Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Forschung

Die Forschung des FIF orientiert sich an drei Schwerpunkten und deren Schnittstellen im Kontext von Familienunternehmen:


  • Innovation
  • Nachfolge und nächste Generation
  • Marke

Der Grundsatz unserer Forschung ist die Anschlussfähigkeit sowohl in der internationalen Forschungscommunity als auch in der familienunternehmerischen Praxis.

FIF-Panel | Forschung und Feedback für gestandene Familienunternehmer


Projekt 2024 | Forschung und Austausch für Familienunternehmernachwuchs

 
FIF-Forschung

Einige aktuelle Fragen, mit denen wir uns im Rahmen der Schwerpunktthemen beschäftigen, sind die folgenden:

  • Welche Faktoren auf Unternehmens-, Familien- und Individualebene beeinflussen die Innovationsfähigkeit von Familienunternehmen über Generationen hinweg?
  • Welche Zukunftspläne hat die nächste Generation in Familienunternehmen und inwiefern beeinflusst die Nachfolge und die NachfolgerInnen die Innovationsfähigkeit von Familienunternehmen?
  • Wie wird die Marke Familienunternehmen von verschiedenen Stakeholdern (z.B. Konsumenten, Arbeitnehmer, Zulieferer) wahrgenommen?

Mit Honorarprofessuren und assoziierten Professuren beschäftigt sich das FIF auch mit den folgenden Themen im Kontext von Familienunternehmen:

Informationen zu Publikationen, Vorträgen und Projekten des FIF lassen sich hier finden.

FIF-Panel | Forschung und Feedback für gestandene Familienunternehmer

Fragen?
Ihre Frage:

Ein Jahr hat 8.766 Stunden – geben Sie uns eine Stunde davon ab für die Forschung zu Familienunternehmen!

Für Ihr Engagement bei maximal zwei FIF-Studien im Jahr (zumeist Online-Befragungen) erhalten Sie jeweils individualisierte Er­geb­nis­aus­wer­tun­gen, prak­ti­sche Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und neue Im­pul­se für Ihren un­ter­neh­me­ri­schen All­tag.
Was Familienunternehmer über das FIF-Panel denken und was wir in Vergangenheit schon gemeinsam mit Familienunternehmen herausgefunden haben, finden Sie hier.


 

Projekt 2024 | Forschung und Austausch für Familienunternehmernachwuchs

Fragen?
Ihre Frage:

Das Projekt 2024 ist ein einzigartiges Langzeitprojekt, in dem junge Mitglieder von Unternehmerfamilien ab 18 Jahren (und darüber hinaus) auf ihrem individuellen Entwicklungsweg wissenschaftlich und bei Interesse auch persönlich begleitet werden. Weitere Informationen darüber, was das Projekt 2024 eigentlich ist und bringt, finden sich hier.

 

Aktuelle und ehemalige Doktoranden

Fragen?
Ihre Frage:

Aktuelle FIF-Doktoranden


Betreuung durch Prof. Dr. Reinhard Prügl

  • Anja Höft MA | a.​hoeft@​zeppelin-university.​net
    Sys­te­ma­ti­sie­rung der Früh­pha­se der In­no­va­ti­on – Ein­fluss von Such­fel­dern auf In­no­va­ti­vi­tät und Qua­li­tät von Ideen in einer In­dus­trie­for­schung
  • Ul­rich Hut­schek Dipl.-Ing. | ulrich.​hutschek@​zu.​de
    In se­arch of in­no­va­ti­on: An em­pi­ri­cal ana­ly­sis of the core de­ter­mi­nants of le­ver­aging tech­no­lo­gi­cal com­pe­ten­ces
  • Ma­xi­mi­li­an Lude MA | maximilian.​lude@​zu.​de
    "The Fa­mi­ly Brand Ef­fect" - Ex­plo­ring the consequences and antecedents of communicating the fa­mi­ly nature of the firm towards sta­ke­hol­ders

