprecher der Landesvorsitzenden und Bundesministerin Dr. Angela Merkel in Schwerin. 1995 Rückkehr nach Bonn als sicherheitspolitischer Sprecher des Verteidigungsministerium. Nach einer Station als Persönlicher Referent des Bundesministers der Verteidigung, Volker Rühe, Referatsleiter Medien in Bonn und Berlin. Von 2004 bis 2008 Leiter Kommunikation der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) erst zuständig für die Unternehmenskommunikation, zuletzt Leiter Business Development und Geschäftsführer der F.A.Z. Executive School bis 2014. Gründung von Josef Krieg & Parnter im gleichen Jahr und 2016 für zwei Jahre Leiter Kommunikation der Stiftung Mercator in Essen, mit Verantwortung für die Büros in Berlin, Istanbul und Peking. 2019 dann Gründung der „Ideas2Communicate – Gesellschaft der neuen Werte mbH“. Seit November 2014 Lehrbeauftragter für Organisationskommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen, Mitglied im Rotary Club Nürtingen-Kirchheim sowie Projektleiter des Fachforums Mittelstand bei „Grüner Wirtschaftsdialog e.V (GWD) Berlin.

 

Allgemeine Informationen

Der Zertifikatslehrgang findet an folgenden Terminen an der ZU statt:

  • Freitag, 15.10.2021 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 16.10.2021 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 19.11.2021 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 20.11.2021 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr


  • Anmeldeschluss ist der 03. Oktober 2021


Für Anmeldungen und Fragen steht Ihnen Herr Stanley Smolka zur Verfügung:

  • Phone: +49 7541 6009 1508
  • Mobile: +49 1515 9993 776
  • E-Mail: stanley.smolka@zu.de


Die Kosten des Zertifikatslehrgangs belaufen sich auf 3.995,00€ (inkl. USt.).
Darin enthalten ist eine ganztägige Verpflegungspauschale.

Team

Schulz, Wolfgang H. Prof Dr habil
Leiter Weiterbildung und Transfer | ZU Executive Education | Pioneer Port & Transfer | Leitung Center for Mobility Studies | CfM
Lehrstuhl für Mobilität, Handel und Logistik
Tel:+49 7541 6009-1610 (Lehrstuhl)
+49 7541 6009-1515 (ZUEE)
Fax:+49 7541 6009-1199
Raum:Semi 1.04
   |   Curriculum Vitae   |   Veröffentlichungen

Überschrift

Smolka, Stanley
Referent Weiterbildung
Tel:+49 7541 6009 1508
Fax:+49 7541 6009-1399
Raum:Semi 0.01