Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Im Rahmen ihrer konsequenten Forschungsausrichtung misst die Zeppelin Universität der Bildung und Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses höchste Wichtigkeit bei. Dazu wurde am 20. Januar 2012 die „Zeppelin University Graduate School | ZUGS" feierlich eröffnet.

„Die ZU bietet für mein Dissertationsvorhaben ein spannendes und inspirierendes Umfeld mit Forschern aus unterschiedlichen Fachrichtungen, Unterstützung bei Forschungsvorhaben und viele Möglichkeiten der Partizipation und der Vernetzung."

Doris Masal | Doktorandin bei Prof. Dr. Rick Vogel am Lehrstuhl für Public Management & Public Policy


Der Dekan der „Zeppelin University Graduate School | ZUGS", Prof Dr Dr hc mult Alfred Kieser, der gleichzeitig als Vizepräsident Forschung im Präsidium der Zeppelin Universität vertreten ist, sieht seiner neuen Funktion gespannt entgegen: "Wir freuen uns auf spannende Promotionsprojekte, vor allem auf neben dem Mainstream angesiedelte und interdisziplinäre. Mit einem Programm, das eine auf das Projekt hin maßgeschneiderte Ausbildung ermöglicht, schaffen wir die Voraussetzungen dazu."

Nach dem Erhalt der Titelrechte für die eigenständige Promotion und Habilitation im September 2011 begleitet die ZUGS alle Stufen einer akademischen Karriere.

Einzigartig in Deutschland, ist sie dabei nicht nur an den Fachdisziplinen, sondern zusätzlich an den multi-disziplinär orientierten Forschungsverbünden und -clustern der Zeppelin Universität ausgerichtet.

Auf diese Weise verbindet die ZUGS den fächerübergreifenden Forscherhorizont mit diszipliniertem Spezialwissen für die drei klassischen akademischen Abschlüsse

| Master
| Promotion
| Habilitation

Individualität
Klassisch humboldtianisch erfordert Forschung auf der Höhe des 21. Jahrhunderts Persönlichkeiten. Forschung bildet Persönlichkeiten – mit einem Sinn für Zwischen-Fragen, die so noch niemand gestellt hat und von denen man einfach weiß, dass es mehr als eine produktive Antwort darauf gibt. Und Persönlichkeiten prägen die Forschung – durch wache Beobachtung und die Formung innovativer Fragestellungen, die die ganze Gesellschaft angehen.

Beziehungsweise beziehungsfähig
Forschen lernt man am besten durch Vorbilder und Mitforschen. Und es gelingt am besten in überschaubaren Teams mit klaren Ansprechpersonen und in wegweisender Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern aller Erkundungsstufen.

Internationale Ausrichtung
Die „Zeppelin University Graduate School | ZUGS“ legt großen Wert auf eine international ausgerichtete wissenschaftliche Ausbildung. Deshalb unterstützt sie Studien- und Forschungsaufenthalte bei einer ihrer zahlreichen Partneruniversitäten in aller Welt.

Wissenschaftlicher Beirat | Academic Advisory Board
Der internationale Wissenschaftliche Beirat der Zeppelin Universität übernimmt eine beratende Funktion insbesondere im Hinblick auf die übergeordnete strukturelle Entwicklung der Forschung an der ZU und auf Themen des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Das im Januar 2011 gegründete Gremium bindet die ZU durch seine weit reichenden Kontakte noch enger in die internationale wissenschaftliche Gemeinde ein.

Finanzielle Nachwuchsförderung
Das ZU-interne Forschungsunterstützungssystem FUSY wurde im September 2011 erweitert und fast vollständig auf den Bedarf des wissenschaftlichen Nachwuchses zugeschnitten. So kann für Master-Studierende beispielsweise eine Konferenzreise, für Postdoktoranden / Habilitanden die Projektantragstellung oder für Doktoranden eine Publikation bezuschusst werden.

Die Forschungsförderung der ZU berät und unterstützt in allen Fragen zur passgenauen Hilfe in den einzelnen Phasen einer wissenschaftlichen Karriere.

Kontakt

Nau, Stephanie Dr phil
Koordinatorische Leitung ZUGS & Direktion Promotionsprogramm
Tel:+49 7541 6009-1205
Fax:+49 7541 6009-1299
Raum:FAB 3 | 0.45


von Bischopinck, Simone Mag Art
Mitarbeiterin ZU Graduate School
Tel:+49 7541 6009-1206
Fax:+49 7541 6009-1199
Raum:FAB 3 | 0.41