home       shop       ZU|Daily      
english       wozu zu?       kontakt       jobs       standorte       auf-Magazin       bauBlog       impressum      

Zeppelin Universität - Zurück zur Startseite

Zeppelin Universität

  Mission

  Bachelor College

  Graduate School

  Professional School

  artsprogram
  Mission

  Programm

  Bildende Kunst
  Künstler

  Kuratoren, Manager, Sammler

  Kunstprojekte | Campus

  Ausstellungen

  Exkursionen


  Musik

  Studentische Projekte

  Kooperationen

  Newsletter

  Team & Kontakt


  Köpfe & Gremien


News | Veranstaltungen

Studium | Bewerbung

Lehrstühle | Institute

Forschung

Lernen lebenslänglich

Förderer | Partner

Services

Studierende

 
Jobs & Karriere

Die Zeppelin Universität (ZU) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Stiftungsuniversität in freier Trägerschaft und hat als erste private Universität das Promotionsrecht durch das Land Baden-Württemberg erhalten. Sie versteht sich als Universität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik und verschreibt sich interdisziplinärer Forschung und Lehre in derzeit drei geistes- und sozialwissenschaftlichen Departments und acht Forschungsverbünden.

Seit ihrer Gründung 2003 wurden die ZU und viele ihrer Mitglieder ausgezeichnet. So erhielt die Einrichtung unter anderem 2006 und 2008 den Titel "Innovativer Ort im Land der Ideen". 2011 gehörte sie im bundesweiten Förderprogramm "Mehr als Forschung und Lehre – Hochschulen in der Gesellschaft" zu den Siegern. Viele ZU-Studierende und ZU-Absolventen gewannen mit ihren innovativen und gesellschaftlich relevanten Aktivitäten und Unternehmensgründungen bereits vielbeachtete Preise. Die Forscherinnen und Forscher der ZU sind gefragte ExpertInnen in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien.


Strandcampus im Dreiländereck
 
Eine Besonderheit der ZU ist sicherlich auch ihre geografische Lage direkt am Strand. Ein Strand, der in Friedrichshafen am Bodensee in eine Region eingebettet ist, die sich exzellent für den dynamisch entstehenden „Wettbewerb der Regionen“ gewappnet hat. Die Bodensee-Region ist aber nicht nur landschaftlich und sportlich attraktiv, sondern vor allem von der Wirtschaftskraft und der Innovationsstärke her eine der führenden Wirtschaftsregionen in Europa.

Darüber hinaus findet in diesem Länderdreieck herausragende Forschung statt, in die die ZU mit vielen Kooperationen eingebettet ist: Die Exzellenz-Universität Konstanz ist eine Bootsfahrt weit entfernt, die Universitäten in St. Gallen und Zürich sind rasch erreichbar, und mit der Internationalen Bodensee-Hochschule besteht intensiver Austausch zum Innovationstransfer. Die Fraunhofer Gesellschaft sowie zahlreiche erstrangige internationale Forschende und Universitäten sind regelmäßige Austauschpartner und Partner in gemeinsamen Projekten.

Nicht zuletzt verbindet der Bodensee mit der Schweiz, Österreich und Deutschland drei Länder, die an der ZU mit ihren internationalen Partnern zu einem faszinierenden Mix von Kulturen zusammen kommen.

Die ZU ist eine lernende Universität. Alle Universitätsmitglieder – ob Wissenschaftler, Administration, Gesellschafter, Förderer oder Studierende – machen die Universität zu einer Anregungsarena, in der sich individuelle Leidenschaften und Fähigkeiten sowohl beim Lernen und Forschen als auch in der Bereitstellung exzellenter wissenschaftlicher Dienstleistungen entfalten können.
 
Die ZU bietet Ihnen ein hochdynamisches, inspirierendes und professionelles Umfeld mit guten Entwicklungsmöglichkeiten, über 200 engagierten Kolleginnen und Kollegen sowie über 1000 mitdenkenden Studierenden.

 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Zu den Stellenangeboten

Zu den aktuellen Stellenangeboten



"Die ZU ist aufgrund ihrer Kleinheit und ihrer gewachsenen Kultur eine sehr familiäre Universität. Bis heute hat man das Gefühl, hier gemeinsam etwas aufzubauen, seine eigenen Vorstellungen von Forschung und Lehre umsetzen zu können. Man kennt seine Studenten beim Namen und kooperiert in Forschung und Lehre mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fächern. Die Infrastruktur - etwa die Forschungsförderung - ist vorbildlich.“

Jun.-Prof. Dr. Marian Adolf, Lehrstuhl für Medienkultur



Die ZU gibt mir die die Möglichkeit und die Verantwortung, Sonderveranstaltungen zu planen und durchzuführen. Um neue Ideen zu entwickeln, leben wir die konstruktive Kritik und die kreative Diskussion! Freiheit und Selbstdisziplin und eine Leidenschaft für Wissenschaft und junge wissbegierige Menschen – das ist eben einfach mehr als nur ein Job!“

Petra Diesch, Universitätsveranstaltungen





zu|rück       nach oben

geändert: 05.03.2013