Prof. Dr. Josef Wieland

Zeppelin Universität Friedrichshafen, Lehrstuhl für Institutional Economics, Organisational Governance, Integrity Management & Transcultural Leadership

In seiner Forschung, Lehre und Beratung konzentriert sich Prof. Wieland auf seinen Ansatz der relationalen Ökonomie. Hierbei wird er von seinem Team aus wissenschaftlichen Mitarbeitern und Fellows unterstützt. Darüberhinaus leitet er das Leadership Excellence Institute Zeppelin | LEIZ und ist Gründer und Vorsitzender des Zentrums für Wirtschaftsethik (ZfW) sowie des Forum Compliance & Integrity (FCI). Josef Wieland war über lange Jahre Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik (DNWE) sowie Mitglied im CSR-Forum des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Er war Co-Leiter des „Berliner- CSR-Konsens“ der am 25. Juni 2018 Forum CSR Deutschland verabschiedet wurde. Im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft 2016/2017 war Prof. Wieland Teil des Think20-Prozesses und leitete die Arbeitsgruppe "Sustainability in Global Value Chains" mit. 1999 wurde Prof. Wieland vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) mit dem Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik ausgezeichnet. Im Jahr 2004 erhielt er den hochdotierten Forschungspreis des Landes Baden-Württemberg.

Prof. Wieland

Weitere Profile

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.