Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Abteilungsordnung

VfB Friedrichshafen e.V.
Abteilung: Hochschulsport Zeppelin Universität
Abteilungsordnung

Diese Abteilungsordnung wird aufgrund des § 13 4. der Satzung des VfB Friedrichshafen e.V. erstellt. Die Vereinssatzung geht der Abteilungsordnung vor.


§ 1 | Abteilung

1. Die Abteilung führt den Namen „ZU Hochschulsport“ und hat ihren Sitz in Friedrichshafen.
2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
3. Der Hochschulsport beinhaltet männliche und weibliche Mitglieder.


§ 2 | Zweck

Die Abteilung verwaltet sich selbst im Rahmen der Satzung und der Regelung des Gesamtvereines VfB Friedrichshafen e.V.. Die Satzung des Gesamtvereines hat Vorrang vor dieser Abteilungsordnung. Die Abteilung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ihre Tätigkeit ist darauf gerichtet den Hochschulsport zu fördern. Die Übungsgebiete liegen im Breiten- und Freizeitsport.


§ 3 | Verbandsmitgliedschaft

Die Abteilung ist über den VfB Friedrichshafen e.V. Mitglied im Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB). Die Abteilung und ihre Mitglieder kennen die Satzungsbestimmungen und Ordnungen des WLSB und der Mitgliedsverbände des WLSB als für sich verbindlich an.


§ 4 | Mitgliedschaft

1. Der Verein besteht aus:
a) Ordentlichen Mitgliedern, die der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH
angehören,
b) Ordentlichen Mitgliedern, die der Dualen Hochschule Ravensburg (Standort
Friedrichshafen) angehören, sowie
c) Ordentlichen Mitgliedern, die keiner der beiden genannten Institutionen
angehören.
d) RuhendenMitgliedern
e) Passiven Mitgliedern
2. Ordentliches Mitglied ist, wer aktiv am Übungs-, Wettkampf- oder Spielbetrieb teilnimmt und/oder in der Leitung oder Verwaltung des Vereins tätig ist.
3. Ruhende Mitglieder sind Mitglieder, die für eine bestimmte Zeit auf Antrag von der Beitragszahlung befreit werden können. Der Antrag ist an den Abteilungsausschuss zu richten. Für diesen Zeitraum ruht die Mitgliedschaft. Das Ruhen der Mitgliedschaft wird in §8 der Abteilungsordnung näher erläutert.
4. Passives Mitglied ist, wer die Abteilung materiell durch seine Beitragszahlung unterstützt, ohne aktiv tätig zu sein.


§ 5 | Erwerb der Mitgliedschaft

1. Mitglied in der Abteilung können natürliche und juristische Personen oder die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) sein.
2. Die Mitgliedschaft ist schriftlich unter Anerkennung der Vereinssatzung bei den Abteilungsleitern oder der Verwaltung der Abteilung zu beantragen. Die schriftliche Erklärung ist für Mitglieder, die der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH nicht angehören, gesondert zu übermitteln. Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Abteilungsausschuss. Im Falle der Ablehnung, die nicht begründet werden braucht, kann der Antragsteller Berufung beim Vereinsvorstand einlegen. Der Vorstand entscheidet endgültig. Der ordentliche Rechtsweg ist erst nach Ausschöpfung des vorgenannten Vereinsrechtsweges möglich.
3. BeiAufnahmeanträgennichtvolljährigerPersonenistdievorherigeschriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.


§ 6 | Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen des Abteilungszweckes am Training und Sportbetrieb sowie an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen und die Anlagen, Geräte und Einrichtungen des Vereins entsprechend zu nutzen.
2. Die Mitglieder verpflichten sich, die Abteilung in der Erfüllung ihrer satzungsgemäßen Aufgaben zu unterstützen und sich nach der Satzung und den weiteren Ordnungen und Beschlüssen der Abteilung zu verhalten. Sie sind zur Kameradschaft und Fairness verpflichtet.
3. Die Mitglieder sind zur Bezahlung der Beiträge, Gebühren und Umlagen verpflichtet. Bei Studenten der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH sind diese bereits in den Studiengebühren enthalten und es fallen keine weiteren Kosten an.
4. Mitglieder,dienichtderZeppelinUniversitätgemeinnützigeGmbHangehören, bezahlen ihren Mitgliedsbeitrag für die erste Jahreshälfte fristgerecht zum 31. Januar 2014 und für die zweite Jahreshälfte fristgerecht zum 31. September 2014. Die Gebühren werden per Lastschrifteinzug zum Stichtag eingezogen.
5. Die Unterscheidung der Gebühren von Studenten und Studentinnen der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH und von externen Mitgliedern ist in der Gebührenordnung einzusehen.


