Master of Arts (MA) in Transformation Management in Digital Societies | DS

Profil des Masterstudiengangs

Die digitale Transformation stellt Wirtschaft, Politik und die Zivilgesellschaft vor Herausforderungen. Sie wirft zukünftig Fragen auf, deren Beantwortung essenziell für das Allgemeinwohl sein werden und fordert künftige Entscheiderinnen und Entscheider heraus.


Um sich der digitalen Transformation zu stellen, bedarf es Expertinnen und Experten, die Herausforderungen von Technik und Wirtschaft gemeinsam betrachten und ihr Wissen um technologische und gesellschaftliche Dynamiken zur Entwicklung breit und langfristig angelegter Szenarien zum Wohle der Gesellschaft nutzen können.

Der überwiegend englischsprachige, interdisziplinäre zweijährige Masterstudiengang „Transformation Management in Digital Societies | DS“ wird Studierende durch die Vermittlung von Methoden, Theorien und praktischer Forschungen in den Stand versetzen, die digitale Transformation in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur intersektoral zu verstehen, zu antizipieren und zu begleiten. Die Studierenden werden zu gesellschaftlich, ethisch und technologisch sensiblen „Change Maker“ ausgebildet.

Themenschwerpunkte und Studienstruktur des Masterstudiengangs

Das innovative Masterstudienprogramm Transformation Management in Digital Societies | DS setzt Wert auf ein ganzheitliches Verstehen des hochtechnologischen Wandels. Dafür setzt es auf einen Dialog der „Liberal Arts“ mit technologischen- und Zukunftswissenschaften. Insbesondere sollen theoretisch-kulturanalytische und philosophisch-theoretische Fähigkeiten entwickelt werden.

In insgesamt vier Spezialisierungsfeldern können die Masterstudierenden sich projektbezogen auf soziologisch-ethische, wirtschaftliche und verwaltungswissenschaftliche Fragestellungen fokussieren. Das Studienangebot umfasst schwerpunktmäßig Lehrveranstaltungen zu den Themenfeldern Ethik und Innovation, wissenschaftliche Methodenkompetenz, Zukunftsforschung, Digitale Geschäftsmodelle sowie Digital Politics & Society.

Track Ethik & Innovation

Im Track werden Fragen nach Werten, Entscheidungen und Handlungsmacht im Zeitalter ihrer Digitalisierbarkeit und d.h. der Überforderung und schwindenden Relevanz menschlicher Akteure verhandelt. Fragen der Entscheidungsfindung (auch und gerade dann, wenn sie durch selbstlernende Software erfolgt) spielen dabei ebenso sehr eine Rolle wie die Neukonstitution der Mediengesellschaften durch künstliche Intelligenz oder die Stellung des Menschen in einer Welt, die möglicherweise bald intelligentere Agenten als ihn selbst kennt. Dieser Track ist zudem in Bezug auf Technologieakzeptanz, noch mehr aber für die gesellschaftliche Akzeptanz von Technologiefolgen bedeutungsvoll.

Track Possible Futures – Gestaltung der digitalen Zukunft

Der Track widmet sich der Gegenwärtigkeit von Zukunft in Szenarien, Spekulationen und Innovationen und den durch sie geschaffenen Märkten und Kulturen. Entscheidend ist für diesen Master dabei die Einsicht, dass Antizipationen gesellschaftlicher Dynamiken der nächsten Jahrzehnte zur wesentlichen Kernkompetenz künftiger Entscheiderinnen und Entscheider und Intellektueller geworden sind. Mittel- bis langfristige Planungen in politischer, infrastruktureller, administrativer etc. Hinsicht werden daher ein zukunftsgerichtetes Wissen und Forschen benötigen, das vor den Grenzen wissenschaftlicher Disziplinen nicht haltmacht.

Track Digitale Geschäftsmodelle

Der Track vermittelt Fähigkeiten und Expertise, mittels derer die Übersetzung neuer Technologien in kommerziell viable Geschäftsmodelle und Produkte gelingen kann. Dabei sollen zum einen auf der Grundlage von erfolgreicher Praxis die Besonderheiten und Erfolgskriterien digitaler Geschäftsmodelle erkannt werden, um es den Teilnehmenden zu ermöglichen, nicht nur die bestehende Marktgängigkeit neuer digitaler Geschäftsmodelle und Produkte, sondern v.a. auch die Emergenz neuer Märkte zu erfassen. Auf dieser Grundlage lernen die Studierenden, die operative Umsetzung der Technologie in Geschäftsmodelle und Produkt zu vollziehen. Dabei soll ein Schwerpunkt auf den unternehmerischen Ansatz gelegt werden, sowohl im Sinne von Entre- als auch von Intrapreneurship.

Track Digital Politics & Society

Im Track werden politische und verwaltungswirtschaftliche Fragestellungen im Kontext der digitalen Transformation und einer zukünftigen digitalen Gesellschaft aufgeworfen. Entscheidend ist dabei die Betrachtung der digitalen Transformation nicht ausschließlich bezüglich ihrer Möglichkeiten, sondern insbesondere auch mit Blick auf die damit einhergehende Verantwortung hinsichtlich ethisch-moralischer Aspekte des Politik- bzw. Verwaltungshandelns. Den Studierenden wird dabei vermittelt sich im Spannungsfeld zwischen den Möglichkeiten der digitalen Transformation, und dabei insbesondere künstlicher Intelligenz, den Anforderungen einer aufgeklärten und digitalen Zukunftsgesellschaft an politisches und verwaltungswirtschaftliches Handeln und den ethisch-moralischen Aspekten, die eine immer stärkere Datenverarbeitungskapazität und weiter entwickelte Datenanalysen mit sich bringen, zu bewegen.

