Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehre

Das vom Lehrstuhl für Finanzierung vermittelte Verständnis von Unternehmen und Unternehmertum soll in Forschung und Lehre die Modelle der neoklassischen Theorie um die Ideen der Neuen Institutionenökonomik erweitern. Aufbauend auf Modelle der Institutionenökonomie sowie statistischen Methoden und Techniken der Ökonometrie werden in den angebotenen Lehrveranstaltungen die zentralen Themen der Forschung abgedeckt werden.

Im Detail wird in den einzelnen Veranstaltungen nicht nur ein Überblick über den aktuellen Stand der Theorie und Empirie der Corporate Finance Forschung vermittelt, sondern auch die verschiedenen Prinzipal-Agenten-Beziehungen im Hinblick auf die Kontrolle, Steuerung und Finanzierung eines Unternehmens in theoretischen Modellrahmen näher beleuchtet. Insbesondere werden die sich aus den Prinzipal-Agenten-Beziehungen ergebenen Probleme diskutiert sowie mögliche Lösungswege aufgezeigt.

Zum Lehrportfolio des Lehrstuhls für Finanzierung zählen bspw. Kurse in den Bereichen Unternehmensfinanzierung, Advanced Corporate Finance, Capital Market Theory, Entrepreneurial Finance und Advanced Financial Methods. Dabei werden die theoretischen Diskurse der jeweiligen Veranstaltungen neben Gruppenarbeiten und Tutorien auch durch eigenständige empirische Auswertungen ergänzt. Zudem werden Methoden und Techniken der Finanzökonometrie vorgestellt und eingeübt. Darüber hinaus leistet der Lehrstuhl für Finanzierung durch das Anbieten von universitätsübergreifenden Seminaren ebenfalls einen Beitrag in der Aus- und Weiterbildung von Doktoranden.