Zuschauer- & Publikumsforschung

Zuschauerkonzepte im Wandel

Inhalte
Das Modul beschäftigt sich mit der Entstehung und dem Wandel von Zuschauer- und Publikumskonzepten. Im Blickpunkt stehen unterschiedliche begriffliche und theoretische Konzepte, wie sie in den Kultur- und Sozial-, Medien- und Kommunikationswissenschaften anzutreffen sind. Diese verschiedenen theoretischen und methodischen Zugriffe auf das „Publikum“ werden im Modul diskutiert. Fallstudien im Rahmen eines empirischen Forschungsprojektes können das Modul begleiten. Je nach Modulschwerpunkt kann dies im Bereich der Zuschauer- und Nutzungsforschung hinsichtlich von Radio und Printmedien, im Prozess der Digitalisierung der Medien oder der Kulturnutzerforschung von Theatern, Konzert und Museum stattfinden.

Lernziele
Ziel des Moduls ist eine Betrachtung und Einordnung des Wandels von Publikumsbegriffen im Verhältnis zum Medien- und Kulturwandel, also von Besucherforschungsansätzen in Kulturinstitutionen, sowie Kenntnisse der grundlegenden Konzepte der Audience Studies in internationaler Perspektive. Theoretisch-methodische Kompetenzen erhalten die Studierenden durch die Arbeit im Rahmen von Fallanalysen.

Theorien & Methoden der Wirkungs-, Nutzungs- & Rezeptionsforschung (inkl. empirisches Forschungsprojekt)

Inhalte

Das Modul beschäftigt sich mit den unterschiedlichen analytischen Zugängen der Wirkungs-, Nutzungs- und Rezeptionsforschung. Die Studierenden lernen in Auseinandersetzung mit der traditionellen Wirkungsforschung über die Nutzungsforschung bis zu den Rezeptions- und Aneignungsstudien der Cultural Studies unterschiedliche Anwendungsfelder und Fragestellungen kennen und behandeln. Neben einer begrifflichen Klärung der genannten Zugänge im Rahmen der Massenkommunikationsforschung sollen die theoretischen Modelle der Zuschauer- und Nutzungs-/Nutzerforschung bis hin zur Analyse des Theater-, Museums- und Konzertpublikums behandelt werden. Unter Abwendung von der Wirkungsforschung geht es hierbei verstärkt um die Beschreibung und Erforschung von Prozessen kulturellen Produzierens in der Medienaneignung.


Lernziele

Ziel ist es, ein umfassendes Verständnis für die Rolle der Massenkommunikation und der Massenmedien zu gewinnen und die verschiedenen Wirkungs- und Funktionsweisen der Medien auf der Mikro- wie der Makroebene evaluieren zu können.

Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.