Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Sozialer Wandel & Soziale Bewegungen

Inhalte
Die gegenwärtigen (modernen) Gesellschaften, die stark durch Komplexität und somit Kontingenz geprägt sind, werfen unmittelbar die Frage nach der Spannung zwischen Stabilität und Wandel auf und waren somit immer schon ein Grundthema der politischen Steuerung moderner Gesellschaften. Die Problemstellungen einer globalisierten Welt überfordern sowohl die materiellen wie zunehmend auch die kognitiven Kapazitäten der Menschen und sie begrenzen die Problemlösungs-kompetenz nationaler Regierungen. Damit stellt sich die Frage nach der Rolle von sozialen Bewegungen in Politik und Gesellschaft. Sind sie in der Lage sozialen Wandel zu fordern und mitzugestalten? Birgt der verstärkte institutionelle Einbezug sozialer Bewegungen in Policy-Prozesse die Chance der Komplexitätsreduktion oder stellt er eine Gefahr für funktionale Entscheidungen dar? Inwiefern können Soziale Bewegungen und damit Sozialer Wandel in modernen Gesellschaften überhaupt gesteuert werden?
Das Modul behandelt in diesem Kontext folgende Fragen:
| Rolle von Sozialen Bewegungen in der modernen, funktional differenzierten Gesellschaft
| Sozialer Wandel, Reformen und gesellschaftliche Veränderungsprozesse
| Umgang der Politik mit Nichtwissen, Intransparenz und Komplexität


Qualifikationsziel
Ziel des Moduls ist es, ein reflektiertes Verständnis der aktuellen Herausforderungen der Demokratie als Steuerungsmodell moderner Gesellschaften zu schaffen, und dies als Grundlage für Überlegungen zu neuen Formen des sozialen Wandels und sozialer Bewegungen zu machen.