Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Vier gewinnt!

Vier mal vier Gründe für die vierjährigen Bachelors


Eigenwilliger
Die Bildungsstreikenden haben es gefordert, wir setzen es nun konsequent um – Entschleunigung des Studiums, mehr Eigenzeit für Eigenwilligkeit.

Internationaler
Der vierjährige Bachelor ist internationaler Standard, der Anschluss an einjährige Master-Programme gegeben. Und manch einer wird direkt ein Promotions-Programm starten.



Innovativer
Die Vorgaben zu Bologna-Studiengängen der Kultusministerkonferenz (KMK) sehen bereits seit Jahren die Möglichkeit der Einrichtung vierjähriger Bachelor-Programme vor – diese Chance wurde bisher nicht genutzt.

Experimenteller
Sechs Wochen „Entschulung“ im Rahmen eines Vorpraktikums. Ob im Museum, in einer Partei, auf dem Schiff oder in einer Entwicklungshilfeorganisation – das entscheiden Sie selbst.

Nasser
Im Zeppelin-Jahr werden trockene Theorien und Methoden „nasser“, also verständlicher in konkreten Praxis. Und Forschungs-Projekten – ob zur Urbanität, Migration, Verwaltungsmodernisierung, Zivilgesellschaft, Kulturwirtschaft oder zu Politiknetzwerken.

Forscher
Im Humboldt-Jahr forschen die Studierenden zu einem eigenen Thema, zusammen mit dem betreuenden Professor.

Flexibler
Ein Auslandssemester und zwei Praktika sind besser und flexibler integrierbar im vierjährigen Bachelor.

Grenzgängerischer
Mehr Zeit für die Arbeit an den Grenzstellen der Disziplinen. Das nennen wir Interdisziplinarität.

Substantieller
Im vierjährigen Bachelor bleibt es nicht bei lauter Einführungsveranstaltungen. Hier können Sie Themen vertieft bearbeiten.

Konsequenter
Die faktische Studiendauer deutscher Bachelor liegt bei 7,6, Semestern. Da kann man doch lieber in acht Semestern an der ZU ein Programm studieren, das auch inhaltlich und strukturell so gedacht ist. Und ist dann fertig.

Außercurricaler
Neben den Studieninhalten bleibt ausreichend Zeit für Projekte, Kunst und Musik.

Gewünschter
Viele Unternehmen und Organisationen schätzen ein substantielles Studium im gegensatz zu reiner Schnelligkeitsorientierung.

Individueller
Mehr Zeit für eigene Schwerpunktbildungen.

Zukunftsfähiger
Das Renteneintrittsalter liegt bald bei 70, das Gymnasium wurde um ein Jahr gekürzt, Bundeswehr und Zivildienst wurden ausgesetzt. Limitierteres Lernen für längeres Leisten?

Nachfragorientierter
Viel Raum für eigene Lehrveranstaltungen, die bei uns StudentStudies heißen.

Traditioneller
Gut Ding will Weile haben.

Vier gewinnt! Vier mal!

Weiterführende Seiten