home       shop       ZU|Daily      
english       wozu zu?       kontakt       jobs       standorte       auf-Magazin       bauBlog       impressum      

Zeppelin Universität - Zurück zur Startseite

Zeppelin Universität

News | Veranstaltungen

Studium | Bewerbung

Lehrstühle | Institute

  Wirtschaftswissenschaften
  Dr. Manfred Bischoff Institut für Innovationsmanagement der Airbus Group

  Innovation & Entrepreneurship

  Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen

  Innovation, Technologie & Entrepreneurship

  Juniorprofessur für Finanzierung

  Recht der Familienunternehmen

  Strategie und Governance von Familienunternehmen

  Institut für Unternehmer- & Finanzwissenschaften

  Empirische Kapitalmarktforschung & Ökonometrie

  Gastprofessur für Informationsmanagement & Handelsinformationssysteme

  Managementtheorie

  Marketing

  Politische Ökonomie

  Strategische Organisation & Finanzierung (SOFI)

  Audi-Stiftungslehrstuhl für Sozioökonomie und unternehmerisches Handeln

  Otto Group-Lehrstuhl für Service Marketing & Distanzhandel

  Phoenix-Lehrstuhl für Allgemeine BWL & Mobility Management

  Zentrum für Technologiemanagement (ZTM)

  ZEPPELIN-Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftstheorie & -politik

  ZF Friedrichshafen-Lehrstuhl für Unternehmensführung & Personalmanagement

  Alternative Investments & Corporate Governance

  Konsumverhalten & Verbraucherpolitik

  Gastprofessur für Politische Ökonomie

  Wirtschaftstheorie & angewandte Ökonometrie

  Internationale Wirtschaftsbeziehungen

  Externe Dozenten


  Kulturwissenschaften

  Sozialwissenschaften

  Fachbereichsübergreifende Forschungszentren


Forschung

Lernen lebenslänglich

Förderer | Partner

Services

Studierende

 
Lehrstuhl für Kunsttheorie & inszenatorische Praxis | Profil

Der Lehrstuhl vertritt eine handlungsbezogene Kunsttheorie. Die Auseinandersetzung mit künstlerischen Praktiken erfolgt dabei nicht allein entlang von fertigen Objekten und Formaten, sondern auch entlang der Analyse von Arbeitspraktiken, Produktionsbedingungen und Fragen der Institutionalisierung.
In der ebenso theoriegeleiteten wie projektorientierten Lehre kommt inszenatorische Praxis nicht zuletzt auch als Methode der Analyse kultureller Phänomene zur Anwendung; es wird sensibilisiert für Unterschiede und Übergänge zwischen wissenschaftlichen und künstlerischen Strategien der Selektion, Kontextualisierung, Präsentation und Herstellung von Wirklichkeiten. Forschen und Kuratieren werden dabei eng aufeinander bezogen. Der Lehrstuhl konzipiert und realisiert gemeinsam mit Studierenden regelmäßig Ausstellungen (siehe die Ausstellungsreihe „politics of research“ in Berlin), kooperiert eng mit dem artsprogram und dem Labor für implizites und künstlerisches Wissen (LIKWI), organisiert das universitäre Musikprogramm (Joachim Landkammer) und arbeitet in der Lehre mit Künstlern (z. B. Christoph Schäfer, Margit Czenki, Andrew McNiven u.a.).

Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls

  • Theorie des Inszenierens und Ausstellens
  • Museumsforschung
  • Künstlerische Arbeitsformen
  • Kunst & Öffentlichkeit
  • Politik des Zeigens
  • Kunst & Altern
  • Kunst & Emotionen
  • Populär- & Alltagskultur
  • Dilettantismus


Schwerpunkte in der Lehre

  • Ästhetik & Kunsttheorie
  • Geschichte neuzeitlicher Kunstproduktion
  • Kuratorische & inszenatorische Praxis
  • Bildanalyse
  • Management von Kultur und Kunst
  • Kunstsoziologie
  • Kulturphilosophie



zu|rück       nach oben

geändert: 17.06.2013