Das Curriculum ermöglicht Studierenden bei der Auswahl der Wahlpflichtmodule zusätzlich eine individuelle Schwerpunktsetzung und fachliche Spezialisierung.

Welche Möglichkeiten die Studienstruktur für einen zusätzlichen Minor-Abschluss bietet und alle Informationen zu weiteren Kernthemen, erhalten Sie unter Aufbau & Inhalte.

Daten und Fakten zum Studium

  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (= 2 Jahre)
  • ECTS-Punkte: 120
  • Konsekutiv
  • Form: Vollzeitstudium
  • Veranstaltungssprache: Deutsch u. Englisch
  • Sprachkenntnisse: Gute Englischkenntnisse erforderlich
  • Studienbeginn: Fall Semester (September)
  • Fachbereichszugehörigkeit: Kommunikations- und Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Staats- und Gesellschaftswissenschaften
  • Semesterbeitrag: 5.490 Euro

Interessiert?

Je eher Sie Ihren Kick-Off setzen, desto mehr Zeit haben Sie, Ihre Bewerbung vorzubereiten, einzureichen und bei erfolgreicher Teilnahme an einem Auswahltag frühzeitig einen Studienplatz zu erhalten


Jetzt bewerben     ZU erleben

Unsere Bewerberberatung

Gröner, Alissa
Gröner, Alissa

Beraterin BA- und MA-Programme

Sie haben Rückfragen zu den Studienprogrammen und dem Bewerberverfahren? Dann melden Sie sich gerne bei unserer Bewerberberatung.

Interdisziplinäre und forschungsorientierte Ausrichtung des Masterstudiengangs

Es bedarf einer Kontextkompetenz und Transferdenken, um künftige gesellschaftliche Entwicklungen einschätzen und einordnen zu können. Deshalb ist der Masterstudiengang DS konsequent interdisziplinär ausgerichtet.

Dazu zählt eine interdisziplinäre Anbindung für den Besuch von Lehrveranstaltungen zwischen den Themenfeldern Wirtschaft, Kultur und Politik. Zudem wird der Studiengang durch die H-Farm als internationaler und wissenschaftlicher Partner für digitale Innovation unterstützt.

Außerdem sieht der Masterstudiengang vor, dass die Studierenden Studieninhalte, die sie im regulären Curriculum vermissen als StudentStudies, in das Programm einbringen können.

In der Major-Phase des Masterstudiums kann ein Praxis- bzw. Forschungsmodul im Pflichtbereich in Kooperation mit einem Praxis- bzw. Wissenschaftspartner vollzogen werden.

Die Lehre im Masterstudiengang DS ist geprägt durch dialogisch orientierte Seminarformate, was der Entwicklung diskursiver Kompetenz als Schlüsselkompetenz zugutekommt.

Weiterqualifizierung und Berufsfelder des Masterstudiengangs

Die Welt befindet sich im Wandel. Mit der digitalen Transformation stellt sich sowohl privatwirtschaftlich als auch politisch-administrativ die Frage: Wer entwickelt die besten Szenarien von morgen?


Die Schwerpunkte dieses Masterstudiums – zukünftige technologisch-gesellschaftliche Entwicklungen, digitale Ethik, digitale Geschäftsmodellentwicklung und politisches Handeln in einer digitalen Gesellschaft – bereiten gezielt auf die kommenden Anforderungen aus Politik und Wirtschaft vor.


In einem inspirierenden universitären Umfeld erhalten die Studierenden an der Zeppelin Universität den Raum und die Zeit persönliche Talente, Fähigkeiten und Leidenschaften individuell ins Studium einfließen zu lassen und diese weiter auszubauen.


Das interdisziplinäre DS-Masterstudium richtet sich z.B. an Bachelorabsolventinnen und -absolventen, u.a. in Politik- und Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften und Philosophie.


Neben Praktika und themenspezifischen Forschungsprojekten, ermöglicht das Karrierenetzwerk der Zeppelin Universität Studierenden mit einer Vielzahl an Praxispartnern auf internationaler, nationaler und kommunaler Ebene die Chance, neue Berufsprofile kennenzulernen.

Das Masterstudium gibt Studierenden die Möglichkeit das eigene Karrierenetzwerk auszubauen und mit einem weiteren Schritt in der akademischen Laufbahn Forschung und Praxis eng miteinander zu verknüpfen.

Aktuelles

Weiterführende Informationen

Kontakt für Bewerberinnen und Bewerber

Dierolf Nadine, Gröner Alissa, Wallace Birgit
Dierolf Nadine, Gröner Alissa, Wallace Birgit
Team Bewerberberatung
Tel:+49 7541 6009-2000
Raum:FAB 3 | 0.31

Programmverantwortung

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.