Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Institut für Unternehmer- & Finanzwissenschaften

Lehre

Ziel des Instituts für Unternehmer- und Finanzwissenschaften Studierenden ist ein breites Verständnis über die Herausforderungen moderner Finanz- und Kapitalmärkte zu vermitteln. In dieser Hinsicht werden die Studenten zielgerichtet ausgebildet und gefördert. Der Lehrstuhl bietet Lehrveranstaltungen sowohl in der grundlegenden Lehre als auch vertiefende Lehrveranstaltungen für das Bachelor- und das Masterstudium an. Die Veranstaltungen des Lehrstuhls werden teilweise im Deutschen als auch im Englischen gehalten. In der Regel werden folgende Veranstaltungen angeboten:

Unternehmensfinanzierung (Corporate Finance)

Fragen?
Ihre Frage:

Kursbeschreibung & Lernziele:
Die Studierenden erlernen die finanzmathematische Grundlagen der Bereiche Investition und Finanzierung (unter Berücksichtigung verschiedener theoretischer Perspektiven) und werden befähigt, mit den finanzmathematischen Grundlagen zu arbeiten. Im Vordergrund stehen die finanzmathematischen Grundlagen der Investitionsrechnung. Ebenso werden verschiedene Finanzinstrumente (Aktien, Renten, Zero-Bonds), deren Bewertung und Portfolio Optimierung behandelt. Sie führen selbständig Investitionsrechnungen durch und nehmen Kapitalkostenbestimmungen unter Unsicherheit vor (CAPM, APT). Auch agency-theoretische Erklärungen von Finanzierungsstrukturen und –problemen werden grundlegend behandelt. Die Lehrveranstaltung soll Studierende befähigen mit den grundlegenden Konzepten in den Bereiche Investition und Finanzierung umzugehen und sowohl ein Interesse als auch ein Fundament für vertiefende Lehrveranstaltungen legen.

Vertiefung Finanzierung

Fragen?
Ihre Frage:

Kursbeschreibung & Lernziele:
In der Lehrveranstaltung werden die Grundstruktur von Finanzsystemen und die Konfiguration der wichtigsten Elemente eines Finanzsystems aus unterschiedlichen Perspektiven erörtert. Ebenfalls wird diskutiert, wie es zu Finanzkrisen kommen kann, welche Typen von Krisen man unterscheidet und welche Möglichkeiten die Politik hat, die Krisen einzugrenzen. Die Lehrveranstaltung hat das Ziel, die aktuellen, dramatischen Entwicklungen in der Finanzierungsbranche aufzuarbeiten und zu analysieren. Basierend auf ein solides Grundverständnis, warum Finanzinstitutionen und Finanzierungsinstrumente wichtig sind und wie man diese bewerten und beurteilen kann, werden in der Veranstaltung die neueren Veränderungen in der Konfiguration der Finanzindustrie mit ihren Konsequenzen für die Realwirtschaft diskutiert.

Corporate Finance

Fragen?
Ihre Frage:

Kursbeschreibung & Lernziele:
Die Vorlesung gibt einen breiten Überblick über zentrale Themen der modernen Corporate Finance (wie Fusionen und Übernahmen, die finanzielle Notlage, Leitungs-Anreize, Ausschüttungspolitik, Corporate Governance und empirische Methoden). Der Kurs wird Studierenden in theoretische Konzepte und empirische Forschung einführen und auf die zentralen Fragen der Unternehmensfinanzierung eingehen.
Anhand ausgewählter Datensätze üben die Studenten die zuvor erlernten Methoden der empirischen Kapitalmarktforschung in die Praxis umzusetzen. Am Ende des Kurses sollen die Studierenden über ein allgemeines Verständnis der wichtigsten Themen in der theoretischen und empirischen Corporate Finance und die Methoden verfügen.

Entrepreneurial Finance

Fragen?
Ihre Frage:

Kursbeschreibung & Lernziele:
In der Lehrveranstaltung werden zentrale Themen aus dem Bereich „Entrepreneurial Finance“, wie beispielsweise die Finanzierung junger und kleiner Unternehmen in allen Bereichen des „Lebenszykluses“, diskutiert. Entrepreneurial Finance unterscheidet sich dabei von traditionellen Finanzierungsstrukturen in vielen Dimensionen. Neu gegründete Unternehmen sind in der Regel auf externes Kapital angewiesen, um ihr Wachstum zu finanzieren. Darüber hinaus verhindern Informationsasymmetrien und die geringe Unternehmensgröße einen direkten Kapitalmarktzugang, weshalb alternative Finanzierungswege beispielsweise Business Angels, Venture Capital oder Private Equity gerade in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen haben. Die Lehrveranstaltung hat das Ziel, theoretische Konzepte und wesentliche Akteure im Entrepreneurial Finance und Venture Capital Markt vorzustellen. Dabei stehen anwendungsorientierte Methoden der Gestaltung von Geschäftsplänen und Unternehmensbewertung im Vordergrund. Am Ende des Kurses vertiefen die Studenten das Erlernte in einem Planspiel, bei dem sie als Unternehmer einer Start-Up-Firma tätig sind.

Aktuelle Fragestellungen der Kommunikations- und Kulturwissenschaften: Philosophie der Ökonomik

Fragen?
Ihre Frage:

Kursbeschreibung & Lernziele:
Im Seminar werden die prinzipiellen Annahmen und Denkweisen der Ökonomik rekapituliert. Dabei werden anhand von exemplarischen Texten die philosophischen und soziologischen Herangehensweisen an die zentralen Denkfiguren der Ökonomie wie Nutzenmaximierung, Bedürfnisse, methodologischer Individualismus, Markt, Entscheidung, Rationalität etc. diskutiert. Danach bietet die Veranstaltung eine vertiefende Einführung in das Problem des Risikos und der Unsicherheit in der Ökonomik. Insbesondere werden die Positionen diskutiert, die auf eine nicht reduzierbare Ungewissheit der ökonomischen Prozesse hinweisen und sich mit dem Umgang mit ihr beschäftigen.
Ziele der Veranstaltung sind die kritische Reflexion der Begriffs- und Theoriebildung der Ökonomie sowie das Kennenlernen einiger neuen ökonomischen und wirtschaftsphilosophischen Positionen.