Betreuung durch Prof. Dr. Mark Mietzner

  • Marie-Sophie Baum
    Familienunternehmen und Sozialkapital
  • Fabio Fran­zoi MA | f.​franzoi@​zeppelin-university.​net
    Das Fi­nan­zie­rungs­ver­hal­ten und die Per­for­mance von Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men
  • Ka­tha­ri­na Sau­ter MA | katharina.​sauter@​zu.​de
    Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und die Be­deu­tung der Fi­nan­zie­rung durch Haus­ban­ken


Ehemalige FIF-Doktoranden

Dr. Su­san­ne Beck | susanne.​beck@​zu.​de
The Family Firm Status as Part of the Brand: Relevance and Empirical Evidence for a Potential Competitive Advantage (Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität, Prof. Dr. Hermann Frank, WU Wien & Prof. Dr. Andreas Hack, Universität Bern)


Dr. Andreas Binder | a.binder@zeppelin-university.net
Innovation in erfolgreichen Familienunternehmen: Untersuchung der frühen Phase von Innovationen in der chemischen Industrie (Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität & Prof. Dr. Arist von Schlippe, Universität Witten/Herdecke)

Prof. Dr. Annika Halder | a.halder@zeppelin-university.net
Wie wirken der Familienunternehmer und die Unternehmerfamilie auf die Innovationsfähigkeit des Familienunternehmens, und wie moderiert der Einfluss der Familie die Wirkung der Entrepreneurial Orientation auf die Unternehmensperformance (Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität & Prof. Dr. Andreas Hack, Universität Bern)


Dr. Jana Hauck | j.​hauck@​zeppelin-university.net
Toward un­der­stan­ding he­te­ro­gen­ei­ty among fa­mi­ly firms: Stu­dies on innovation, succession, and non-eco­no­mic goals (Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität, Prof. Dr. Torsten Pieper, Kennesaw State University & Prof. Dr. Nadine Kammerlander, WHU – Otto Beisheim School of Management)

Dr. Nina Negele | n.negele@zeppelin-university.net
Mitarbeitercommitment in Familienunternehmen – Einflussfaktoren und Auswirkungen aus Sicht der Stewardship Theorie (Prof. Dr. Kurt Matzler, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck & Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität)

Dr. Sandra Schmid | s.margraf@zeppelin-university.net
Management of innovation networks in the fuzzy front end of innovation (Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität & Prof. Dr. Klaus G. Troitzsch, Universität Koblenz-Landau)

Dr. Georg Stampfl | g.stampfl@zeppelin-university.net
The process of business model innovation – An empirical exploration (Prof. Dr. Kurt Matzler, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck & Prof. Dr. Reinhard Prügl, Zeppelin Universität)

Gastwissenschaftler, Gastvorträge & Forschungsaufenthalte

Fragen?
Ihre Frage:

Gastwissenschaftler

Fragen?
Ihre Frage:


Zu Gast am FIF

2016

Torsten Pieper Prof Dr

Assistant Professor Management & Entrepreneurship at Kennesaw State University, US


2015
Josip Kotlar, PhD
Lecturer at Institute for Entrepreneurship and Enterprise Development | Lancaster University Management School, UK


Rania Labaki, PhD
Associate Professor of Management | EDHEC Business School, France

Dr. Burli
Dr. Burli ist Quereinsteiger im Bereich der Familienunternehmensforschung. Seine Forschungsinteressen liegen hauptsächlich im Bereich der Organisations- und Personalforschung. Während seiner regelmäßigen Aufenthalte als Gastwissenschaftler am FIF erforscht er den Einfluss von Vierbeinern auf die Mitarbeiterzufriedenheit in Familienunternehmen.

