Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

MA PAIR | Verwaltungsinformatik

Inhalt
Die ehemals disziplinäre Grenzziehung zwischen Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Kultur weicht immer stärker auf, Interdisziplinarität gewinnt zunehmend an Bedeutung. Informations- und Kommunikationstechnologien als Treiber dieser Veränderungen besitzen in den managementorientierten Politik- und Verwaltungswissenschaften eine immer größere Relevanz. Um die aus dieser Entwicklung resultierenden neuen Herausforderungen zu verstehen und zu bewältigen, werden den Studierenden im vorliegenden Modul vertiefte Kenntnisse der Verwaltungsinformatik und der Wirtschaftsinformatik an Hand ausgewählter Bereiche des Einsatzes moderner Informations- und Kommunikationstechnologien im öffentlichen Sektor vermittelt.

Qualifikationsziele
Mit diesem Modul sollen die bereits vorhandenen Kenntnisse vertieft und das Verständnis neuer Technologien gestärkt werden. Ziel ist es, den Studenten die Relevanz und die Einsatzmöglichkeiten der Informationstechnologien für Verwaltungsmodernisierung, Organisation und Prozesse zu vermitteln.
Die Studenten erhalten Einblick in aktuelle Trends, neuartige Konzepte, Modelle und Werkzeuge der Informatik. Sie lernen Anwendungsmöglichkeiten im politischen Bereich und im Verwaltungskontext kennen. So sollen sie in die Lage versetzt werden, strategische Entscheidungen zum Einsatz neuartiger Technologien vorzubereiten und zu treffen.
Die Programmierung von Rechnern und Rechnernetzen ist kein Bestandteil des Moduls.


Lehrveranstaltungen im Modul

  • Verwaltungsinformatik