Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
17.08.2018

Fuckup Night Friedrichshafen // Vol.I

Die Fuckup-Bewegung geht weiter, jetzt auch auf der Nordseite des Bodensees: nämlich mit der Fuckup Night Friedrichshafen Vol. I.

Geschichten vom Scheitern gibt es zur Genüge, deshalb veranstaltet cyberLAGO, das digitale Kompetenznetzwerk am Bodensee in Kooperation mit dem ZU I PioneerPort, dem Gründerzentrum der Zeppelin Universität am 12. September die erste Fuckup Night in Friedrichshafen. Dann hat das Publikum wieder die Möglichkeit, den humorvollen und zugleich todernsten Erzählungen von drei Gründern und Unternehmern zu lauschen, wenn sie davon berichten, wie und woran sie gescheitert sind. Eins ist sicher: jede Geschichte trägt eine persönliche Note und ist individuell. Das Thema Scheitern wird dadurch ein weiteres Mal aus der Tabuzone geholt. Denn gerade diese Nicht-Bilderbuchgeschichten sind es wert, gehört und verbreitet zu werden – damit auch andere davon lernen und nicht die gleichen Fehler begehen. Partner der Veranstaltung ist Schwäbisch Media.

Fuckup Night … what the fuck?
Was im Jahr 2012 mit einem Treffen von fünf Freunden in Mexiko angefangen hat, hat sich mittlerweile zu einer weltweiten FuckUp-Bewegung und Veranstaltungsreihe zum Austausch von Geschichten übers Scheitern entwickelt. Ein Format, das Sinn macht, denn die wenigen Erfolgsstories von jungen Unternehmern und innovativen Start-Ups überdecken in der öffentlichen Wahrnehmung die hohe Anzahl derer, die mit ihren Ideen Schiffbruch erleiden. Letztere stehen bei der Fuckup Nights im Rampenlicht. Gemäß dem Motto „Die besten Geschichten beginnen mit einer falschen Entscheidung“, haben sie einiges an Weisheiten, Erfahrungen und Ratschlägen zu teilen – und dabei jede Menge Spaß.

Hier gehts zur Anmeldung: https://www.f6s.com/fuckupnightsfriedrichshafenvol1