§ 7 | Stimmrecht und Wählbarkeit

1. Die volljährigen Mitglieder besitzen Stimm- und Wahlrecht.
2. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.
3. Juristische Personen haben weder das aktive noch das passive Wahlrecht
und kein Stimmrecht.


§ 8 | Ruhen der Mitgliedschaft

Im Falle eines Studenten der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH ruht die Mitgliedschaft während eines Urlaubs- oder Praxissemesters. Das Urlaubs- oder Praxissemester ist vor Beginn desselben schriftlich beim Vorstand des Hochschulsports ZUHSS anzumelden. Ein Studierender im Praxis- bzw. Urlaubssemester darf nicht am Sport teilnehmen, da sein Versicherungsschutz erlischt und die Abteilung für diesen Zeitraum kein Geld von der Universität bekommt. Sollte dieser trotzdem am Sport teilnehmen wollen, oder sein Urlaubssemester nicht rechtzeitig beim Vorstand anzeigen, muss er den Beitrag dafür selbst entrichten.


§ 9 | Beendigung der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft von Studenten, die der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH zugehörig sind, endet mit der Exmatrikulation oder der schriftlichen Abmeldung zum jeweiligen Semesterende.
2. Die Mitgliedschaft Externer endet durch die schriftliche Abmeldung zum 31. Juni oder 31. Dezember.
3. Die Mitgliedschaft und der Versicherungsschutz erlöschen, wenn die Beiträge nicht entrichtet werden.


§ 10 | Organe der Abteilung

Die Organe der Abteilung sind:
a) Die Hauptversammlung der Abteilung,
b) der Abteilungsausschuss,
c) dieAbteilungsleiter,
d) ein Kassenprüfer, der dem Abteilungsausschuss nicht angehören darf.


§ 11 | Hauptversammlung der Abteilung

1. Die Abteilungshauptversammlung setzt sich zusammen aus den volljährigen stimmberechtigten Mitgliedern der Abteilung. Sie ist im ersten Halbjahr eines jeden Jahres unter der Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 2 Wochen einzuberufen. Die Einladung erfolgt über die Seiten des Hochschulsportes in den sozialen Medien und über den Veranstaltungskalender der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH.
2. DieTagesordnunghatzuenthalten: a) Bericht der Abteilungsleiter
b) Kassenbericht
c) EntlastungdesVorstandes
d) Wahlen,solltendiesenotwendigsein e) Anträge und Anfragen
f) Verschiedenes
3. Anträge zur Tagesordnung müssen spätestens acht Tage vor der Abteilungshauptversammlung schriftlich beim Abteilungsleiter eingegangen sein. Dies gilt nicht für Anträge, die sich auf Ereignisse beziehen, die erst nach Ablauf der Antragsfrist eingetreten sind (Dringlichkeitsanträge).
4. Die Abteilungshauptversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme des, die Versammlung leitenden, Abteilungsleiters.
5. Über den Verlauf der Abteilungshauptversammlung und die gefassten Beschlüsse ist ein Protokoll aufzunehmen.
6. Hinsichtlich der Einberufung einer außerordentlichen Abteilungshauptversammlung gilt Folgendes:
a) Eine außerordentliche Abteilungshauptversammlung ist einzuberufen,
wenn der Abteilungsausschuss mit Rücksicht auf die Lage der Abteilung
oder wegen außergewöhnlicher Ereignisse dies für erforderlich hält.
b) Die Einberufung hat ab Eingang des Antrages innerhalb 6 Wochen zu
erfolgen.
Im Übrigen sind § 10 1.-4. entsprechend.


