Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Kunsttheorie & Inszenatorische Praxis

Aktuelles

ältere Beiträge

Profil

Der Lehrstuhl vertritt eine poietische Kunstwissenschaft, das heißt, eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Praktiken erfolgt gleichermaßen handlungsbezogen wie theoretisch und kritisch reflexiv. Forschen, Analysieren und Kuratieren werden deshalb eng aufeinander bezogen. 


Als Lehrstuhlteam verfolgen wir eine historisch-interpretative Auseinandersetzung mit Kunstpraktiken seit der Neuzeit bis hin zur unmittelbaren Gegenwart. Methodisch fußt diese zunächst auf anschaulichen bzw. erfahrungsbasierten Analysen von Artefakten, Werken und Bildern, die in ihren jeweiligen Diskurszusammenhängen betrachtet werden. Für das Verständnis dieser Diskurszusammenhänge ist die Sozialgeschichte künstlerischer Produktionsformen ebenso ausschlaggebend wie ein historisches Verständnis ästhetischer Theorien. Die kunstwissenschaftliche Forschung am Lehrstuhl erfolgt deshalb nicht allein im Rückgriff auf fertige Objekte und Werke, vielmehr richtet sie sich auch auf eine Geschichte von Arbeitspraktiken, Produktionsbedingungen und Fragen der Institutionalisierung. Ziel ist es dabei, unterschiedliche künstlerische Erkenntnisformen in ihrer jeweiligen gesellschaftlichen Bedeutung zu verstehen. 


Um eine unmittelbare Verzahnung von Forschung und Lehre zu gewährleisten ist der Lehrstuhl zugleich wesentlich mitverantwortlich für artsprogram und dem Labor für implizites und künstlerisches Wissen (LIKWI).


Forschungsschwerpunkte

  • Künstlerische Produktions- und Handlungsformen
  • Künstlerische Episteme
  • Theorie des Inszenierens und Ausstellens (Politik des Zeigens und Museumsforschung)
  • Soziale Effekte von Bildungsarchitekturen
  • Kunst & Öffentlichkeit
  • Kunst & Altern
  • Kunst & Emotionen

Karen van den Berg ist seit 2003 Inhaberin des Lehrstuhls für Kunsttheorie und inszenatorische Praxis an der Zeppelin Universität. Sie studierte Kunstwissenschaften, Klassische Archäologie und Nordische Philologie in Saarbrücken und Basel. 1995 wurde sie in Basel mit der Arbeit „Die Passion zu malen. Zur Bildauffassung bei Matthias Grünewald“ promoviert. Seit 1988 ist sie als freie Ausstellungskuratorin tätig und realisierte zahlreiche Ausstellungsprojekte in öffentlichen Räumen und Kunstinstitutionen. Von 1993 bis 2003 war sie als Dozentin für Kunstwissenschaft im Studium Fundamentale der Universität Witten/Herdecke tätig, von 1994-1996 ebendort wissenschaftliche Assistentin und von 1999-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin. 


Seit 2006 hat sie die wissenschaftliche Leitung des artsprogram inne, seit 2012 ist sie akademische Sprecherin am Labor für implizites und künstlerisches Wissen (LIKWI). Sie ist außerdem Sprecherin des Forschungsverbunds Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft. Weiterhin ist sie seit 2009 Mitherausgeberin des Jahrbuchs für Kulturmanagement. 


Zudem ist sie seit 2011 im Beirat Mitglied im Kuratorium und im Beirat der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und seit 2014 im Beitrat des Arts Programs der Leuphana Universität Lüneburg.

Lehre

van den Berg, Karen Prof Dr phil

Curriculum Vitae

Veröffentlichungen

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

Publikationen

Team

Buck, Christina MA
Kuratorische Assistenz am Labor für implizites und künstlerisches Wissen | LIKWI
Lehrstuhl für Kunsttheorie & inszenatorische Praxis
Tel:+49 7541 6009-1314
Fax:+49 7541 6009-1399
Raum:ContainerUniversität | Mond-Haus | 1.15
   |   Curriculum Vitae

Landkammer, Joachim Dr phil
Tel:+49 7541 6009-1312
Fax:+49 7541 6009-1399
Raum:ContainerUniversität | Mond-Haus | 2.06
   |   Curriculum Vitae

Pasero, Ursula Dr
Senior Research Fellow | Soziologische Studien im Kunstfeld
Tel:+49 7541 6009-1303
Fax:+49 7541 6009-1399


Wilhelmi, Alexander MA MSc
Tel:+49 7541 6009-1316
Fax:+49 7541 6009-1399
Raum:ContainerUniversität | Mond-Haus | 1.17


DE EN