Auf dieser Seite
Fragen?
Ihre Frage:
 

Team des Zentrums für Politische Kommunikation

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Fragen?
Ihre Frage:

Christopher Köhler, M.A., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Doktorand und Researcher am Zentrum für Politische Kommunikation sowie am Lehrstuhl für digitale Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Er betreut das interdisziplinäre und länderübergreifende Forschungs- und Transferprojekt „Digitale Agenda Bodensee“ innerhalb des Forschungslabs KMUdigital. Christopher studierte im Master Politik- und Verwaltungswissenschaft mit Schwerpunkt quantitative Methoden und Berechnungsverfahren an der Universität Konstanz. Vor seiner Anstellung an der ZU arbeitete er als Data Scientist im Bereich Process Mining. Köhler forscht zu den Themen Governance, Digitalisierung innerhalb KMUs, Förderstrukturen der Digitalisierung, dem Einfluss externer Güter auf die Prozessoptimierung innerhalb der Wertschöpfungskette von Unternehmen (speziell KMU), sowie im Bereich der quantitativen Methoden und Berechnungsverfahren. 

Köhler, Christopher MA
Akademischer Mitarbeiter Interreg-Projekt „KMUdigital – Digitale Agenda Bodensee“
Zentrum für Politische Kommunikation
Tel:+49 7541 6009-1337


Dennis Lichtenstein, Dr. phil, ist Postdoc am Zentrum für Politische Kommunikation und am Lehrstuhl für Kommunikation in globalen Kontexten. Zuvor war er Mitarbeiter an den kommunikationswissenschaftlichen Professuren in Düsseldorf und Augsburg. In Düsseldorf hat er im Rahmen des DFG-Projekts „Nationale Konstruktionen europäischer Identität“ mit einer Arbeit zu Identitätskonstruktionen in den Leitmedien ost- und westeuropäischer EU-Länder promoviert. Das Fach Kommunikationswissenschaft hat er an den Universitäten Salzburg, Augsburg und Wien studiert. Heute forscht und lehrt er zu Themen der politischen Kommunikation, darunter Fragen zur europäischen Öffentlichkeit und Identität, zur Mediendarstellung und Mediatisierung von Krisen und internationalen Konflikten sowie zur politischen Satire. Zur medialen Berichterstattung zur Ukrainekrise leitet er eine Kooperation mit der russischen North-Eastern Federal University Yakutsk. 

Lichtenstein Dennis Dr phil
Akademischer Mitarbeiter
Zentrum für Politische Kommunikation
Tel:+49 7541 6009-1335
Fax:+49 7541 6009-1399
Raum:FAB 3 | 2.67
   |   Curriculum Vitae   |   Veröffentlichungen

Claire Perrot-Minot, M.A., ist Projektmanagerin am Zentrum für Politische Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Sie betreut unter anderem das interdisziplinäre und länderübergreifende Forschungs- und Transferprojekt „Digitale Agenda Bodensee“ innerhalb des Forschungslabs KMUdigital. Claire studierte Public Management und Politikwissenschaft mit Schwerpunkt EU-Regionalpolitik am Institut d’Études Politiques in Straßburg (Frankreich). 

Perrot-Minot, Claire MA
Assistenz für den Programmvorstand Communication, Culture & Management | Assistenz Planspielzentrum | Projektmanagerin Zentrum für Politische Kommunikation
Zentrum für Politische Kommunikation
Tel:07541 6009-1300
Raum:FAB 3 | 2.61



Scharkow, Michael Prof Dr
Tel:+49 7541 6009 1351
Raum:FAB 3 | 2.53
   |   Curriculum Vitae   |   Veröffentlichungen

Doktorandin

Fragen?
Ihre Frage:

Christin Gärtner ist Doktorandin am Zentrum für Politische Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Zuvor studierte sie Politikwissenschaft, Englisch und Osteuropäische Geschichte an der Universität Göttingen. Im Anschluss arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen sowie am Zentrum für Politische Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen zur Interessenvertretung von NGOs, Wirtschaftsverbänden sowie Gewerkschaften im Mehrebenensystem der EU. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaft und der Interessengruppenforschung. Ihre Dissertation befasst sich mit den Strategien von deutschen Interessengruppen in der EU in Politikfeldern, wie Verbraucherschutz, Handel, Migration, Landwirtschaft sowie Energie.


Kontakt | c.gaertner@zeppelin-university.net

Studentische Hilfskräfte

Fragen?
Ihre Frage:

Frederic Denker, BA CME

Lara Heinz, BA PAIR

Malcolm Schmidt, BA CCM

Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Fragen?
Ihre Frage:

Bis September 2018 vertrat Alexander Ruser den Lehrstuhl für Soziologie und Sozialstrukturanalyse und war gleichzeitig wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für politische Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Nach seiner Promotion am Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg war Alexander Dahrendorf Fellow an der Hertie School of Governance (Berlin) so wie Visiting Fellow an der London School of Economics and Political Science so wie der Punjab University, Chandigarh (Indien). Seine Forschung beschäftigt sich vornehmlich mit der Rolle von Wissenschaft in modernen Gesellschaften, insbesondere der Rolle von wissenschaftlicher Expertise in klima- und wirtschaftspolitischen Entscheidungsprozessen. Alexander publiziert in führenden internationalen Fachzeitschriften, darunter Global Policy, Innovation, Current Sociology, The International Journal of Politics, Culture and Society und das Journal of Civil Society.
Alexander Ruser ist aktives Mitglied in internationalen Forschungsnetzwerken und -projekten zur “sozialen Wissenschaftstheorie” (unter der Schirmherrschaft der Russischen Akademie der Wissenschaften), der “Bedeutungen von (Kenn-)Zahlen in politischen Entscheidungs- und Politikberatungsprozessen” (gefördert durch die Heidelberger Akademie der Wissenschaften und das Europäische Parlament), so wie Forschung zur Rolle und Bedeutung von “Think Tanks in modernen Wissensgesellschaften”.
Seit Oktober 2018 ist er Professor im Department for Sociology and Social Work an der University Agder in Norwegen.

Bis Juli 2018 war Birte Fähnrich, Dr. rer. pol., Senior Researcher am Zentrum für Politische Kommunikation sowie am Lehrstuhl für digitale Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Außerdem ist sie Fellow im internationalen und interuniversitäten Netzwerk Politische Kommunikation netPOL. Zuvor hatte sie eine Vertretungsprofessur für Organisationskommunikation an der Universität Greifswald inne und war als Programmleiterin an der Deutschen Universität für Weiterbildung Berlin sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Leipzig tätig. Internationale Forschungsaufenthalte führten sie an die Universität Lund (Schweden), die Royal Roads University (Victoria, Kanada) und an die Universität Istanbul (Türkei). Birte Fähnrich ist Sprecherin der Fachgruppe Wissenschaftskommunikation und Mitglied im Committee des internationalen Netzwerks PCST. Sie forscht und lehrt zu Themen der strategischen Kommunikation, der politischen Kommunikation und der Wissenschaftskommunikation, zur Kommunikation von NGOs und Sozialen Bewegungen, sowie zu Public Affairs und zu Public Diplomacy.

Seit August 2018 ist Birte Fähnrich wissenschaftliche Koordinatorin an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.