Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
24.11.2016

Halbzeit in Bangkok

Alle Projektpartner des EU-Erasmus+ Projektes „Media Literacy for Social Change“, kurz MEDLIT, trafen sich für zwei intensive Arbeitswochen Anfang Oktober in der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Im Rahmen der Midterm-Konferenz wurden erste Ergebnisse aus der umfangreichen empirischen Studie diskutiert und die Weichen für die weitere empirische Forschung unter der Leitung des ZU-Teams gestellt.


In der zweiten Woche fand eine Konferenz zum Thema Media Culture unter der Leitung des Lehrstuhls für Medienkultur an der Srinakharinwirot University in Bangkok statt. Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Marian Adolf widmete sich zusammen mit seinem Team, Dr. Cornelia Wallner und Susan Alpen, M.A., und sechs asiatischen Partneruniversitäten der zunehmenden Bedeutung von Medienkommunikation in den Gesellschaften des 21. Jahrhunderts. Dabei stand in dem intensiven, internationalen Austausch die Rolle alter und neuer Medien in gegenwärtigen Mediensystemen und -kulturen im Mittelpunkt der Fachtagung.
Ziel des MEDLIT-Projektes ist der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Zweck einer verbesserten Medienbildung in Thailand, Malaysia und Vietnam. Insbesondere die Unterstützung der asiatischen Partner im Bereich der Medienkompetenz sowie die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements für sozialen Wandel sind zentral für das von der Europäischen Kommission mit rund einer Million Euro geförderten Vorhabens.


Updates zum Projekt finden sich regelmäßig
auf der Seite des Lehrstuhls für Medienkultur: zu.de/adolf
im Web: medlit.univie.ac.at
bei Twitter: @medlitvision
auf Facebook: www.facebook.com/medlitvision/