Dr. Burli

Das FIF zu Gast


Dr. Ursula Koners
Cranfield School of Management, UK

Gastvorträge

Fragen?
Ihre Frage:


2015
Dr. Josip Kotlar, Institute for Entrepreneurship and Enterprise Development, Lancaster University Management School, UK
Gastvortrag im Rahmen des FIF-Doktorandenkolloquium

2014
Prof. Dr. Andrea Calabrò, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft WIFU-Stiftungslehrstuhl für ABWL und Familienunternehmertum, Universität Witten/Herdecke
Gastvortrag im Rahmen des FIF-Doktorandenkolloquium

Prof. Dr. Hermann Frank, FOFU (Forschungsinstitut für Familienunternehmen), Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien)
Gastvortrag im Rahmen des FIF-Doktorandenkolloquium

2013
Prof. Dr. Sabine B. Rau, Director of Entrepreneurship and Family Business Center, King’s College, London, UK
Gastvortrag im Rahmen des FIF-Doktorandenkolloquium

Forschungsaufenthalte

Fragen?
Ihre Frage:


2016
Dr. Susanne Beck, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am FIF
Forschungsaufenthalt bei Prof. Alfredo De Massis, Centre for Family Business, Lancaster University Management School, UK (Juni – Juli 2016)

2015
Dr. Jana Hauck, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am FIF
Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. Hermann Frank am FOFU (Forschungsinstitut für Familienunternehmen) der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) (März – Juli 2015)

Auszeichnungen und Engagement in der Forschungscommunity

Fragen?
Ihre Frage:

Auszeichnungen und Preise

Fragen?
Ihre Frage:


FIF

  • Auszeichnung für das FIF als eines der 25 weltweit führenden Institute im Bereich Familienunternehmen, Hervorgehoben werden in der Beurteilung sowohl Forschung als auch Lehre des FIF sowie die enge Verzahnung mit Familienunternehmern im deutschsprachigen Raum. Family Capital Magazin, 01.09.2015.


Prof. Dr. Reinhard Prügl (Auswahl)

  • Best Paper Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), zusammen mit Susanne Beck, vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award Runner-up (IFERA 2015), ROLESKI Best Family Systems Constructs Research Paper/ Case Award, zusammen mit Susanne Beck, vergeben von: International Family Enterprise Research Academy (IFERA), 03.07.2015.
  • Best Paper Award Runner-up, zusammen mit Jana Hauck (FIF) / Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Susanne Beck (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: EIASM 11th Workshop on Family Firm Management, 29.05.2015.
  • Best Paper Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), zusammen mit Jana Hauck (FIF) / Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Susanne Beck (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award, Aufsatz: Innovation activities during succession in family firms: An empirical study from a socioemotional wealth perspective, zusammen mit Jana Hauck, vergeben von: International Family Entreprises Research Academy (IFERA): Research Development Workshop Vienna, 26.09.2014.
  • Christer Karlsson Best Paper Award Runner-up, Aufsatz: Systematic Identification of problem solvers from analogous markets: an empirical exploration of the potential of the search method ‘Pyramiding’, zusammen mit Marion Poetz und Christian Fabsich, vergeben von: International Product Development Management (PDMA) Conference, 09.06.2009.
  • Rudolf-Sallinger-Award for Doctoral Thesis, 2006.
  • Best Paper Award, Aufsatz: 'Efficient Identification of Lead Users: Screening vs. Pyramiding', zusammen mit Eric von Hippel und Nikolaus Franke, vergeben von: American Marketing Association (AMA) Summer Conference, Track New Product Development, Product Management and Entrepreneurship, 2005.


Dr. Ursula Koners

  • Nominierung als Top Management Buch im Bereich Innovation und Entrepreneurship vom Chartered Management Institute CMI und der British Library, Buch: "Identifying Hidden Needs: Creating Breakthrough Products", zusammen mit Goffin, K. und Lemke, F., vergeben von Palgrave Macmillan, London, 2011.


Dr. Susanne Beck

  • Best Paper Award Runner-up (IFERA 2015), ROLESKI Best Family Systems Constructs Research Paper/ Case Award, zusammen mit Reinhard Prügl, vergeben von: International Family Enterprise Research Academy (IFERA), 03.07.2015.
  • Best Paper Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), zusammen mit Jana Hauck (FIF) / Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Reinhard Prügl (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), zusammen mit Reinhard Prügl, vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award Runner-up, zusammen mit Jana Hauck (FIF) / Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Reinhard Prügl (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: EIASM 11th Workshop on Family Firm Management, 29.05.2015.


