Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

ZEPPELIN-Lehrstuhl für Wirtschafts- & Verkehrspolitik

Aktuelles

  • Effizienz bleibt auf der Strecke
    Effizienz bleibt auf der Strecke

    Seit Jahren kämpft die Europäische Union dafür, die Erderwärmung unter einer magischen Grenze von zwei Grad zu halten. Eine ganze Reihe von Maßnahmen ...

  • Alexander Eisenkopf über „Staatsversagen"
    Alexander Eisenkopf über „Staatsversagen"

    Wenn es wenigstens Schnee gäbe, würde man die Schlaglöcher nicht sehen. Und es müsste niemand streiken, weil man alles auf's Wetter schieben könnte. Und ...

  • Takeoff in die Ungewissheit
    Takeoff in die Ungewissheit

    Piloten der Lufthansa und Air France streiken, Flüge fallen aus und eine Einigung ist nicht in Sicht. Was nun? Eine Analyse von Prof. Dr. Alexander Eisenkopf.

ältere Beiträge

Profil

In modernen Volkswirtschaften wird zunehmend die Relevanz von Verkehr, Transport und Logistik für die Realisierung der Wohlfahrtsgewinne der wirtschaftlichen Integration und der Globalisierung thematisiert. Die Verkehrspolitik setzt dabei zentrale Rahmenbedingungen für die wirtschaftlichen Aktivitäten im nationalen und internationalen Kontext. Dies wird in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nicht erst seit der Diskussion um den schleichenden Verfall der Verkehrsinfrastruktur diskutiert.


Der ZEPPELIN-Lehrstuhl für Wirtschafts- und Verkehrspolitik widmet sich unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Eisenkopf den zentralen Herausforderungen in diesem Feld. Zu nennen sind insbesondere:


  • Verkehrsinfrastruktur: Die Gestaltung der zukünftigen Verkehrsinfrastruktur ist eine der zentralen Determinanten der Wirtschafts- und Wachstumspolitik. Im Fokus der Forschungs- und Beratungsaktivitäten von Professor Eisenkopf stehen dabei Fragen der Planung und Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur. Insbesondere das Thema Finanzierung/Finanzierungssysteme der Infrastruktur wird immer wieder in den Mittelpunkt verkehrspolitischer Diskussionen gerückt.
  • Regulierung: Bis zum Ende der achtziger Jahre waren die Verkehrsmärkte in Deutschland und Europa reguliert und abgeschottet. Im Zuge der Liberalisierung wurden unsinnige Regulierungen abgebaut; gleichzeitig entstand aber ein Bedarf an neuen, intelligenten Regulierungskonzepten für die in den Wettbewerb entlassenen Branchen. Nach wie vor werden die Wettbewerbsbedingungen der Verkehrsträger und mögliche Wettbewerbsverzerrungen kontrovers diskutiert.
  • Nachhaltigkeit: Der schillernde Begriff der Nachhaltigkeit hat auch in der Verkehrspolitik Hochkonjunktur. Viele verkehrspolitische Konzepte fokussieren auf die Sustainability der Verkehrskonzepte. Aus ökonomischer Sicht geht es hierbei letztlich immer um geeignete institutionelle und instrumentelle Lösungen zur Internalisierung verkehrsbedingter Externalitäten.

Diese beispielhaft genannten Themenfelder beschreiben wesentliche Agenden des ZEPPELIN-Lehrstuhls für Wirtschafts- und Verkehrspolitik. Darüber hinaus werden aber auch generelle wirtschaftspolitische Fragestellungen insbesondere aus dem Bereich der Ordnungs- und Regulierungspolitik adressiert. Die unter Leitung von Prof. Eisenkopf betriebenen Forschungsprojekte integrieren ökonomische, ökologische, technische und planerischen Aspekte dieser Themenfelder. Dabei arbeitet der ZEPPELIN-Lehrstuhls für Wirtschafts- und Verkehrspolitik sehr eng mit dem Amadeus Center for Mobility Studies an der Zeppelin Universität zusammen, welches sich der interdisziplinären, intersektoralen und internationalen Analyse der Rahmenbedingungen innovativer Geschäftsmodelle im Mobilitätsmarkt verschrieben hat. Diese Kooperation entspricht der Idee der Zeppelin Universität, die sich einem integrativen, vernetzten und multidisziplinären Problemlösungsansatz verschrieben hat.

Eisenkopf, Alexander Prof Dr rer pol

Curriculum Vitae

Veröffentlichungen

 

Team


Burgdorf, Christian Dipl Volksw
Tel:+49 7541 6009-1212
Fax:+49 7541 6009-1299
Raum:Semi 0.16


Eisenkopf, Alexander Prof Dr rer pol
Tel:+49 7541 6009-1211
Fax:+49 7541 6009-1299
Raum:Semi 0.11
   |   Curriculum Vitae   |   Veröffentlichungen

DE EN