25.04.2017

Dreiklang, Glöckchen, Transzendenz – Arvo Pärt zwischen Neuer Einfachheit und Wellnessraum-Musik

Dr Joachim Landkammer (ZU)

Di. 25. April | 19:15-21:00 | Friedrichshafen | ZF Campus, Blackbox 1.09

Über den Vortrag:
Einfache Musik steht – nicht ganz zu Unrecht - unter dem Verdacht einer Primitivität, die Kindern, Laien und Banausen nur wohlfeile Unterkomplexität zumuten will. Wenn Einfachheit in der Musik nicht nur als ästhetisch disqualifizierende Kategorie zur Verfügung stehen soll, müsste dem Aussage- und Wirkungspotential objektiv (vergleichsweise) „einfacher“ Musik jenseits dieses Verdachts nachgegangen werden. Der sog. „Tintinnabuli“(Glöckchen)-Stil von Arvo Pärt, einem der weltweit bekanntesten und meistgespielten zeitgenössischen Komponisten, soll Gelegenheit zur Frage geben, wie einfach „einfache Musik“ wirklich ist und welche Rechtfertigungs- und Beschreibungsmöglichkeiten es für sie und für ihren Erfolg gibt. Der Vortrag wird durch Live-Musikbeispiele unterstützt.

Über den Vortragenden:

Joachim Landkammer ist akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kunsttheorie & inszenatorische Praxis.

Alle weitere Termine der Ringvorlesung finden Sie unter zu.de/veranstaltungen

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.