Dr. Jana Hauck

  • Best Ph.D. Research Proposal Award Runner-up, vergeben von: International Family Enterprise Research Academy (IFERA), 03.07.2015.
  • Best Reviewer Award Runner-up, vergeben von: European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Reviewer Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award (SIG Family Business Research EURAM 2015), zusammen mit Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Susanne Beck (FIF) / Reinhard Prügl (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: Strategic Interest Group Family Business Research der European Academy of Management (EURAM) 2015, 19.06.2015.
  • Best Paper Award Runner-up, zusammen mit Julia Süß-Reyes (WU Wien) / Susanne Beck (FIF) / Reinhard Prügl (FIF) / Hermann Frank (WU Wien), vergeben von: EIASM 11th Workshop on Family Firm Management, 29.05.2015.
  • Best Reviewer Award (SIG Family Business Research) 2014, vergeben von: European Academy of Management (EURAM), Special Interest Group Family Business Research, 06.06.2014.
  • Best Paper Award, Aufsatz: Innovation activities during succession in family firms: An empirical study from a socioemotional wealth perspective, zusammen mit Reinhard Prügl, vergeben von: International Family Entreprises Research Academy (IFERA): Research Development Workshop Vienna, 26.09.2014.
  • Best Bachelor-Thesis Award: "Der Einfluss von Markenkreatoren auf die Wahrnehmungen der Markenpersönlichkeit und zentrale Wirkungsgrößen der Markenführung: eine empirische Analyse am Beispiel einer Weinmarke", 2010.


Maximilian Lude

  • Best Paper Award Runner-up, vergeben von: FIFU Dachli, 08.03.2016

Review Tätigkeiten (Auswahl)

Fragen?
Ihre Frage:


Prof. Dr. Reinhard Prügl

  • Academy of Management (AoM)
  • American Marketing Association Conference
  • California Management Review
  • European Academy of Management (EURAM)
  • International Family Entreprise Research Academy (IFERA)
  • International Journal of Technology Management
  • Journal of Family Business Strategy
  • Journal of Product Innovation Management
  • Journal of Small Business Management
  • Long Range Planning
  • R&D Management Journal


Dr. Ursula Koners

  • European Academy of Management (EURAM)
  • Innovation & Product Development Management Conference (IPDMC)
  • Journal of Creativity and Innovation Management
  • Journal of Product Innovation Management


Dr. Susanne Beck

  • Academy of Management (AOM)
  • Association for Consumer Research (ACR)
  • European Academy of Management (EURAM)
  • International Family Research Academy (IFERA)
  • International Journal of Retail and Distribution Management
  • Journal of Family Business Strategy
  • Transfer - Werbeforschung & Praxis


Dr. Jana Hauck

  • Academy of Management (AoM)
  • California Management Review
  • European Academy of Management (EURAM)
  • Family Business Review
  • International Family Entreprise Research Academy (IFERA)
  • Journal of Family Business Strategy


Maximilian Lude

  • European Academy of Management (EURAM)
  • International Family Entreprise Research Academy (IFERA)

Editorial Board

Fragen?
Ihre Frage:


Prof. Dr. Reinhard Prügl

  • Journal of Family Business Strategy
  • Zeitschrift für Familienunternehmen und Stiftungen


Dr. Ursula Koners

  • Journal of Product Innovation Management

Weiteres Engagement

Fragen?
Ihre Frage:


Prof. Dr. Reinhard Prügl

  • SIG Chair der Strategic Interest Group "Family Business Research" der European Academy of Management (EURAM), 2016-2017.
  • SIG Chair-Elect der Strategic Interest Group "Family Business Research" der European Academy of Management (EURAM), 2015-2016.
  • SIG Program Chair der Strategic Interest Group "Family Business Research" der European Academy of Management (EURAM), 2014-2015.


Dr. Jana Hauck

  • Secretary der Strategic Interest Group "Family Business Research" der European Academy of Management (EURAM), 2014-2016


FIFU Dachli 2015
Das FIF war Gastgeber der Konferenz der deutschsprachigen Forschungszentren und Institute für Familienunternehmen 2015. Hier finden Sie eine Rückschau auf die Konferenz.