Ranking, Akkreditierung & Auszeichnung

Die ZU hat eine Haltung zu Rankings: Besser selbst hinfahren und nachsehen als nur Rankings glauben.
Dennoch: Bei allen methodischen Schwierigkeiten zeigen wir Ihnen hier die vier Rankingergebnisse unserer Kultur- und Kommunikationswissenschaften, die es derzeit gibt:

CHE Hochschulranking

Fragen?
Ihre Frage:

Die ZU im CHE Ranking 2014/2015

Die ZU hat im Hochschulranking 2014/15 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erneut eine Spitzenposition unter Deutschlands Universitäten und Hochschulen erzielt.

Die ZU im CHE Ranking 2011/2012
Die Zeppelin Universität hat im CHE-Hochschulranking 2011/12 eine Spitzenposition unter Deutschlands Universitäten und Hochschulen erzielt: Im Bereich der Kommunikations- und Kulturwissenschaften belegte sie Rang 1 (Vorjahr: Rang 8) unter allen deutschen Universitäten.
Die Kultur- und Kommunikationswissenschaften an der ZU kamen unter allen Universitäten auf Rang 1 und lagen damit selbst vor etablierten und renommierten Einrichtungen wie der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover (Erhebung aus 2011/12). Zum Vergleich: Beim Ranking 2008 hatten die Kultur- und Kommunikationswissenschaften der ZU Rang 8 erzielt.

* Name des Vorgängerprogramms. Im Fallsemester 2018 wird der MA CCM durch den MA AMC (eine umfassende Weiterentwicklung des MA CCM) abgelöst..

Die Methodik

Fragen?
Ihre Frage:

Zur Methodik: Beim CHE-Hochschulranking wird jedes Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet. Im Jahr 2011 sind es die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Soziale Arbeit. Es wird als das umfassendste und detaillierteste Ranking dieser Art im deutschsprachigen Raum angesehen und auch in anderen Ländern eingesetzt. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen wurden dabei untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von mehr als 250 000 Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Die Wochenzeitung DIE ZEIT veröffentlicht in ihrem Magazin „ZEIT Studienführer 2011/12“ ausgewählte Daten zu Studierendenurteilen, Forschungsindikatoren und zur Reputation der Hochschulen oder Ausstattungsmerkmalen.

Wettbewerb „Cum Laude“ des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft

Fragen?
Ihre Frage:

Der Studiengang der Kultur- und Kommunikationswissenschaften der Zeppelin Universität (ZU) zählt zu den besten Studiengängen Deutschlands. Das ist das Ergebnis des Wettbewerbs „Cum Laude“ des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft. Und auch im aktuellen Ranking „Vielfältige Exzellenz 2011“ des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegte der Studiengang einen Spitzenplatz.

Beim Finale des Wettbewerbs „Cum Laude“ des Stifterverbandes in Berlin belegte die ZU aus 82 eingegangenen Vorschlägen unter neun Finalisten den dritten Platz, dotiert mit 1000 Euro. Darüber hinaus ist der ZU-Studiengang vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) erneut unter den besten Deutschlands gerankt worden. Untersucht wurden in der Auswertung „Vielfältige Exzellenz 2011“ insbesondere die Faktoren Forschung, Anwendungsbezug, Internationalität und Studierendenorientierung – mit Spitzenergebnissen für die ZU.

Weitere Informationen

Spitzenplatzierung im internationalen Hochschulranking U-Multirank

Fragen?
Ihre Frage:
Die Zeppelin Universität (ZU) hat im soeben veröffentlichten, neuen Hochschulranking der EU, U-Multirank, hervorragend abgeschnitten. Damit wurde das Ergebnis des jüngsten CHE-Rankings auch international bestätigt.

Das neue internationale Ranking untersucht dabei im Unterschied zu bisherigen Rankings nicht nur die Zufriedenheit der Studierenden mit ihrer Studiensituation, sondern auch verschiedene, weitere Leistungsbereiche der Hochschulen. Bestnoten erhielt die ZU im U-Multirank insbesondere in den Bereichen Studium und Lehre sowie Forschung.

Ein „Sehr gut“ gab es für die Qualität der Kurse und der Lehre insgesamt, für die Lernerfahrung der Studierenden, die Forschungsorientierung der Studiengänge, den Kontakt zwischen Studierenden und Wissenschaftlern sowie für die Verbindung von Studium und Arbeitswelt im Bereich der wirtschaftswissenschaftlichen Studienangebote. Ebenfalls Spitzenränge belegten die Drittmittel-Einwerbungen, die Leistungen im Bereich der Doktoranden wie auch die Ausstattung der Lehrräume. Deutlich überdurchschnittlich schnitt die ZU darüber hinaus bei der Internationalität ihrer Studiengänge, bei der Veröffentlichung von Publikationen, der Ausstattung der Bibliothek und dem Einwerben privater Drittmittel ab.

Akkreditierung

Fragen?
Ihre Frage:

Alle Studienprogramme der ZU wurden seit Gründung der Universität durch Programmakkreditierungen qualitätsgesichert. Im September 2013 hat die ZU nach einem aufwändigen Peer-Review-Verfahren die Systemakkreditierung und damit die höchste Stufe der nationalen Qualitäts-Akkreditierung erlangt.

Damit erfüllen auch der Bachelor- und Masterstudiengang PAIR die Qualitätsstandards und Anforderungen des Akkreditierungsrats (AR) und der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die besondere Anerkennung der Qualität der Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen bezieht sich auf Positionierung, Lehrpersonal, inhaltliche Ausrichtung und besondere Lehr-/ Lernformate sowie zusätzliche Dienstleistungen.

Die ZU wurde darüber hinaus bereits 2009 institutionell vom Wissenschaftsrat (WR) akkreditiert. Im September 2011 wurde der ZU auf Empfehlung des Wissenschaftsrats ferner das eigenständige Promotions- und Habilitationsrecht durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst (MWK) Baden-Württemberg verliehen und damit auch die formelle wissenschafts- und forschungsbezogene Gleichstellung mit den staatlichen Landesuniversitäten vollzogen.

Weiterführende Seiten