mehr Informationen zu ZU|Daily
 
Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 
02.03.2020

Forschungscluster "Governance globaler Kooperationsnetzwerke"

Der Lehrstuhl für Internationale Beziehungen beteiligt sich mit zwei Forschungsbereichen an dem Research Cluster „Governance globaler Kooperationsnetzwerke“, welches die Funktionsweisen, den Einfluss und die normative Ausgestaltung globaler Netzwerke erforscht. Konkurrenz und Kooperation in transnationalen Netzwerken treiben globales Regieren zentral voran. Globale Netzwerke initiieren Innovationsprozesse in Wirtschaft, Politik und Recht, die zunehmend die Schaffung, Umsetzung und Fortentwicklung internationaler Regeln, Normen und Standards beeinflussen. Mit dem wachsenden Einfluss globaler Netzwerke stellt sich zugleich die Frage nach ihrer Regulierung, Legitimität und Rückkopplung an demokratische Verfahren.

Das Forschungscluster verfolgt einen interdisziplinären Ansatz, der Wirtschaftswissenschaften, (Organisations-)Soziologie und Politikwissenschaft (Internationale Beziehungen) miteinander verbindet. Derzeit sind am Forschungscluster drei Lehrstühle der Zeppelin Universität beteiligt: Der Lehrstuhl für Institutional Economics, der Lehrstuhl für Internationale Beziehung und der Lehrstuhl für Global Governance mit dem Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit. Sprecherin des Forschungsclusters „Governance globaler Kooperationsnetzwerke“ ist die Inhaberin des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen an der ZU Prof Dr Lisbeth Zimmermann.

Zum Forschungscluster "Governance globaler Kooperationsnetzwerke"