§ 12 | Der Abteilungsausschuss

Der Abteilungsausschuss regelt die Angelegenheiten der jeweiligen Abteilung bezüglich der in der Abteilung ausgeübten Sportart. Im Übrigen nimmt er die entsprechenden Aufgaben wahr, die im Verein dem Hauptausschuss zugewiesen sind.
1. Der Abteilungsausschuss besteht mindestens aus
a) demAbteilungsleiter
b) demstellvertretendenAbteilungsleiter
c) dem Abteilungskassierer, sofern die Führung der Finanzen nicht dem
Verein übertragen ist
d) weitere Mitglieder können hinzugezogen werden
2. Der Abteilungsleiter oder der stellvertretende Abteilungsleiter beruft die Sitzungen des Abteilungsausschusses und der Abteilungshauptversammlung ein und leitet diese.
3. Der stellvertretende Abteilungsleiter übernimmt die Aufgaben des Abteilungsleiters bei dessen Abwesenheit/Verhinderung.
4. Der Abteilungskassierer führt die Kassengeschäfte der Abteilung und die Vermögensverwaltung. Er kann zu seiner Unterstützung einen Hilfskassierer oder Mitarbeiter benennen.
5. Der Abteilungsausschuss ist ehrenamtlich tätig. An die Mitglieder des Abteilungsausschusses kann die Ehrenamtspauschale gemäß §3 Nr.26 a EStG bezahlt werden.
6. Alle Abteilungsausschussmitglieder werden in der Abteilungshauptversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt.
7. Der Abteilungsausschuss hat das Recht, Beschlüsse der ordentlichen oder außerordentlichen Abteilungsversammlung vorzulegen.
8. Der Abteilungsausschuss regelt die Angelegenheiten des Hochschulsportes. Er nimmt die Aufgaben entsprechend dem Hauptausschuss im Verein wahr. Er bestimmt die Richtlinien der Abteilungstätigkeit. Er ist beschlussfähig, wenn die Hälfte aller Mitglieder des Abteilungsausschusses anwesend ist. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme des Abteilungsleiters.
9. Für besondere Aufgaben kann der Abteilungsausschuss Ausschüsse oder Fachkräfte mit beratender Stimme berufen.
10. Der Präsident des VfB Friedrichshafen hat das Recht, den Abteilungs- Ausschusssitzungen sowie den Abteilungs-Mitgliederversammlungen beizuwohnen. Datum und Gegenstand der Sitzungen sind vom Abteilungsleiter mindestens zehn Tage vorher der Geschäftsstelle bekannt zu geben.
11. Die Amtszeit eines Mitgliedes des Abteilungsausschusses beträgt ein volles Kalenderjahr.


§ 13 | Beiträge – Finanzwesen – Vermögen

1. Die Abteilung erhebt neben dem vom Verein festgelegten Grundbeitrag Abteilungsbeiträge, deren Höhe vom Abteilungsausschuss in Kooperation mit der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH bestimmt wird.
2. Die laufenden Ausgaben der Abteilungen werden bestritten aus:
a) demAbteilungsbeitrag
b) den Einnahmen aus sportlichen oder geselligen Veranstaltungen der
Abteilung,
c) denfreiwilligenZuwendungenundSpendenandieAbteilung,
d) denWerbemaßnahmenderAbteilung,
e) sonstigen Einnahmen (z.B. Kursgebühren u.ä.).
3. Die Mitgliederverwaltung sowie das Kassenwesen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Student Project Office der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH durchgeführt.


§ 14 | Änderung der Abteilungsordnung

1. Ordnungsänderungen können nur von einer ordentlichen oder außerordentlichen Abteilungsversammlung beschlossen werden.
2. Entsprechende Anträge müssen in der Tagesordnung bekannt gegeben werden. Ordnungsänderungen können nur durch eine 2/3 Mehrheit der erschienenen Mitglieder der Abteilungsversammlung beschlossen werden.
3. Wird eine Satzungsbestimmung, die die Voraussetzung der Anerkennung der Gemeinnützigkeit berührt, geändert, neu eingefügt oder aufgehoben, so ist zuvor eine Stellungnahme des zuständigen Finanzamtes einzuholen.
4. Den Beitrag zum Württembergischen Landessportbund (WLSB) trägt der Verein.


§ 15 | Auflösung der Abteilung

Die Auflösung der Abteilung kann nur nach §14 der Satzung des VfB Friedrichshafen e.V. erfolgen.


§ 16 | Inkrafttreten der Abteilungsordnung

Diese Abteilungsordnung ist am 18.09.2014 in der vorliegenden Fassung von der Abteilungshauptversammlung beschlossen worden.