Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Wissenschaftliche Grundlagen

Inhalt
Im Modul werden grundlegende wissenschaftstheoretische Fragestellungen behandelt, zentrale wissenschaftstheoretische Konzepte, Theorien und Kontroversen in den Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften erläutert, sowie auf die Besonderheiten interdisziplinären Arbeitens und Forschens eingegangen. Ferner werden die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt.


Mögliche Themen des Moduls sind u.a.:

  • Was ist Wissenschaft?
  • Theorien, Methoden, Hypothesen
  • Was ist Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaft?
  • Konzepte von Interdisziplinarität
  • Webers Programm der Wissenschaftslehre (Objektivität und Wertfreiheit)
  • Poppers Kritischer Rationalismus
  • Kuhns Theorie des Paradigmenwechsels
  • Lakatos' Forschungsprogramm
  • Feyerabends Methodenpluralismus
  • Lyotard und das postmoderne Wissen
  • Geertz und die dichte Beschreibung
  • Wissenschaft und wissenschaftliche Theorien als gesellschaftliches Konstrukt


Qualifikationsziele
Die Studenten sollen nach dem Besuch des Seminars verschiedene wissenschafts- und erkenntnistheoretische Grundkonzeptionen in den Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften kennen und in der Lage sein, diese kritisch aufeinander zu beziehen, sowie wissenschaftliche Vorgehensweisen vor dem Hintergrund wissenschaftstheoretischer Entwicklungen und aktueller Herausforderungen zu bewerten.


Lehrveranstaltungen im Modul

  • Wissenschaftstheorie
  • Wissenschaftliche Arbeitsweisen